MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

24.01.2022
Basketball

easy Credit BBL live bei MagentaSport - 18. Spieltag: München marschiert, Bonns Jackson-Cartwright wirft 40 Punkte

40jähriger Darden rockt Berlin und dankt Gott, Oldenburgs düstere Lage übertrifft „schlimmstes Szenario“

Bonn, 24.01.2022

ALBA Berlins Rückkehr in den Basketball-Alltag verläuft nach einer intensiven Woche mit 3 Partien ohne Erfolgserlebnis: im BBL-Spitzenspiel des Meisters gegen Ludwigsburg sorgt der 40jährige Tremmell Darden für den 76:75-Sieg der MHP Riesen. „Ich weiß nicht, wie das passieren konnte. Ich muss Gott dafür danken“, sagte Darden nach 22 Punkten und offenbar höherem Beistand. ALBA trifft im deutschen EuroLeague-Gipfel am Freitag auf den FC Bayern München (live ab 20.15 Uhr bei MagentaSport). Der FCB bleibt nach einem 92:70 in Heidelberg Spitzenreiter. Bonn ist nach 2 Niederlagen wieder „im Rhythmus“ vom einmal mehr überragenden Parker Jackson-Cartwright, der mit 40 Punkten und 5 Assists seinen persönlichen Rekord einstellte. Ulm feiert nach dem 77:68 gegen Chemnitz den 3. Sieg unter Assistant Coach Tyron McCoy. In Oldenburg hilft nach der Trennung von Mladen Drijencic auch der neue Coach Alen Abaz zunächst nicht weiter: 86:97-Niederlage in Crailsheim. Oldenburgs Sportlicher Leiter Srdjan Klaric: „Die ganze Saison ist nicht so verlaufen, wie wir uns das in unserem schlimmsten Szenario vorgestellt hatten.“


Nachfolgend die wichtigsten Stimmen plus Links des Spieltags - bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Für den FC Bayern wird die Woche eine erneute Herausforderung: erst am Dienstag gegen Villeurbanne - ab 20.45 Uhr live. Am Freitag ab 20.15 Uhr das deutsche EuroLeague-Duell gegen ALBA Berlin. MagentaSport zeigt alle Spiele der EuroLeague, die deutschen Partien im EuroCup sowie die komplette easyCredit BBL live. Den aktuellen Programm-Überblick gibt's hier: www.magentasport.de/programm


BBL will am Best of 5 Modus in den Playoffs festhalten, aber nicht so dicht getaktet

Der Sportliche Leiter in der easyCredit BBL, Jens Staudenmayer, zog ein Saison-Zwischenfazit bei MagentaSport: "Wenn man sich auf das Sportliche konzentriert, haben wir diese Herausforderung wie in den letzten 2 Saisons gut gemeistert. Wir sind 11 Spiele im Rückstand, aber das ist ähnlich wie letztes Jahr." Über das Corona-Risiko für die Akteure, sagte Staudenmayer: "Wir sichern die Spieler ab. Wir können sicher behaupten, dass sich während der Spiele noch kein Infektionsgeschehen abgespielt hat." In einer Tagung wollen die BBL-Klubs die weitere Planung forcieren. Die Hauptrunde würde terminlich gestreckt. "Allerdings werden wir in den Playoffs am Best of 5 Modus festhalten. Wir werden aber nicht die dichte Spieltaktung haben, die wir letztes Jahr hatten." 

Staudenmayer zu den Fans in den Hallen: "Was uns sicherlich am meisten Sorgen macht, sind sicherlich die Zuschauer. Es hat ja auch etwas mit Symbolpolitik zu tun. Ich glaube aber, dass wir mit Sicherheit nicht noch weniger Zuschauer kriegen." 


MLP Academics Heidelberg - FC Bayern München 70:92

Die Münchener nehmen die Heidelberger ernster als im verlorenen Hinspiel, gewinnen hochkonzentriert mit über 20 Punkten Vorsprung. Für die Bayern ist es der 3. Sieg in den letzten 7 Tagen. Das Team von Andrea Trinchieri zeigte sich defensiv sehr präsent und konsequent. Bayerns Head Coach Trinchieri lobte deshalb: "Wir haben Offensiv und Defensiv als Team gespielt. Es war ein guter Tag im Office. Wir haben Robert Lowery gut im Griff gehabt. Er ist der beste Pick and Roll Spieler in der BBL. Auch die Ersatzspieler haben ihren Beitrag geleistet. In einer Saison gibt es eben mal Ups and Downs. Spieler sind außer Form oder müde. Man versucht immer einen Grund zu finden, aber es ist ganz einfach - es passiert. Das passiert allen Teams in der EuroLeague." 

Münchens Augustin Rubit: "Es fühlt sich immer gut an, zu gewinnen. Alle haben sehr gut gespielt. Ich bin froh, dass alle so gut läuft und wir die Spiele gewinnen."

Heidelsbergs Maximilian Ugrai: "Sie hatten einige Phasen, in denen sie sich absetzen konnten. Sie haben sich dann auf 20 Punkte weggespielt. Sie haben uns heute ernster genommen als im Hinspiel. Wir konnten unsere frischeren Beine nicht ausnutzen."

Der Link zum Spiel: www.youtube.com/watch?v=PA8PMps0ysE


Alba Berlin - MHP RIESEN Ludwigsburg 75:76

Nach 2 Niederlagen in der EuroLeague mussten die Berliner auch in der BBL eine Niederlage hinnehmen. Alba schaffte es nicht, den stark aufspielenden 40-jährigen Darden Tremmell in den Griff zu kriegen. Trotz Führung bis kurz vor Schluss schaffte es der amtierende Meister nicht den Sieg in der Hauptstadt zu behalten. Ernüchterung auch für die knapp 1.600 Fans in der Mercedes-Benz Arena.

Luke Sikma Alba Berlin: "Wir haben viele Rebounds verloren und in einem engen Spiel ist das eben entscheidend. Wir sind in der zweiten Halbzeit stark zurückgekommen, aber es hat eben nicht gereicht. Es kostet auch einfach viel Energie, wenn du zur Halbzeit so zurückliegst." 

MVP Darden Tremmell 22 Punkte, 3 Rebounds: "Ich weiß nicht, wie das passieren konnte. Ich muss Gott dafür danken. Ich versuche einfach das Team zu führen und Gott gibt mir die Stärke, das auch weiterhin zu tun... Wir geben nicht auf. Wir haben eine 'Nicht-Aufgeben-Attitüde'. Wir glauben an uns und wir geben immer alles."

Head Coach John Patrick Ludwigsburg sagte schon vor dem Spiel: "Ich bin sehr zufrieden. Wir haben eine gute Truppe."

Der Link zum Spiel: www.youtube.com/watch?v=T0KTAGAUa8I


Telekom Baskets Bonn - Brose Bamberg 95:81

Parker Jackson-Cartwright war wieder mal der Mann des Abends. Mit unglaublichen 40 Punkten sicherte er sich den derzeitigen Saisonrekord. Damit half er seinem Team nach 3 Niederlagen wieder zurück auf die Siegerstraße.

Head Coach Bonn Tuomas Iisalo: "Die anderen Teams wollen unsere Team-Reaktionen verlangsamen. Aber Parker ist ein sehr guter Werfer und er hat 100 Prozent Vertrauen, diese Würfe zu nehmen. Die Jungs arbeiten unglaublich gut im Training. Wenn jeder seinen Job macht, funktioniert es auch."

Head Coach Bamberg Oren Amiel vor dem Spiel über die Corona-Situation und den Gegner: "Es macht keinen Sinn darüber zu reden. Es ist, wie es ist. Bonn ist ein sehr starkes Team. Das wird nicht einfach für uns. Wir müssen einen guten Job machen, Rebounds werden sicherlich ein entscheidender Faktor."

Parker Jackson-Cartwright, 40 Punkte und 5 Assists: "Heute hatte ich meinen Rhythmus und meine Mitspieler haben an mich geglaubt. Wir arbeiten alle sehr hart und die Resultate spiegeln das auch wider. Wir sind wieder in der Spur."

Tomas Kyzlink, Bamberg: "Wir haben sie ihr Spiel spielen lassen und das war unser größter Fehler. Wir haben 100% gegeben, aber sie waren heute einfach besser. Es geht nicht um individuelle Leistungen heute. Wir verlieren zusammen als Team."

Der Link zum Spiel: www.youtube.com/watch?v=fmdi_Rs1kfo


ratiopharm Ulm - NINERS Chemnitz 77:68

Spitzenspiel der beiden Verfolger Ulm und Chemnitz. Nach einer starken ersten Halbzeit und einer entsprechenden 13-Punkte Führung machten die NINERS das Spiel nochmal spannend. Trotz des zwischenzeitlichen Ausgleichs drehen die Ulmer im letzten Viertel nochmal auf. Assistant Coach Tyron Mccoy, der Coach Lakovic vertritt, bleibt somit auch im 3. Spiel ungeschlagen.

Assistant Coach Tyron Mccoy vor dem Spiel: "Ich spreche sehr viel mit Lakovic. Die Jungs haben unter diesen Umständen einen großartigen Job gemacht. Lakovic ist trotzdem noch sehr aktiv und versucht zu helfen... Ich glaube, dass wir jetzt in unserem Rhythmus sind. Das hat etwas Zeit gebraucht, aber wir sind auf einem guten Weg." 

Ulms Karim Jallow: "Wir können richtig stolz sein auf die ganze Mannschaft. So eng wie gerade die Liga ist, ist jeder Sieg extrem wichtig für uns. Wir sind immer noch nicht da, wo wir sein wollen. Wir machen aber von Spiel zu Spiel große Schritte in eine gute Richtung. Auch ich persönlich."

Chemnitz Nelson Weidemann: "Wir haben Dreiviertel des Spiels nicht mit der Energie gespielt, mit der wir spielen wollten. Wir haben die letzten Spiele jetzt nicht so gut gespielt, aber trotzdem gewonnen. Wir wussten, was auf uns zukommt, aber heute waren sie einfach besser." 

Chemnitz Head Coach Rodrigo Pastore vor dem Spiel: "Ich fühle mich sehr geehrt. Das ist unsere 2. Saison in der BBL und wir haben davor sehr hart gearbeitet, um hier zu sein. Ich bin einfach froh, dass unser Team und unsere Fans so repräsentiert werden."

Der Link zum Spiel: www.youtube.com/watch?v=yzeE_6tJmzE


HAKRO Merlins Crailsheim - EWE Baskets Oldenburg 97:86

Knapp 40 Minuten liegen die Crailsheimer in Führung und holen sich am Ende völlig verdient den Sieg. Crailsheim beweist einmal mehr, warum das Team von Coach Sebastian Gleim ein Kandidat für die Playoffs sind. Die Oldenburger verlieren auch das erste Spiel unter dem neuen Coach Alen Abaz. Damit bleibt Oldenburg weiterhin das Schlusslicht in der BBL.

Oldenburgs Sportlicher Leiter Srdjan Klaric vor dem Spiel über die Trainerentlassung von Drijencic: "So eine Entscheidung trifft man nicht einfach so. Besonders, wenn der Coach so lange im Verein ist. Die ganze Saison ist nicht so verlaufen, wie wir uns das in unserem schlimmsten Szenario vorgestellt hatten. Mladen hatte eigentlich nie ein komplettes Team zur Verfügung. Wir haben aber auch zu viele Fehler gemacht und hatten unglückliche Niederlagen. Das hat es alles zusammen nicht einfach gemacht eine Entscheidung zu treffen. Wir haben mit ihm aber die ganze Zeit transparent gesprochen."

Crailsheims Head Coach Sebastian Gleim vor dem Spiel zur Neuverpflichtung: "Wir hatten geschaut, da die Belastung sehr hoch ist. Gudmundsson hatte mir geschrieben, so sind wir ins Gespräch gekommen und dann kam eines zum anderen. Wir gewinnen mit ihm an Qualität dazu."

Oldenburgs neuer Coach Head Coach Alen Abaz vor dem Spiel: "Mein Stil orientiert sich eher defensiv. Ich will, dass mein Team defensiv gut spielt. Offensiv möchte ich, dass sich der Ball viel bewegt. Ich hatte nicht viel Zeit zum vorbereiten. Wichtig ist, dass wir den Teamspirit stärken. Wir hatten viele schlechte Momente und Verletzungen. Jetzt müssen wir uns wieder auf den Basketball konzentrieren." 

Ulms MVP TJ Shorts: "Ich fühle mich großartig und dankbar. Meine Mitspieler spielen mir die richtigen Bälle zu und die Fans treiben mich immer weiter an. Ich habe im Laufe der Saison immer mehr meine Rolle gefunden und lerne immer weiter dazu. Coach Gleim bringt mich auch in die beste Position, um erfolgreich zu sein." 

Oldenburgs Rickey Paulding über die Trainerentlassung: "Es war eine emotionale Situation. Jeder weiß, wie ich über Mladen denke. Es tut mir weh, dass es so weit kommen musste. So ist aber das Geschäft. Er ist ein großartiger Mensch und er hat mir sehr viel bedeutet. Es waren wirklich harte Tage."

Paulding zum Spiel: "Es war nicht viel Zeit für die Vorbereitung. Wir haben 86 Punkte geholt aber wir müssen die Defensive verbessern. Wir müssen defensiv aber noch unsere Identität finden."

Der Link zum Spiel: www.youtube.com/watch?v=PTYdoEtTuao


Gießen 46ers - Hamburg Towers 100:73 

Die 46ers verlassen nach einem deutlichen Sieg gegen angeschlagene Hamburger die Abstiegsplätze. In alle vier Viertel starteten die Gießener stark und machten es den Towers schwer. Trotz eines ausgeglichenen ersten Viertels konnten die Hamburg Towers die 46ers nicht aufhalten. Die Hamburger mussten auf einige Spieler verzichten, die im Vorfeld der Partie positiv auf das Corona-Virus getestet wurden.

Gießens Sportdirektor Sebastian Schmidt über Neuzugang Martins Laksa: "Wir sind mit ihm zufrieden. Man darf aber noch nicht zu viel erwarten. Er kann uns sofort weiterhelfen und das hat er direkt gezeigt. Er hat erst ein paar Trainingseinheiten absolviert und wird nach und nach weiterhin integriert." 

Schmidt über den Abgang von John Bryant, der die sportliche Leitung und Trainer Strobl im Podcast "Abteilung Baketball" kritisierte: "Wir hatten eine einvernehmliche Lösung gefunden. Ich habe gehört, dass das vielleicht nur von einer Seite ausgegangen ist. Das stimmt aber nicht. Ich möchte kein böses Blut vergießen. Es hat sportlich zusammen mit John nicht funktioniert. Wir hatten mit ihm für 2 Jahre geplant und gehofft, dass wir den Bogen mit ihm nochmal hinbekommen. Er ist eigentlich ein sehr guter Mensch, deshalb war ich schon etwas enttäuscht über seine Aussagen in diesem Podcast."

MVP Kendale McCullum Gießen 46ers: "Die Kapitänsbinde war eine große Motivation für mich. Heute hat einfach alles funktioniert für uns. Wir haben uns die letzten zwei Wochen darauf fokussiert einfach für den anderen zu kämpfen und zu beschützen. Das hat heute auch wieder gut geklappt. Wir haben heute auch den Ball gut laufen lassen und haben nicht in der Offensive stagniert, das hat es Hamburg nicht einfach gemacht."

Florian Koch mit einer neuen persönlichen Bestleistung Gießen 46ers: "Es war extrem wichtig, dass wir die Serie gerissen haben. Irgendwann verliert das Wissen zum Sieg. Wir hatten heute Corona auf unserer Seite, das muss man auch ehrlich sein. Wir haben das gut genutzt und das sah auch sehr, sehr gut aus." 

Head Coach Pedro Calles vor dem Spiel über die besondere Towers-Lage: "Wir waren davor schon in schwierigen Situationen. Energie ist sicherlich ein wichtiger Faktor. Ich glaube unter diesen Umständen müssen wir nur an uns denken und uns auf uns fokussieren. Wir haben eine gute Hinserie gespielt, aber immer noch Raum, um uns zu verbessern." 

Jaylon Brown, Hamburg Towers: "Ich wusste gar nicht, ob ich spielen soll. Ich konnte 3 Wochen nicht trainieren. Ich hatte dem Coach gesagt, dass ich bereit wäre, zu spielen. Ich bin einfach raus und habe mein Bestes gegeben. Uns fehlen vier Spieler, aber das darf keine Entschuldigung sein. Wir müssen nach wie vor alles geben und versuchen zu gewinnen."

Der Link zum Spiel: www.youtube.com/watch?v=Pps8QY9iijo


SYNTAINICS MBC - BG Göttingen 93:83

Die SYNTAINICS haben eine erfolgreiche Woche hinter sich. Nach dem Erfolg gegen Oldenburg setzt sich der MBC auch gegen Göttingen durch. Wichtig fürs Selbstvertrauen im Abstiegskampf. Im Gegensatz dazu lassen die Göttinger im Kampf um die Playoffs nach. Die Jungs von Trainer Roel Moors schafften es nicht ihr Spiel, auf den Court zu bringen.

Head Coach MBC Igor Jovivic: "Das war ein sehr wichtiges Spiel für uns. Wir haben die meiste Zeit exzellent in der Defensive gespielt. Wir haben ihre Schlüsselspieler als auch das Spiel die ganze Zeit kontrolliert. Wir haben deutlich mehr Selbstvertrauen und auch mehr Spieler zur Verfügung. Das gibt uns die Möglichkeit mehr Balance in unser Spiel zu bringen."

Top-Scorer Jamel Morris MBC: "Manchmal braucht man als Team einfach Zeit um sich zu finden und ich glaube, dass das bei uns langsam besser wird. Wir spielen in der Defensive immer besser. Wir sind gut in die 2. Halbzeit gestartet und haben sie immer auf Distanz gehalten."

Göttingens Head Coach Roel Moors vor dem Spiel: "Die letzten Wochen waren für uns sehr schwierig aufgrund von Verletzungen und zu wenigen Spielern. "Wir brauchen noch einen Point Guard, um Steven Brown zu helfen. Auf den großen Positionen brauchen wir auch noch ein paar Waffen." 

Harper Kamp, BG Göttingen: "Wir müssen einfach besser sein. Unser Ziel war von Anfang an die Playoffs. Wenn alles stimmt, schaffen wir das auch."

Der Link zum Spiel: www.youtube.com/watch?v=3L8pLXkk9hY


Basketball LIVE bei MagentaSport


Dienstag, 25.01.2022

EuroLeague

Ab 20.45 Uhr: Villeurbanne - FC BAYERN MÜNCHEN


Eurocup

Ab 19.15 Uhr: RATIOPHARM ULM - Bologna BBL

Ab 18.45 Uhr: Löwen Braunschweig - EWE Baskets Oldenburg


Mittwoch, 26.01.2022

Ab 19.45 Uhr: Panathinaikos - Zalgiris Kaunas


Eurocup

Ab 19.15 Uhr: HAMBURG TOWERS - Badalona


easycredit BBL

Ab 18.45 Uhr: Brose Bamberg - s.Oliver Würzburg 


Freitag, 28.01.2022

Ab 18:45 Uhr: NINERS Chemnitz - Brose Bamberg


EuroLeague

Ab 20.15 Uhr: FC BAYERN MÜNCHEN - ALBA BERLIN


Samstag, 29.01.2022

Ab 20.15 Uhr: MHP RIESEN Ludwigsburg - SYNTAINICS MBC, Gießen 46ers - Löwen Braunschweig

Ab 17.45 Uhr: BG Göttingen - MLP Academics Heidelberg, Hamburg Towers - ratiopharm Ulm


Sonntag, 30.01.2022

Ab 14.45 Uhr: EWE Baskets Oldenburg - Telekom Baskets Bonn, s.Oliver Würzburg - Alba Berlin

Ab 17.30 Uhr: FC Bayern München - medi Bayreuth


Für weitere Rückfragen / MagentaSport

Jörg Krause, Leiter Kommunikation thinXpool TV GmbH

Mob.: +49 170 2268024

Mail: joerg.krause@thinxpool.de

© MagentaSport
MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Zur Pressemappe

Kontakt

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Tölzer Straße 1
DE-83607 Holzkirchen

+49 170 2268024
+49 8024 470 14-19
joerg.krause@thinxpool.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Basketball
» BBL
» Medien / TV

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

18.08.2022 Basketball

Basketball-Supercup am Freitag und Samstag live und kostenlos bei MagentaSport

Die Vorbereitung für die EuroBasket (1. bis 18. September live bei MagentaSport) geht auf die Zielgerade: beim renommierten Supercup am Freitag und Samstag in Hamburg trifft Deutschland auf EM-Teilnehmer Tschechien (ab 20.15 Uhr live und kostenlos bei MagentaSport). Ein Debüt für Dennis Schröder als neuer Kapitän der deutschen Nationalmannschaft. „Es ist immer eine Ehre, den Adler auf der Brust zu tragen“, sagt der 51fache Nationalspieler, dem nun mehr Verantwortung auch jenseits des ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
11.08.2022 Basketball

Die Basketball Europameisterschaft 2022 live bei MagentaSport: NBA-Stars und Europas Basketball-Elite zu Gast in Köln und Berlin

 ·       Frei empfangbarer Kanal „MS Sport“ neu auf Programmplatz 50 bei MagentaTV   ___________________________________________________________________ Internationaler Basketball der Extraklasse mit einem starken Star-Aufgebot aus der NBA und Europa: MagentaSport zeigt vom 1. bis 18. September 2022 alle 76 Spiele der FIBA EuroBasket 2022 live. Alle deutschen Spiele werden kostenlos übertragen. 24 Nationen treten in Deutschland, Italien, Georgien und der Tschechischen Republik ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
10.08.2022 Fußball

3. Liga komplett live bei MagentaSport – 3. Spieltag: Saarbrückens Super-Joker Grimaldi trifft wieder spät

Jetzt dürfen die Dynamo-Fans nach 8 sieglosen Monaten wieder im eigenen Stadion feiern: 2:0 gegen dezimierte Verler. „Ich glaube, dass wir wesentlich besser spielen können“, meinte Trainer Markus Anfang bei aller Freude über nunmehr 6 Punkte etwas zwiegespalten: „Wir kommen aus einer schweren Saison, das merkt man. Es war wichtig, dass wir jetzt 2 Erfolgserlebnisse hatten. Mit mehr Selbstvertrauen wird auch das Spielen etwas einfacher.“ Es war der Abend der Last Minute-Tore: ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
09.08.2022 Fußball

3. Liga komplett live bei MagentaSport – 3. Spieltag: Morgen ab 18.45 Uhr Mannheim gegen Aue, Dresden gegen Verl

Die Neuen beim TSV 1860 München stechen und verhelfen zu einem Musterstart mitsamt Tabellenführung: beim 4:0-Sieg nach 2 Treffern von Fynn Lakenmacher sowie einem Tor von Martin Kobylanski, trifft sogar Kapitän Stefan Lex. „Das war unser Ziel, dass wir einen perfekten Start hinlegen, 9 Punkte aus 3 Spielen holen“, erklärte Lakenmacher, der letzte Saison noch mit Havelse abstieg und jetzt für Furore sorgt. Emotion allein hilft nicht: Aufsteiger RW Essen kassiert gegen Viktoria Köln ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH