MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Eishockey

„Die Eishockey-Show“ powered bei MagentaSport heute ab 19.30 Uhr erstmals live als Video-Format

Eishockey-Show mit Moritz Seider und Patrick Reimer

Bonn, 13.12.2021

Zwischen dem Status „Top-Talent und Legende“ bewegen sich die beiden Gäste der MagentaSport- Eishockey-Show, die heute ab 19.30 Uhr als weiterentwickeltes Live-Video-Format auf Youtube zu sehen ist. Rick Goldmann und Sascha Bandermann begrüßen den DEL-Riesen Patrick Reimer, 39 Jahre, sowie NHL-Verteidiger Moritz Seider (20) von den Detroit Red Wings. „Die Eishockey-Show“ blickt auf die sportlichen, persönlichen Themen von Reimer und Seider, analysiert aber auch die Entwicklungen in der PENNY DEL, Nationalmannschaft sowie internationalen Spielklassen. Dass die Titelfavoriten Mannheim und München aktuell im Negativ-Lauf sind, gehört zu den DEL-Trends, die in der Eishockey-Show diskutiert werden. „Aufhören mit Ausreden“ und „so können wir nicht weiterspielen“ sind 2 Kommentare von den Adlern sowie EHC Red Bull.

 

Nachfolgend einige Stimmen plus Video-Links zu den Spielen in der PENNY DEL am Wochenende. Morgen geht´s 19.15 Uhr schon weiter mit der der Düsseldorfer EG gegen die Straubing Tigers. Die Top-Spiele am Freitag: Kölner Haie gegen Adler Mannheim sowie EHC Red Bull München gegen Düsseldorfer EG – ab 19 Uhr in der Konferenz und als Einzelspiel. MagentaSport zeigt die PENNY DEL komplett live.

 

ERC Ingolstadt - Adler Mannheim 4:0 - „Aufhören mit irgendwelchen Ausreden“

Die Mannheimer spielen sich in eine Niederlagenserie. Der ERC nutzt seine Chancen im 2. und 3. Drittel, lässt die Adler nicht mehr rankommen. Ingolstadts Torhüter Kevin Reich lobte nach dem Spiel besonders die Defensive: „Die letzten beiden Spiele sind wir hinten unheimlich eng gestanden. Unglaubliche Defensive Arbeit geleistet. Heute hat uns alles in die Karten gespielt. Wir müssen einfach hinten stark stehen, da wir die Offensive haben. Da kommen die Tore dann von allein.“ 

 

Nicolas Krämer von den Adler Mannheim war nach der Partie dagegen unzufrieden mit der Leistung: „Es wird Zeit, dass wir das jetzt analysieren und aufhören mit irgendwelchen Ausreden. Wir müssen jetzt enger zusammenrücken und endlich einen Weg raus finden. Wir kreieren zurzeit nicht genug. Wir haben eigentlich gute Spieler. Es ist einfach von allen nicht gut genug gerade.“ Teamkollege Tim Wolgemuth war vor dem letzten Drittel noch recht zuversichtlich: „Wir müssen uns mehr pushen. Wir haben die Qualität und die müssen wir jetzt auf das Eis kriegen. 20 Minuten können lang sein. Wir haben schon mehr als 2 oder 3 Tore geschossen in einem Drittel.“

Der Link zum Spiel: www.youtube.com/watch?v=VEQPSOxhzXQ

 

EHC Red Bull München - Kölner Haie 4:5 – „So können wir nicht weiterspielen!“

Die Kölner Negativserie gegen die Bayern wurde endlich beendet. Für die Münchener ist es die 2. Niederlage in Folge, zwischendrin sah es sogar nach einer Abreibung aus. Im letzten Drittel kommt der Anschlusstreffer kurz vor Schluss zu spät. Die Haie krönen damit ihre Powerleistung über das gesamte Spiel mit einem verdienten Sieg, sind Vierter. Trainer Kölner Haie Uwe Krupp hatte vor dem Spiel erklärt: „Wir sind heute näher dran als die letzten zwei Wochen und hoffentlich macht sich das bezahlt.“

EHC-Trainer Don Jackson wusste vor dem Spiel gar nichts über den angeblichen „Lieblingsgegner Kölner Haie“: „Darauf achte ich aber gar nicht. Ich schaue darauf, wie sie gerade spielen. In den letzten 15 Spielen waren sie das zweitbeste Team und das ist alles was zählt.“ Die Kölner Bilanz hat sich nun sogar gebessert, auch wenn die aktuelle Situation nicht gerade leicht zu organisieren sei, wie Uwe Krupp sagt: „Die Corona-Fälle beeinträchtigen alle Abläufe Wir sind den ganzen Tag damit beschäftigt, wie wir mit den Spielern umgehen. Auch mit der ganzen Logistik rund um An- und Abreise. Die ganze Sache bringt viel Unruhe in die Abläufe. Wir haben aber einen guten Weg gefunden.“

 

Frank Mauer EHC Red Bull München nach dem Spiel: „Wir sind ziemlich stark rausgekommen und fressen im 2. Drittel 3 Gegentore. Das zieht sich wie ein roter Faden durch die letzten Spiele. So können wir auch nicht weiterspielen.“

Mauer über die hohe Anzahl an Gegentoren: „Wir müssen in unserem System bleiben. Wir haben das oft genug angesprochen. Da sind einfach die Basics, die wir falsch machen. Wenn wir die wieder richtig machen, kriegen die diese Dinger auch nicht mehr. Das geht aber nur mit harter Arbeit.“

 

Haie-Doppeltorschütze Alexander Oblinger: „Nach so einem Sieg hier in München sind wir alle stolz auf uns. Wir genießen das jetzt. Wir haben eine tolle Teamleistung gezeigt und das war superwichtig für uns.“ Über seine beiden Tore, obwohl er eigentlich mehr Verteidiger ist: „Am Anfang, als ich Verteidiger wurde, wusste ich gar nicht so richtig, was ich machen soll. Mit der Zeit macht das aber immer mehr Spaß.“

Der Link zum Spiel: www.youtube.com/watch?v=s-4dkXEDZJw

 

Die PENNY DEL Live bei MagentaSport:

Dienstag, 14.12.2021

Ab 19.15 Uhr: Düsseldorfer EG – Straubing Tigers

Donnerstag, 16.12.2021

Ab 19.15 Uhr: Straubing Tigers – ERC Ingolstadt

Freitag, 17.12.2021

Ab 19.00 Uhr in der Konferenz und als Einzelspiel: Kölner Haie – Adler Mannheim, EHC Red Bull München – Düsseldorfer EG, Grizzlys Wolfsburg – Schwenninger Wild Wings, Iserlohn Roosters – Bietigheim Steelers, Krefeld Pinguine – Eisbären Berlin, Pinguins Bremerhaven – Nürnberg Ice Tigers

© MagentaSport
MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Zur Pressemappe

Kontakt

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Tölzer Straße 1
DE-83607 Holzkirchen

+49 170 2268024
+49 8024 470 14-19
joerg.krause@thinxpool.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» DEL (Deutsche Eishockey-Liga)
» Eishockey
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Fußball

EURO 2024 komplett live bei MagentaTV – Dienstag ab 16.30 Uhr: Türkei gegen Georgien

Blutiges Spiel für Frankreichs Topstars Mbappe (Nase blutig) und Griezmann (Stirn blutig), aber immerhin ein 1:0 gegen zähe Österreicher, die durch Wöber ein Eigentor fabrizieren. „Eigentlich ist das dann egal wie das Tor passiert. Wir haben im Großen und Ganzen wieder gezeigt, wie gut wir spielen können“, sagt Konrad Laimer und Experte Michael Ballack findet: „Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen. Vorne hat ein wenig die Qualität gefehlt.“ Ralf Rangnick: „Unterm Strich hat ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Fußball

EURO 2024 komplett live bei MagentaTV - Rangnick spricht vor seinem EM-Debüt über die FCB-Absage: „Die schwerste Entscheidung in meinem Leben“

  Österreich gegen Frankeich – und ein deutscher Trainer steht vor seinem EM-Debüt im Fokus: Ralf Rangnick. Österreich-Coach und doch kein FCB-Trainer, obwohl der Münchner Klub nachdrücklich um ihn warb: „Das war die schwerste berufliche Entscheidung in meinem Leben. Aber sie fühlt sich jetzt mit eineinhalb Monaten Abstand richtig an. Es wäre für mich unmöglich gewesen, beide Jobs auf dem höchstmöglichen Niveau zu machen“, so Rangnick am MagentaTV-Mikrofon vor dem Spiel. „Da...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Medien / TV

EURO 2024 komplett live bei MagentaTV – erster Auftritt des EM-Favoriten England, ab 20.15 Uhr

Das wird vermutlich eine Rekord-EM! Der schnellste Treffer der EM-Geschichte nach 22 Sekunden von Nedim Bajrami der jüngste EM-Spieler aller Zeiten mit Lamine Yamal und seinen zarten 16 Jahren und 338 Tagen. Und bereits 16 Treffer nach 2 Tagen Europameisterschaft. Italien erholt sich schnell vom Rekord-Tor und führt bereits nach 16 Minuten mit 2:1. Der amtierende Europameister bringt die Führung auch über die Zeit. MagentaTV-Experte Shkodran Mustafi: „Da fällt sehr viel Druck ab. Italien ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Fußball

EURO 2024 komplett live bei MagentaTV – heute erster Auftritt des EM-Favoriten England, ab 20.15 Uhr

Zwei Sender, eine Mannschaft! Gelungene Premiere zur EM-Kooperation RTL und MagentaTV beim 2:1-Sieg der Niederlande gegen Polen – der ersten von 12 gemeinsamen Partien. „Gutes Spiel, auf gutem Niveau“, bilanziert Michael Ballack. „Verdienter Sieg der Holländer, die über das gesamte Spiel die bessere Mannschaft waren. Das Spiel war von der Ausgeglichenheit und Spannung her bislang das spannendste“, sagt Lothar Matthäus. „Polen hat mich sehr positiv überrascht, ich würde die noch...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH