Fußball

Dank Dorschs „Traumtor“: Augsburg feiert „brutal wichtigen“ Sieg in Köln

FC-Coach Baumgart nach 0:2 nicht zufrieden: „Wir sind enttäuscht“ - Augsburger Erfolgsrezept: „Wir stehen zueinander, wir stehen füreinander ein“ - DAZN-Experte Kneißl lobt Augsburg: „Hut ab für diese Leistung“

Berlin / München, 10.12.2021

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen der Partie 1. FC Köln gegen FC Augsburg (0:2) - am 15. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.

 

Steffen Baumgart (Trainer 1. FC Köln) ...

… zur Leistung seiner Mannschaft: „Die Jungs haben eine gute Leistung gebracht. Wir sind enttäuscht von dem Ergebnis und auch enttäuscht, dass wir uns am Ende nicht durchgesetzt haben. Trotzdem haben wir den besseren Fußball gespielt und hatten die klareren Möglichkeiten. Am Ende heißt es: taktische Meisterleistung von Augsburg. Das muss man akzeptieren. Aber wir sind auf einem guten Weg.“

... zum Spiel: „Die Jungs haben vieles umgesetzt von dem, was wir haben wollten. Wir haben das Tor nicht gemacht. Vor dem 1:0 haben wir die klare Tormöglichkeit, in der zweiten Minute auch schon. Es fällt uns im Moment schwer, die Tore zu machen. Unsere Spielanlage fand ich gut. Der Gegner hatte sehr gute Möglichkeiten über Fernschüsse, aber im Strafraum selbst weniger. Der zweite Treffer ist natürlich ein sensationelles Tor.“

… zu Jonas Hector (vor dem Spiel): „Jonas ist mit Abstand der wichtigste Spieler, auch innerhalb des Vereins.  Das muss man so deutlich sagen. Er ist nicht nur eine Persönlichkeit auf dem Feld, sondern auch außerhalb. Und er verkörpert diesen Verein. Deswegen ist es immer wichtig, solche Spieler auf dem Platz zu haben.“


Salih Özcan (1. FC Köln): „Eigentlich haben wir ein gutes Spiel gemacht. Am Ende liegt es wieder daran, dass wir vorne die Tore nicht machen. Wir hatten die Chancen. Und dann kassieren wir zwei dumme Tore, einen Sonntagsschuss. Und dann verlierst du eben zuhause.“


Marvin Schwäbe (Torhüter 1. FC Köln): „Wir haben versucht, alles zu geben. Wir haben relativ gut nach vorne gespielt, aber unsere Chancen nicht genutzt. Und dann fangen wir zwei blöde Tore. Uns war bewusst, dass die Augsburger versuchen, ein bisschen abzuwarten und dann umzuschalten. Und so haben sie uns erwischt.“


Timo Horn (Torhüter 1. FC Köln) ...

… zu seiner verletzungsbedingten Zwangspause (vor dem Spiel): „Ich hatte in meiner bisherigen Karriere das Glück, weitestgehend verletzungsfrei zu bleiben. Das ist natürlich eine neue Erfahrung. Es ist keine schöne Erfahrung, weil man als Spieler immer auf dem Platz stehen will. Aber so lange dauert es nicht mehr, bis ich wieder an den Ball kann. Dann versuche ich, der Mannschaft wieder zu helfen und sie bis dahin bestmöglich von außen zu unterstützen.“

… zur Konkurrenzsituation im Tor (vor dem Spiel): „Ich halte nichts davon, nicht miteinander zu reden oder so. Wir pushen uns gegenseitig und es ist wichtig, dass wir keinen Leistungsabfall in der Mannschaft haben, wenn einzelne Spieler ausfallen. Marvin macht seine Sache sehr gut. Alles andere ist Zukunftsmusik. Ich versuche jetzt erst einmal, wieder fit zu werden, und dann greife ich wieder an.“


Werner Wolf (Präsident 1. FC Köln) zum Stellenwert des Ehrenamts im Fußball (vor dem Spiel): „Die Zahl der ehrenamtlich Tätigen spricht für sich. Ohne das Ehrenamt wäre der Fußball in dieser Form, insbesondere im Amateurbereich, überhaupt nicht vorstellbar. Die Ehrenämtler sind das Fundament des Fußballs. Ohne sie würde nichts laufen.“


Niklas Dorsch (Torschütze FC Augsburg) …

… zum Spiel: „Es war brutal wichtig. Wir wussten, dass Köln zuhause sehr, sehr stark ist. Extrem wichtig war, dass wir hinten die Null gehalten haben. Chancen haben wir schon in der ersten Halbzeit einige herausgespielt und ich habe den Jungs in der Pause gesagt: ‚Macht einfach weiter, dann wird auch mal einer reinrutschen.‘ Das haben wir gemacht und uns dann verdient belohnt.“

… zu seinem Traumtor: „Klassisch abgerutscht würde ich sagen (lacht). Ich trainiere den tatsächlich ab und zu im Training. Der Ball liegt perfekt, ich treffe ihn perfekt und es gehört ein bisschen Glück dazu, dass der Gegenspieler nicht an den Ball kommt. Aber ich habe mir vorgenommen, mal aus der zweiten Reihe abzuziehen. Das mache ich viel zu selten, torgefährlich bin ich noch nicht gewesen bisher. Deswegen dachte ich, das kann ich jetzt mal zeigen.“


Markus Weinzierl (Trainer FC Augsburg) … 

… zum Spiel: „Wir haben über die gesamte Spielzeit ein gutes Spiel abgeliefert. Wir haben gezeigt, was wir können und was wir in den letzten Wochen auch schon gespielt haben, aber diesmal mit dem notwendigen Ertrag. Dafür brauchen wir auch Glück, das haben wir in den Abschlusssituationen gehabt. Ein Traumtor von Niklas Dorsch. Über 90 Minuten sehr viel Wille, sehr viel Leidenschaft, gute Organisation und Kompaktheit.“

… zu den taktischen Vorgaben: „Entscheidend war die taktische Disziplin, die defensive Arbeit. Wir haben es bis auf die 15 Minuten nach der Halbzeitpause gut gemacht. Das war die Basis für den Erfolg.“ 

… zu Dikeni Salifou (vor dem Spiel): „Er hat in der Früh noch eine Französisch-Klausur geschrieben und ist dann in den Flieger gestiegen, um uns zu helfen. Er ist ein guter junger Spieler.“


André Hahn (Torschütze FC Augsburg) … 

… zur Stimmung im Team: „Wir wissen, was wir können und was wir für eine Qualität haben. Wir haben uns in der Saison stetig gesteigert und hatten auch immer das Gefühl, dass wir von Spiel zu Spiel besser werden. Jetzt hatten wir einen Ausrutscher gegen Bochum, der uns nicht passieren darf und den wir analysiert haben, wie man gesehen hat. Klar tun uns die Ausfälle weh, aber wir haben keine Wahl. Wir stehen zueinander, wir stehen füreinander ein. Deswegen ist es für uns kein Problem, wenn zwei, drei Spieler ausfallen, weil wir gute Jungs haben, die dann einspringen.“ 

… zum Spiel: „Es war ein enorm wichtiges Spiel für uns, das war uns vorher klar. Wir haben zuhause Punkte liegenlassen, die wir wiederholen mussten. Wir wussten auch, dass es in Köln extrem schwer wird. Aber wir haben ein richtig gutes Spiel gemacht. Trotzdem war es ausgeglichen, beide Mannschaften hätten treffen können. Am Ende gab es ein glückliches Ende für uns. Aber wir haben uns das erarbeitet und auch verdient.“


Stefan Reuter (Geschäftsführer Sport FC Augsburg) zu den jüngsten Leistungen des FCA (vor dem Spiel): „In den letzten Wochen machen wir es vom Auftreten der Mannschaft her sehr gut. Aber uns fehlen ein Stück weit die Punkte. Wir belohnen uns nicht, machen den ein oder anderen dummen Fehler und haben in den letzten Spielen leider zu viele Chancen liegenlassen.“


DAZN-Experte Sebastian Kneißl …

… zum Spiel: „Hut ab für diese Leistung der Augsburger. Sie haben akzeptiert, dass sie öfter gegen den Ball arbeiten müssen, und tun das mit einer Einstellung und einer Leidenschaft, die herausragend ist. Es war eine richtig gute Leistung. In der letzten Viertelstunde spürte man beim FC eine gewisse Ratlosigkeit, auch auf den Rängen. Dieser Push, die eigene Mannschaft noch einmal nach vorne zu peitschen, dass wollte nicht so recht.“ 

… zur Leistung des FCA: „Glückwunsch an Augsburg. Wichtige drei Punkte. Nicht nur wichtig im Sinne von: ‚Das haben wir uns jetzt irgendwie erkämpft.‘ Nein. Markus Weinzierl hat seine Mannschaft gut eingestellt und deshalb war das positive Ergebnis aufgrund der zweiten Halbzeit noch klarer.“

… zur Formkurve der Kölner: „Der kurzfristige Trend ist in den letzten Spielen nicht positiv. Der gesamte Trend ist okay, aber natürlich musst du die letzten Wochen auch beurteilen. Das wäre ja fahrlässig, wenn man das nicht macht.“

… zum Ausscheiden dreier deutscher Teams aus der Champions League (vor dem Spiel): „Leipzig war zu erwarten. Von vornherein war klar: Platz drei ist eine Möglichkeit. Beim BVB war es eine Enttäuschung, aber ein schöner Abgang mit dem 5:0 gegen Besiktas Istanbul. Bei Wolfsburg war ich von Anfang an unschlüssig. Sie sind super in die Saison gekommen, aber jetzt war es enttäuschend.“

… zum Einstieg von Trainer Domenico Tedesco bei RB Leipzig (vor dem Spiel): „Zu Schalker Zeiten hätte ich gesagt: ‚Das ist schwer‘. In Moskau war es dann schon etwas mehr Ballbesitz. Er baut gerne Julian-Nagelsmann-Elemente ein, auch wenn er das nicht so gerne hört. Es ist wichtig für ihn, den Kader schnellstmöglich auf die Mischung zwischen RB-DNA und Ballbesitz zu kalibrieren.“

 

PR DAZN DACH: 

E-Mail: pr-dach@dazn.com 

Mehr Infos unter: https://media.dazn.com/de/



© DAZN
DAZN
Zur Pressemappe

Kontakt

DAZN
Neue Schönhauserstraße 3-5
DE-10178 Berlin

dennis-julian.gottschlich@dazn.com

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Bundesliga
» Fußball
» Medien / TV

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von DAZN

Medien / TV

BVB und Terzic brauchen die Emotionen der Fans beim Matchball: „Wir kümmern uns dann um den Sport“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus den Sonntagsspielen 1. FSV Mainz 05 gegen VfB Stuttgart (1:4), FC Augsburg gegen Borussia Dortmund (0:3) sowie Bayer 04 Leverkusen gegen Borussia Mönchengladbach (2:2) am 33. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.   Edin Terzic (Trainer Borussia Dortmund) … … zum Matchball am letzten Spieltag: „Es freut uns, dass wir in diese Situation kommen. Man muss nur die Geschichte unseres Vereins sehen, wie oft wir...

DAZN
Fußball

Rekordtorjäger Petersen trifft im letzten Heimspiel: „Aufhören, wenn es am schönsten ist“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus dem Freitagsspiel SC Freiburg gegen den VfL Wolfsburg (2:0) am 33. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.   Christian Streich (Trainer SC Freiburg) ... ... zu der Bedeutung des Spiels: „Man wird nie vergessen, dass Jonathan Schmid und Nils Petersen ihr letztes Heimspiel heute gemacht haben. Mit Jonathan habe ich seit seinem 17. Lebensjahr zusammengearbeitet, bei Nils weiß ich schon gar nicht mehr, wie viele ...

DAZN
Medien / TV

Werder verschenkt sicheren Klassenerhalt - Friedl: „Für die letzten 15 Minuten fehlen mir die Worte“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus den Sonntagsspielen VfB Stuttgart gegen Bayer 04 Leverkusen (1:1) sowie RB Leipzig gegen SV Werder Bremen (2:1) am 32. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.   Xabi Alonso (Trainer Bayer 04 Leverkusen) ... ... zur sportlichen Lage: „Es geht noch um alles. Es gibt noch zwei Spiele in der Bundesliga, alles kann passieren. Alle drei Tage hochemotional zu spielen ist sehr fordernd. Es ist nicht einfach, aber die ...

DAZN
Fußball

Jonas Hector genießt den Sieg: „Es hatte Achterbahn-Charakter“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus dem Freitagabendspiel 1. FC Köln gegen Hertha BSC (5:2) am 32. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN. Steffen Baumgart (Trainer 1. FC Köln) ... ... zu seiner Vertragsverlängerung (vor dem Spiel): „Wer mir bei Amtsantritt gesagt hätte, dass ich nochmal die Möglichkeit zur Verlängerung habe – hier vier Jahre arbeiten darf – da hätte es viele Experten gegeben, die das verneint hätten. Aus meiner ...

DAZN