MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

15.02.2022
Basketball

Basketball live bei MagentaSport - easyCredit BBL: München hat einen Alptraum - die Niners aus Chemnitz, kassiert bereits die 3. Niederlage

Chemnitz ist "bereit, das Ding zu holen!" - Zum MagentaSport BBL-Pokal soll sich Berlin "warm anziehen"

Bonn, 15.02.2022

Die NINERS Chemnitz gewinnen auch das 3. Spiel in dieser Saison gegen den FC Bayern München. Diesmal mit 77:58 "einfach nach Hause geschickt". Warmschießen für den MagentaSport BBL-Pokal am Samstag. Im Halbfinale trifft das Team von Malte Ziegenhagen auf ALBA Berlin (ab 19.15 Uhr live bei MagentaSport) und liefert direkt eine Kampfansage: "Wir sind bereit, das Ding zu holen. Wir haben nie mehr Bock gehabt. Wir haben heute gezeigt, dass wir auf jeden Fall Bock darauf haben und dass die sich warm anziehen sollen." Auch das Chemnitzer Eigengewächs Jonas Richter peilt Großes an: "Natürlich spielen wir in Berlin für den Sieg." Klingt nicht Außenseiter: Aber auch Halbfinalgegner ALBA gewann die Generalprobe in Frankfurt klar mit 72:56 und ist ebenso heiß auf "ein do-or-die-Spiel" Da müssen wir alles reinschmeißen", meint der junge Malte Delow selbstbewusst. Und auch Halbfinalist Braunschweig (Samstag, ab 15.45 Uhr live bei MagentaSport gegen Crailsheim) ist in starker Form, serviert Ulm 78:59 ab - gerade rechtzeitig zum Deutschland-Besuch von Klub-Besitzer Dennis Schröder.


Nachfolgend die wichtigsten Stimmen des Tages - bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Englische Woche in der easyCredit BBL. Bevor es am Wochenende um den BBL-Pokal geht, steht morgen die 2. Hälfte des Spieltags an. Unter anderem mit dem Spiel der MHP RIESEN Ludwigsburg gegen die BG Göttingen - ab 18.15 Uhr live bei MagentaSport.


NINERS Chemnitz - FC Bayern München 77:58


Die NINERS Chemnitz bleiben auch ohne den kranken Trainer Rodrigo Pastore der Angstgegner des FC Bayern München und schießen sich warm für das Top Four im BBL-Pokal am Samstag. Malte Ziegenhagen über das Spiel: "Es gibt ja irgendwie das Gerücht, dass wir der "Bayern-Killer" oder so sind. Irgendwie bewahrheitet sich das immer wieder. Die kommen hier hin und werden immer wieder einfach nach Hause geschickt. Das fühlt sich super an. Wir arbeiten auch sehr hart dafür."


In der letzten Minute kam dann noch der 17-jährige Nachwuchsspieler Brendan Gregori in die Partie und wurde von den Chemnitzern so in Szene gesetzt, dass auch er 2 Punkte erzielte. Für Malte Ziegenhagen eine Selbstverständlichkeit: "Das ist halt eine Familie hier. Jeder freut sich, wenn er hier so was raushaut."


Am Wochenende geht es nun zum Top Four nach Berlin, mit Kampfansage: "Wir sind bereit, das Ding zu holen. Wir haben nie mehr Bock gehabt. Wir haben heute gezeigt, dass wir auf jeden Fall Bock darauf haben und dass die sich warm anziehen sollen."


Jonas Richter spielt seit der Jugend bei den NINERS Chemnitz und hat mit ihnen jetzt das Halbfinale im Pokal erreicht: "Das ist Wahnsinn. Wenn man sieht, woher wir kommen in den letzten Jahren. Wir haben letzte Saison quasi gegen den Abstieg gekämpft. Diese Saison sind wir ganz oben dabei, stehen im Top Four und haben Ulm und Bayern rausgeworfen. Ich bin wahnsinnig stolz und ich hoffe, dass ist erst der Anfang der Reise... Natürlich spielen wir in Berlin für den Sieg."


Zum Spiel sagte er: "Der Sieg heute war sehr verdient. Ähnlich wie gegen Ludwigsburg war das eine wahnsinnige Energieleistung. Wir haben alles gegeben und das hat man gesehen."

Bei den Münchnern fehlte neben den vielen Coronaausfällen auch Head Coach Andrea Trinchieri, der aus familiären Gründen nicht mit nach Chemnitz reiste. Co-Trainer Demond Greene gab sich als fairer Verlierer:


"Erstmal Gratulation an die Chemnitzer Mannschaft... Die haben heute viele Würfe getroffen. Natürlich ist auch unsere Defense daran schuld, dass Chemnitz viele einfache Würfe hatte. Bei der Energie konnten wir aber definitiv nicht mithalten. Die hat bei uns gefehlt. Heute mussten wir Tribut der letzten Wochen mit vielen Ausfällen zahlen. Wir haben fast gar nichts getroffen und Chemnitz hat fast alles getroffen."


Der FC Bayern hat jetzt 9 Tage Pause. Seine Jungs haben das "sehr dringend nötig. Das ist wichtig für die Spieler, dass sie körperlich runterfahren und sich erholen können. Auch mental. Das wird denen mit Sicherheit guttun."


Der Chemnitzer Co-Trainer Virgil Matthews über die erste Teilnahme am Top Four im BBL-Pokal: "Jeder hier freut sich darauf. Es ist etwas sehr Spezielles. Wir haben die Chance, etwas sehr Besonderes zu machen. Berlin ist sehr schwer. Aber jeder freut sich und hofft auf ein gutes Turnier."


FRAPORT Skyliners - ALBA Berlin 56:72


ALBA Berlin feierte eine gelungene Generalprobe vor dem Top Four und kommt gegen Frankfurt ohne größere Probleme zum Auswärtssieg, weil sie das Spiel mit einem 14:0-Lauf beendeten. Malte Delow, TopScorer der Albatrosse mit 11 Punkten, zum Spiel: "Frankfurt hat gut gespielt. Wir hatten bis zum 3. Viertel Probleme, ihre Energie zu matchen. Deswegen mussten wir dann im letzten Viertel die Energie hochschrauben und das haben wir auch gemacht."


Ein gutes Vorzeichen für das Spiel im Pokal gegen Chemnitz, die auch sehr über die Physis kommen? "Auf jeden Fall ... Es wird sehr wichtig, dass aus dem 4. Viertel mitzunehmen. Da können wir nicht erst so spät anfangen, richtig zu spielen. Da müssen wir von Anfang an mit Härte spielen."


Das Halbfinale wird "ein Do-or-Die-Spiel für uns und genauso für die. Da müssen wir alles reinschmeißen. Das müssen wir gewinnen."


Für die Frankfurter ist es die 5. Niederlage in Folge und nur noch Platz 16 in der Tabelle. Quantez Robertson traf nur 2 von 11 Würfen und war dementsprechend bedient: "Wir hatten ein paar gute Möglichkeiten, aber wir waren nicht in der Lage, um die Schüsse reinzumachen. Das haben die dann ausgenutzt."


ratiopharm Ulm - Löwen Braunschweig 59:78


Ulm kassiert eine deftige Niederlage gegen Braunschweig und verliert nach 18 Sekunden auch Topspieler Cristiano Felicio, rutschen auf Rang 5 ab. Philip Herkenhoff kritisierte: "Offensiv haben wir überhaupt nichts zusammenbekommen, aber unser Ziel ist es eigentlich, aus der Defensive eine Offensive zu kreieren. Das haben wir heute überhaupt nicht geschafft. Wir haben in der ersten Halbzeit, glaube ich, 45 Punkte zugelassen. Das war einfach viel zu viel."


Auch die Löwen Braunschweig feiern ein gelungenes letztes Spiel vor dem BBL-Pokal. David Krämer geht nach dem deutlichen Sieg mit breiter Brust nach Berlin: "Auf jeden Fall. Wir fokussieren uns jetzt voll auf das Top Four. Morgen geht weiter ins Training und dann gibt es eine neue Challenge."


Tookie Brown vor dem Pokalspiel: "Wir gehen jetzt zurück zum Trainieren und kommen hoffentlich stark nach Berlin."


Basketball LIVE bei MagentaSport

Mittwoch, 16.02.2022

easyCredit BBL

Ab 18.45 Uhr: EWE Baskets Oldenburg - medi Bayreuth, s.Oliver Würzburg - Telekom Baskets Bonn, Brose Bamberg - Hamburg Towers

Ab 20.15 Uhr: MHP RIESEN Ludwigsburg - BG Göttingen, MLP Academics Heidelberg - SYNTAINICS MBC


Freitag, 18.02.2022

Ab 18.45 Uhr: ratiopharm Ulm - s.Oliver Würzburg


Samstag, 19.02.2022

BBL-Pokal

Ab 15.45 Uhr: Löwen Braunschweig - HAKRO Merlins Crailsheim

Ab 19.15 Uhr: ALBA Berlin - NINERS Chemnitz


Sonntag, 20.02.2022

Ab 14.30 Uhr: Finale BBL-Pokal


Dienstag, 22.02.2022

EuroLeague

Ab 19.45 Uhr: AS Monaco - UNICS Kasan


Für weitere Rückfragen / MagentaSport

Jörg Krause, Leiter Kommunikation thinXpool TV GmbH

Mob.: +49 170 2268024

Mail: joerg.krause@thinxpool.de

© MagentaSport
MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Zur Pressemappe

Kontakt

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Tölzer Straße 1
DE-83607 Holzkirchen

+49 170 2268024
+49 8024 470 14-19
joerg.krause@thinxpool.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Basketball
» Medien / TV

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

18.08.2022 Basketball

Basketball-Supercup am Freitag und Samstag live und kostenlos bei MagentaSport

Die Vorbereitung für die EuroBasket (1. bis 18. September live bei MagentaSport) geht auf die Zielgerade: beim renommierten Supercup am Freitag und Samstag in Hamburg trifft Deutschland auf EM-Teilnehmer Tschechien (ab 20.15 Uhr live und kostenlos bei MagentaSport). Ein Debüt für Dennis Schröder als neuer Kapitän der deutschen Nationalmannschaft. „Es ist immer eine Ehre, den Adler auf der Brust zu tragen“, sagt der 51fache Nationalspieler, dem nun mehr Verantwortung auch jenseits des ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
11.08.2022 Basketball

Die Basketball Europameisterschaft 2022 live bei MagentaSport: NBA-Stars und Europas Basketball-Elite zu Gast in Köln und Berlin

 ·       Frei empfangbarer Kanal „MS Sport“ neu auf Programmplatz 50 bei MagentaTV   ___________________________________________________________________ Internationaler Basketball der Extraklasse mit einem starken Star-Aufgebot aus der NBA und Europa: MagentaSport zeigt vom 1. bis 18. September 2022 alle 76 Spiele der FIBA EuroBasket 2022 live. Alle deutschen Spiele werden kostenlos übertragen. 24 Nationen treten in Deutschland, Italien, Georgien und der Tschechischen Republik ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
10.08.2022 Fußball

3. Liga komplett live bei MagentaSport – 3. Spieltag: Saarbrückens Super-Joker Grimaldi trifft wieder spät

Jetzt dürfen die Dynamo-Fans nach 8 sieglosen Monaten wieder im eigenen Stadion feiern: 2:0 gegen dezimierte Verler. „Ich glaube, dass wir wesentlich besser spielen können“, meinte Trainer Markus Anfang bei aller Freude über nunmehr 6 Punkte etwas zwiegespalten: „Wir kommen aus einer schweren Saison, das merkt man. Es war wichtig, dass wir jetzt 2 Erfolgserlebnisse hatten. Mit mehr Selbstvertrauen wird auch das Spielen etwas einfacher.“ Es war der Abend der Last Minute-Tore: ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
09.08.2022 Fußball

3. Liga komplett live bei MagentaSport – 3. Spieltag: Morgen ab 18.45 Uhr Mannheim gegen Aue, Dresden gegen Verl

Die Neuen beim TSV 1860 München stechen und verhelfen zu einem Musterstart mitsamt Tabellenführung: beim 4:0-Sieg nach 2 Treffern von Fynn Lakenmacher sowie einem Tor von Martin Kobylanski, trifft sogar Kapitän Stefan Lex. „Das war unser Ziel, dass wir einen perfekten Start hinlegen, 9 Punkte aus 3 Spielen holen“, erklärte Lakenmacher, der letzte Saison noch mit Havelse abstieg und jetzt für Furore sorgt. Emotion allein hilft nicht: Aufsteiger RW Essen kassiert gegen Viktoria Köln ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH