MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

06.12.2021
Eishockey

PENNY DEL live bei MagentaSport – Der 28. Spieltag: Geisterspiele zurück, aber nicht in Iserlohn: Sieg gegen Köln

Mannheim verliert Spitzenspiel gegen Wolfsburg ohne Fans: „Von jedem Einzelnen zu wenig“

Bonn, 06.12.2021

Die Adler Mannheim verlieren das Topspiel gegen die Grizzlys Wolfsburg mit 3:7 in einer leeren SAP-Arena. „Ich glaube, dass einfach von jedem Einzelnen zu wenig da war heute. Wir müssen bereiter sein, auch wenn die Umstände schwer sind“, sprach David Wolf die fehlende Fan-Unterstützung an. Die Eisbären und ihr Glück in der Ferne: Berlin gewinnt in Schwenningen ohne Probleme mit 4:0. Doppelpacker Giovanni Fiore lobte anschließend: „Wir haben frei aufgespielt und waren selbstbewusst.“ Für die Kölner Haie gab es nach 6 Siegen wieder eine Niederlage beim 3:7 in Iserlohn – übrigens vor Zuschauern, die ihr Team nach vorne trieben. „Die Erleichterung ist riesig“, so Iserlohns Dreifach-Torschütze Eric Cornel.

 

Nachfolgend die wichtigsten Stimmen der Sonntagsspiele – bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Bereits am Dienstag geht es weiter mit dem Nachholspiel zwischen den Iserlohn Roosters und der Düsseldorfer EG – ab 19.15 Uhr live bei MagentaSport. Der 29. Spieltag startet am Donnerstag ab 19.15 Uhr mit dem Derby Augsburg gegen Nürnberg, die Topspiele am Freitag ab 19 Uhr live in der Konferenz und als Einzelspiel: Mannheim gegen Düsseldorf und Berlin gegen Köln. Alle Spiele in der PENNY DEL gibt´s live bei MagentaSport.

 

Adler Mannheim – Grizzlys Wolfsburg 3:7

Die Adler Mannheim verlieren das Spitzenspiel gegen Wolfsburg deutlich und lassen München etwas davonziehen im Punktequotienten. David Wolf: „Ich glaube, dass einfach von jedem Einzelnen zu wenig da war heute. Wir müssen bereiter sein, auch wenn die Umstände schwer sind. Das ist das erste Mal wieder vor einer leeren SAP-Arena. Aber wir müssen irgendwo die Energie herholen, um solche Spiele auch gewinnen zu können. Die Energie hatte Wolfsburg heute gehabt und deswegen haben die auch gewonnen und wir verdient verloren.“

Für die Wolfsburger bedeutet der Sieg Platz 3, punktgleich mit den Adlern, die jedoch ein Spiel weniger haben. Dominik Bittner: „Die frühen Tore haben extrem geholfen. Wir haben versucht, extrem aggressiv ins Forecheck zu gehen… Mit den komfortablen Toren am Anfang war das dann auch sehr, sehr gut für uns.“

Der Link zum Spiel: www.youtube.com/watch?v=tSz34ectxlY

 

Schwenninger Wild Wings – Eisbären Berlin 0:4

Die Eisbären Berlin bleiben in Schwenningen ohne Probleme und feiern nach zuletzt 2 Niederlagen wieder einen Sieg, springen auf Platz 4. Doppelpacker Giovanni Fiore über Berliner Glück, auswärts überzeugter aufzutreten: „Wir haben gut gespielt. Wir haben mit Tempo gespielt und frei aufgespielt und selbstbewusst… Wir müssen in der Defense besser werden und das wissen wir auch. Heute haben wir genau das gemacht und es ist aufgegangen.“

Für die Wild Wings ist es die 3. Niederlage am Stück und weiterhin Rang 14 - Vorletzter. Goalie Joacim Eriksson gab nach einer Corona-Infektion sein Comeback im letzten Drittel und ließ kein Gegentor mehr zu: „Wir haben eigentlich gut gespielt am Anfang. Dann haben wir Zweikämpfe verloren und uns auch nicht belohnt. Ich denke nicht, dass wir gut genug waren, um hier zu gewinnen gegen ein sehr gutes Team.“

Der Link zum Spiel: www.youtube.com/watch?v=XkXzV1tOAKM

 

Iserlohn Roosters – Kölner Haie 7:3

Nach 8 Niederlagen in den letzten 9 Spielen schieße sich die Iserlohn Roosters gegen Köln vor allem im 2. Drittel den Frust von der Seele und feiern einen wichtigen Heimsieg. Dreifachtorschütze Eric Cornel: „Die Erleichterung ist riesig. Wir haben hart gearbeitet, aber hatten zuletzt nicht die Ergebnisse. Die letzten 3 Spiele waren schon alle gut und heute haben wir endlich den Sieg bekommen.“

Die Kölner Haie verlieren nach zuletzt 6 Siegen am Stück und rutschen in der Tabelle ab auf Platz 5.

Der Link zum Spiel: www.youtube.com/watch?v=PRNCN2a-tJw

 

Düsseldorfer EG – Augsburger Panther 3:4

Nach zuletzt 2 Siegen am Stück gibt es für die DEG einen herben Dämpfer im Kampf um die Playoffs. Dennoch lobte Kapitän Marco Nowak: „Das ist einfach die Leidenschaft, der Wille, den wir in der Mannschaft haben. Nie aufzugeben und immer wieder Druck zu machen. In Berlin wurden wir dafür belohnt und heute leider nicht. Wir müssen solche Spiele jetzt gewinnen gegen solche Gegner wie Augsburg, die mit uns auf einer Linie sind.“

Die Augsburger Panther feiern nach 4 Niederlagen am Stück und 9 Auswärtsniederlagen in Serie einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf, stehen aber weiter auf Platz 13. Maximilian Eisenmenger: „Wenn man auswärts spielt, muss man hart arbeiten. Ich denke, wir haben gezeigt, dass wir als Mannschaft zusammenspielen können. Wir haben richtig wichtige 3 Punkte heute mitgenommen.“

Der Link zum Spiel: www.youtube.com/watch?v=fYZkEGuv_NA

 

Die PENNY DEL live bei MagentaSport:

Dienstag, 07.12.2021

Ab 19.15 Uhr: Iserlohn Roosters – Düsseldorfer EG

Donnerstag, 09.12.2021

Ab 19.15 Uhr: Augsburger Panther – Nürnberg Ice Tigers

Freitag, 10.12.2021

Ab 19.00 Uhr als Einzelspiel oder in der Konferenz: Adler Mannheim – Düsseldorfer EG, Bietigheim Steelers – EHC Red Bull München, Eisbären Berlin – Kölner Haie, ERC Ingolstadt – Iserlohn Roosters, Schwenninger Wild Wings – Krefeld Pinguine, Straubing Tigers – Grizzlys Wolfsburg

© MagentaSport
MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Zur Pressemappe

Kontakt

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Tölzer Straße 1
DE-83607 Holzkirchen

+49 170 2268024
+49 8024 470 14-19
joerg.krause@thinxpool.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Eishockey
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

16.01.2022 Fußball

3. Liga Live bei MagentaSport – 21. Spieltag am Sonntag: Verl schlägt die Kickers 2:0

Würzburg bleibt nach einem 0:2 in Verl ein Abstiegskandidat – Vorletzter mit 17 Punkten und schlechtester Angriff mit nur 14 Toren. Die Kickers-Gegentreffer fielen in der 90. und 93. Minute. „Das ist gefühlt das 10. Spiel, das man in der letzten Sekunde hergibt“, ärgerte sich Trainer Danny Schwarz einmal mehr. Schwarz fordert jetzt: „Ich erwarte, dass die Mannschaft punktet. Ich erwarte, eine Reaktion.“ So rum geht´s auch. Guerino Capretti hat seinen Abschied als Trainer beim SC ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
16.01.2022 Eishockey

Die PENNY DEL live bei MagentaSport – Köln wiederholt auch gegen DEG die alten Fehler - und wieso die Grizzlys auch Rennpferde sind

Starkes Top-Spiel mit einem 3:2-Sieg für Mannheim und fast wäre Berlin nach einem 0:3-Rückstand noch der Ausgleich gelungen. „Man muss Mannheim zum 1. Drittel gratulieren. Da wurde das Spiel einfach entschieden“, bilanzierte Berlins Goalie Mathias Niederberger. „Wir haben´s über die Zeit gebracht“, sagte Mannheims David Wolf und „verdient gewonnen!“ In München ist die Stimmung nach einer schwierigen Phase wieder deutlich besser. „Da war - ich sag´s mal so: ein bisschen die ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
15.01.2022 Eishockey

Die PENNY DEL live bei MagentaSport – Sonntag mit Mannheim gegen Berlin sowie Köln gegen DEG

Die Eisbären Berlin verlieren das Spitzenspiel gegen München mit 2:3 in der Overtime. „Wir hätten deutlich selbstbewusster auftreten können“, meinte Matthew White nach dem Spiel, der die Partie schnellstmöglich abhaken will: „Wir haben ein großes Spiel am Sonntag, deswegen müssen wir das hinter uns lassen und uns auf Sonntag konzentrieren.“ Dann geht es nämlich zum nächsten Kracher nach Mannheim – ab 16.45 Uhr live bei MagentaSport. Die Münchner konnten nach der Corona-Pause ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
14.01.2022 Basketball

Basketball live bei MagentaSport – FCB verliert 2. EuroLeague-Spiel gegen Monaco und trifft am Sonntag auf BBL-Spitzenreiter Bonn

Zwei Tage nach dem wichtigen Pflichtsieg gegen Kaunas verliert der FC Bayern die 2. Partie in der EuroLeague mit 78:83 gegen den direkten Playoff Platz-Konkurrenten Monaco. Die Münchner bleiben bei 8 Siegen, allerdings rangiert der Champion Efes Istanbul auf dem relevanten Platz 8 mit nur einem Erfolg mehr auf Sichtweite. „Es könnte besser sein“, fasste Nick Weiler-Babb den FCB-Gemütszustand vor dem BBL-Topspiel am Sonntag gegen Spitzenreiter Telekom Baskets Bonn (ab 14.45 Uhr live bei ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH