MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Eishockey

"Schuhe wie Roboter" - Deutschland verliert gegen Schweden 0:1, sieht sich dennoch "auf Augenhöhe"

Eishockey-WM live bei MagentaSport live: Deutschland gegen Finnland Samstag ab 18.30 Uhr

Bonn, 12.05.2023

Deutschland verliert den WM-Auftakt gegen Schweden mit 0:1. Es war eine gute Leistung der DEB-Auswahl unter dem Bundestrainer Harold Kreis, vor allem im 1. Drittel, tatsächlich auch mit guten Chancen. "Die Mannschaft hat auf Augenhöhe mit Schweden gespielt und das soll sich morgen fortsetzen", bilanzierte Bundestrainer Harold Kreis nicht euphorisch, aber positiv gestimmt. "Das ist schon mal ein sehr, sehr guter Grundstein, den wir da gelegt haben. Wir haben noch nicht so lang trainiert miteinander. Dafür lief es unglaublich gut", befand Moritz Seider: "Wir haben eine sehr, sehr gute Mannschaft, sehr lange geärgert." Marcel Noebels, von der Jury zum besten deutschen Spieler gekürt meinte, dass die Schweden "alle Schuhe wie Roboter" hatten - heißt: schweres Durchkommen. Noebels mahnt: "Wir haben gesehen, dass wir mithalten können, dass wir auch die Chance hatten, zu gewinnen. Für heute können wir uns nichts kaufen, wenn wir morgen die Leistung nicht wiederbringen." Da geht´s gegen Weltmeister und Gastgeber Finnland (ab 18.30 Uhr live bei MagentaSport), der zum Auftakt gegen USA mit 1:4 verlor.


Nachfolgend die wichtigsten Stimmen des WM-Auftakts Deutschland gegen Schweden - bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Weiter geht es morgen mit der Partie Deutschland gegen Weltmeister Finnland ab 18.30 Uhr - live bei MagentaSport mit allen deutschen Partien sowie die k.o.-Runde.


Schweden - Deutschland 1:0


"Diese schwedische Mannschaft hat mich nicht wirklich vom Hocker gerissen. Dieses Spiel ist durch eine überragende Einzelleistung entschieden worden", findet MagentaSport-Experte Patrick Ehelechner. Dieses 0:1 ist ein wenig bitter, denn Deutschland hatte gute Chancen, selbst in Führung zu gehen. Die Stimmen zum Spiel mit Clips:


"Wichtig ist, dass wir gut gestartet sind. Die Jungs haben das sich fest vorgenommen. Wir haben es gesehen: Die Mannschaft hat auf Augenhöhe mit Schweden gespielt und das soll sich morgen fortsetzen", bilanzierte Bundestrainer Harold Kreis nicht euphorisch, aber positiv gestimmt: "Wir müssen mehr Scheiben zum Tor bringen mit Verkehr. Das kann man ja auch aufs Powerplay teilweise übertragen .... Ich denke, und das werden wir auch thematisieren, dass Schüsse aufs Tor und Rebounds ein Powerplay unberechenbarer macht. Auch die Schweden haben einen Schuss abgefälscht, also auch nicht fantastisch herausgespielt. Und das nehmen wir mit in das Spiel morgen gegen Finnland."


Das Fazit von Kreis: "Wir hatten Gelegenheiten, wir hatten Chancen, Angriffe, Schuss, Nachschuss. Leider ist uns dieser Erfolg verwehrt geblieben.


Der Link zum Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=Vkw0bFhvWVhldm80WTJKSXdkV1lzdmllT3ppUHpYMkcxaHh3b1ZwQnNTRT0=


Der Einsatz von Moritz "Mo" Seider stand lange zur Disposition - hat geklappt und gut war's: "Ich glaube, wir müssen uns nicht viel vorwerfen. Wir haben gegen eine ganz große Nation sehr, sehr ordentlich gespielt. Wir hatten viele gute Chancen und haben uns nicht versteckt. Erstmal bin ich sehr, sehr stolz auf uns."


Seider über die Leistung und möglichen Auswirkungen: "Das ist schon mal ein sehr, sehr guter Grundstein, den wir da gelegt haben. Wir haben noch nicht so lang trainiert miteinander. Dafür lief es unglaublich gut. Ich glaube, wenn wir so weitermachen, dann. Dann platzt irgendwann der Knoten und dann fällt das erste Ding."


Der Link zum Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=VFJjemlLVnRuRlQyN3dsbWIwNHpucFh4aE1wdkVnTzU4OC9vaGdvV1pDTT0=


Marcel Noebels lieferte wohl sein bestes Spiel der Saison ab, nahm "viel Positives" aus dem Spiel mit, allerdings: "Wir haben gesehen, dass wir mithalten können, dass wir auch die Chance hatten zu gewinnen. Es ist aber leider so, dass morgen uns keiner mehr fragt, wie wir heute gespielt haben und müssen uns von Spiel zu Spiel steigern, damit wir wirklich in entscheidenden Phasen, in entscheidenden Momenten im Turnier auch da sind."


Noebels über die schwedische Verteidigung: Ja, gefühlt haben die alle Schuhe wie Roboter. Ich habe versucht, die Lücke zu finden, aber es war wirklich sehr, sehr schwer. Sie haben es wirklich sehr, sehr gut verteidigt. Wie gesagt, normalerweise finde ich da irgendwie noch eine Lücke und passt irgendwie an. Aber es war wirklich sehr, sehr schwer. Sie haben es sehr gut defensiv gemacht, auch in Unterzahl.


Noebels und der Ausblick auf die Samstag-Partie gegen Weltmeister Finnland: "Für heute können wir uns nichts kaufen, wenn wir morgen die Leistung nicht wiederbringen. Wir wussten, dass wir eine Aufgabe haben, die nicht ganz so einfach ist. Aber heute, glaube ich, kann man viel Mut für die restlichen Tage oder das restliche Turnier mitnehmen."


Der Link zum kompletten Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=STZpT1BjbU1zb3lEM3IxeUZ5ZEVibi9VeTRBVlNUTS9TcWtkTjh2ZnQ5dz0=


Die Eishockey-WM live bei MagentaSport

13. Mai, ab 18.30 Uhr: Deutschland-Finnland

15. Mai, ab 14.30 Uhr: Deutschland-USA

18. Mai, ab 18.30 Uhr: Dänemark-Deutschland

19. Mai, ab 18.30 Uhr: Österreich-Deutschland

21. Mai, ab 14.30 Uhr: Deutschland-Ungarn

23. Mai, ab 10.30 Uhr: Deutschland-Frankreich

25. Mai, ab 14.30 Uhr: Konferenz und Einzelspiele Viertelfinale

27. Mai: Halbfinalspiele

28. Mai: Spiel um Platz drei und Finale


Für weitere Rückfragen / MagentaSport

Jörg Krause, Leiter Kommunikation thinXpool TV GmbH

Mob.: +49 170 2268024

Mail: joerg.krause@thinxpool.de

© MagentaSport
MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Zur Pressemappe

Kontakt

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Tölzer Straße 1
DE-83607 Holzkirchen

+49 170 2268024
+49 8024 470 14-19
joerg.krause@thinxpool.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Eishockey
» Medien / TV
» WM

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Medien / TV

EURO 2024 nur bei MagentaTV komplett live – 4 Stunden Top-Programm ab 19 Uhr rund um Deutschland- Schottland

Was für ein Auftakt in München, Köln und Berlin! MagentaTV startet mit einem herausragenden Aufgebot zum EM-Auftakt Deutschland gegen Schottland am Freitag. Laura Wontorra eröffnet die Studio-Sendung in Köln mit Tabea Kemme sowie „Mr. Analyse“, Jan Henkel, ab 19 Uhr, Johannes B. Kerner wird das Live-Spiel in München mit den Experten Michael Ballack und Robin Gosens moderieren. Wolff Fuss kommentiert. Im Vorlauf bis zur Eröffnungszeremonie um 20.44 Uhr werden DFB-Sportdirektor Rudi Vö...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Fußball

EURO 2024 nur bei MagentaTV komplett live – am Freitag schon ab 19 Uhr Vorberichte zu Deutschland - Schottland

Die Spannung nimmt zu vor dem EM-Start am 14. Juni mit dem Auftaktspiel Deutschland gegen Schottland (live schon ab 19 Uhr bei MagentaTV). Von Jamal Musiala steht im Blickpunkt, von ihm versprechen sich Mannschaft und die Fans viel. „Den Druck zu spüren ist normal. Wenn wir zu viel über alles da draußen nachdenken, wird das unser Spiel stören. Deshalb wollen wir alle frei sein, Spaß haben und nicht zu viel nachdenken“, sagt der 21jährige im exklusiven MagentaTV-Interview. Der deutsche...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Fußball

Die EURO 2024 mit allen 51 Spielen nur bei MagentaTV komplett live, neuen starken Experten nominiert

Die nächste Top-Verstärkung! MagentaTV holt mit Robin Gosens einen weiteren meinungs- und analytisch-starken Experten ins Team. Der 29jährige Gosens verstärkt die herausragende MagentaTV-Auswahl, der außerdem Michael Ballack, Tabea Kemme, Owen Hargreaves, Shkodran Mustafi, Tim Borowski, Patrick Ittrich und seit letzter Woche auch Lothar Matthäus angehören. „Ich habe Lust auf diese EM im eigenen Land! Für mich war nach meiner Nicht-Nominierung klar, dass ich die EM dennoch als Fan ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
EURO

Die EURO 2024 mit allen 51 Spielen nur bei MagentaTV komplett live

Top-Verstärkung! Der Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus wird als Co-Kommentator ab dem Achtelfinale der EURO 2024 mindestens viermal zusätzlich bei MagentaTV eingesetzt. Bislang sieht die Kooperation mit RTL vor, dass Matthäus bei den gemeinsamen Live-Spielen - insgesamt sind es 12 - auch bei MagentaTV zu sehen sein wird. Mit den Stadion-Einsätzen in der K.O.-Phase wird die Zusammenarbeit im Bereich Live-Reportage und Analysen mit dem Weltmeister von 1990 ausgebaut. Matthäus verstärkt...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH