Fußball

Mit Toppmöller an der Seitenlinie – Bayern deklassieren Benfica: „Haben es sensationell gemacht“

„Bitter und enttäuschend“ – Wolfsburgs Negativserie endet auch nicht in Salzburg - Bayern-Keeper Neuer mit 100. Champions-League-Spiel: „Gigantisch, hätte ich nie für möglich gehalten“

Berlin / München, 20.10.2021

• DAZN-Experte Lauth zur Wolfsburger Form: „Die Krise ist da“


Berlin/München, 20.10.2021 - Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus der Partien Benfica Lissabon gegen FC Bayern München (0:4) und FC Salzburg gegen VfL Wolfsburg (3:1) am 3. Spieltag der UEFA Champions League live bei DAZN.

 

Dino Toppmöller (Co-Trainer FC Bayern München) ...

… zum Spiel: „Es hat in ungewohnter Rolle viel Spaß gemacht. Die Jungs haben es besonders in der zweiten Halbzeit sensationell gut gemacht, es ist für sie mit Sicherheit auch nicht einfach, wenn der Trainer kurz vor dem Spiel ausfällt. Sie haben heute das gezeigt, was sie auch in Leverkusen geleistet haben und das ist toll.“

… zur Einwechslung von Serge Gnabry: „Da hat man gemerkt, dass Julian zwar krank ist, im Kopf aber dennoch fit. Wir standen im Kontakt, wir machen nicht selbstständig die Wechsel, wie sie uns gefallen. Es war wichtig, mit Serge offensiv gefährlicher zu werden. Es war die richtige Entscheidung, daher muss man Julian sagen, dass er das gut gemacht hat.“

... zu seinem Einsatz als Trainer nach dem Ausfall von Julian Nagelsmann (vor dem Spiel)„Natürlich ist man ein bisschen angespannt und nervös, da man einen Tick mehr im Blitzlicht steht. Es ist alles besprochen und die Jungs sind gut vorbereitet. Das hat Julian am Dienstag noch selbst geregelt.“

 

Manuel Neuer (Kapitän & Torwart FC Bayern München) ...

... zum Spiel: „Die zweite Halbzeit war überragend. Wir haben wenig zugelassen, hatten die Kontrolle. Gleichzeitig sind wir nicht gut durchgekommen, da auf der anderen Seite auch ein guter Torwart stand. Wir hatten ein wenig Pech mit dem VAR, uns wurden zwei Tore aberkannt. Nachdem das erste Tor gefallen ist, taten wir uns dann leichter.“

… zu seinen Paraden: „Es waren zwei heikle Situationen – es ist wichtig, in solchen Situationen für die Mannschaft da zu sein und schwierige Dinger zu halten.“

… zu seinem 100. Champions-League-Spiel: „Das ist gigantisch, das hätte ich zu Beginn meiner Karriere nie für möglich gehalten. Es ist eine tolle Zeit für mich und eine großartige Kulisse hier gegen Benfica spielen zu können. Dazu noch in einem Stadion, an das wir gute Erinnerungen haben.“

 

Leroy Sane (Doppeltorschütze FC Bayern München) ...

... zum Spiel: „Wir haben ein gutes Spiel gemacht – die erste Halbzeit war auch gut, dort hätten wir offensiv allerdings konsequenter spielen können. Insgesamt bin ich mit der Leistung zufrieden. Wir wussten, dass sie aggressiv sind und wir mussten geduldig unser Spiel runterspielen.“

… zur starken Mentalität der Bayern: „Die Mentalität war schon immer eine Stärke der Bayern. Wenn man die vergangenen Jahre über den Erfolgshunger – auch in der Meisterschaft – sieht, weiß man, dass es eine große Stärke von uns ist.“

 

Kingsley Coman (FC Bayern München) ...

... zum Spiel: „Sie sind eine sehr gute Mannschaft und haben gut gespielt. Aber wir haben uns viele Chancen erspielt und letztendlich viele Tore erzielt.“

… zu seiner Verfassung: „Ich fühle mich sehr gut und bin glücklich darüber, dass ich spielen kann.“

 

Julian Weigl (Benfica Lissabon) zum Spiel: „Es ist enttäuschend, wir haben uns viel vorgenommen. Wir haben gezeigt, dass wir in einer magischen Nacht die Möglichkeiten haben, gegen die Bayern etwas zu holen. Sie bringen extreme Qualität mit und man muss jede Minute wach sein. Am Ende hat uns ein wenig die Kraft gefehlt. Es gab in dem Spiel einige Momente, in denen das Spiel in unsere Richtung hätte kippen können. Aber auch die Bayern hatten viele Chancen. Du brauchst gegen Bayern deinen besten Abend und den hatten wir heute nicht.“

 

Hasan Salihamidzic (Sportvorstand FC Bayern München) ...

... zum Ausfall von Julian Nagelsmann (vor dem Spiel): „Er liegt mit einem grippalen Infekt im Bett und hat sich nicht wohl genug gefühlt, zum Spiel zu kommen. Seine Kollegen werden ihn ersetzen.“

… zur Frage, ob der Vorstand mit den bisherigen Resultaten zufrieden sei (vor dem Spiel)„Wir geben uns mit den bisherigen Resultaten nicht zufrieden. Die Saison ist noch jung, wir haben einen guten Start hingelegt, darauf wollen wir aber aufbauen. Die Spiele zum Ende der Saison werden die wichtigen, derzeit finden Mannschaft und Trainer noch zusammen. Das begleiten wir und reagieren, wenn es sein muss.“

… zur Frage, ob Bayern Interesse an Karim Adeyemi habe (vor dem Spiel)„Darüber kann ich nichts sagen. Wenn wir immer die Namen wiederholen und kommentieren - das mache ich grundsätzlich nicht. Das wäre den anderen Mannschaften gegenüber nicht fair und besonders, wenn da nichts dran ist.“

… zur Situation um Lucas Hernandez (vor dem Spiel)„Wir können dazu nichts sagen, das ist seine private Angelegenheit. Wir hoffen natürlich, dass die spanischen Behörden einen guten Ausgang für Lucas möglich machen.“

 

Ridle Baku (VfL Wolfsburg) ...

... zum Spiel: „Wir kassieren in der zweiten Halbzeit zwei Tore aus zwei Standards, die so nicht passieren dürfen und spielentscheidend waren. Es ist extrem ärgerlich, wenn du ein Spiel verlierst, weil du so unnötige Tore kassierst.“

... zur Frage, ob die Defensive oder die Offensive für mehr Probleme sorgt: „Es gibt in beide Richtungen Probleme. Vorne kreieren wir zu wenige Chancen, hinten haben wir zu viele Lücken. Wir müssen schauen, dass wir wieder zurück in der Spur finden und wieder zu dem zurückfinden, was uns vergangene Saison stark gemacht hat. Dann werden wir wieder Punkte einfahren. Wir haben die Qualität im Kader.“

 

Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg) ...

... zum Spiel: „Wir haben speziell in der zweiten Halbzeit Salzburg eingeladen und nicht mehr das gemacht, was wir in der ersten Halbzeit getan haben. Daher stehen wir mit leeren Händen da.“

… zur Frage, wie groß die Sehnsucht nach einem Sieg sei: „Die Sehnsucht, zu gewinnen, ist immer groß. Man möchte jedes Spiel gewinnen und daher ist ziemlich bitter und enttäuschend, dass wir mit leeren Händen nach Hause fahren. “

 

DAZN-Experte Sandro Wagner …

… zum Spiel Benfica - Bayern: „Das zeichnet die Bayern aus – sie erzielen dann nicht nur einen Treffer, sondern machen immer weiter. Da hat aber auch jede Mannschat auf der Welt mit Probleme: Wenn du mit 0:2 gegen Bayern zurückliegst, musst du dich entscheiden, ob du zurückgehst oder angreifst.“

… über Leroy Sane: „Sane ist der Mann des Spiels. Nicht nur wegen seinen Toren, sondern auch seiner Laufarbeit und seiner Körpersprache. Er ist wieder ein ganz anderer Leroy wie das letzte Jahr. Das freut mich für ihn, da er ein toller Spieler ist.“

… zum Ausfall von Julian Nagelsmann (vor dem Spiel)„Es verändert sich mit Sicherheit etwas für die Mannschaft, allerdings sind das alles Profis. Der Plan für ein solches Spiel wird in den Tagen vorher entwickelt. Der Plan steht und auch wenn der Trainer im Spielverlauf mit Nuancen eingreift, sind die Jungs erfahren genug. In einem Halbfinale oder Finale würde ich es als eventuell schwerwiegend einstufen, allerdings nicht in einem Gruppenspiel.“

… zur Münchener Dominanz (vor dem Spiel)„Sie haben über Jahre hinweg ein gutes Führungsteam gehabt und immer die besten Spieler in Deutschland im Kader. Die Mentalität stimmt auch in dem Verein. Vom Zeugwart bis zum Vorstandsvorsitzenden sind alle hungrig darauf, jeden Tag maximale Leistung zu geben.“

 

DAZN-Experte Benny Lauth

… zum Spiel Salzburg - Wolfsburg: „Das Ergebnis ist absolut verdient. 60 Minuten hat Wolfsburg mitgehalten, aber dann konnte Salzburg einen Gang höher schalten. Sie haben mit mehr Überzeugung und Siegeswillen gespielt und daher das Spiel gewonnen.“

… zur Frage, wie der VfL sich aus der Krise befreien kann: „Bisher haben die Wolfsburger immer gesagt, dass die Spiele eng waren. Allerdings haben sie es in keinem der Spiele geschafft zu zeigen, dass sie das Spiel gewinnen wollen. Die Krise ist da und mit Spielen gegen Freiburg und Leverkusen werden die Aufgaben nicht einfacher. Gleichzeitig sind die Spiele, in denen du nichts erwartest, die, in denen du einen Befreiungsschlag schaffen kannst. Mit der Offensive wird es allerdings schwer, nach vorne funktioniert nichts bei ihnen.“

… zu den Ursachen der Schwächephase des VfL (vor dem Spiel)„Die Defensive funktioniert nicht mehr – es hagelt Gegentore. Dazu kommt noch die Offensive, welche ihnen bereits die gesamte Saison Probleme bereitet hat.“

 

PR DAZN DACH: 

E-Mail: pr-dach@dazn.com 

Mehr Infos unter: https://media.dazn.com/de/

DAZN
Zur Pressemappe

Kontakt

DAZN
Neue Schönhauserstraße 3-5
DE-10178 Berlin

dennis-julian.gottschlich@dazn.com

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Champions League
» Fußball
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von DAZN

Medien / TV

BVB und Terzic brauchen die Emotionen der Fans beim Matchball: „Wir kümmern uns dann um den Sport“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus den Sonntagsspielen 1. FSV Mainz 05 gegen VfB Stuttgart (1:4), FC Augsburg gegen Borussia Dortmund (0:3) sowie Bayer 04 Leverkusen gegen Borussia Mönchengladbach (2:2) am 33. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.   Edin Terzic (Trainer Borussia Dortmund) … … zum Matchball am letzten Spieltag: „Es freut uns, dass wir in diese Situation kommen. Man muss nur die Geschichte unseres Vereins sehen, wie oft wir...

DAZN
Fußball

Rekordtorjäger Petersen trifft im letzten Heimspiel: „Aufhören, wenn es am schönsten ist“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus dem Freitagsspiel SC Freiburg gegen den VfL Wolfsburg (2:0) am 33. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.   Christian Streich (Trainer SC Freiburg) ... ... zu der Bedeutung des Spiels: „Man wird nie vergessen, dass Jonathan Schmid und Nils Petersen ihr letztes Heimspiel heute gemacht haben. Mit Jonathan habe ich seit seinem 17. Lebensjahr zusammengearbeitet, bei Nils weiß ich schon gar nicht mehr, wie viele ...

DAZN
Medien / TV

Werder verschenkt sicheren Klassenerhalt - Friedl: „Für die letzten 15 Minuten fehlen mir die Worte“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus den Sonntagsspielen VfB Stuttgart gegen Bayer 04 Leverkusen (1:1) sowie RB Leipzig gegen SV Werder Bremen (2:1) am 32. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.   Xabi Alonso (Trainer Bayer 04 Leverkusen) ... ... zur sportlichen Lage: „Es geht noch um alles. Es gibt noch zwei Spiele in der Bundesliga, alles kann passieren. Alle drei Tage hochemotional zu spielen ist sehr fordernd. Es ist nicht einfach, aber die ...

DAZN
Fußball

Jonas Hector genießt den Sieg: „Es hatte Achterbahn-Charakter“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus dem Freitagabendspiel 1. FC Köln gegen Hertha BSC (5:2) am 32. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN. Steffen Baumgart (Trainer 1. FC Köln) ... ... zu seiner Vertragsverlängerung (vor dem Spiel): „Wer mir bei Amtsantritt gesagt hätte, dass ich nochmal die Möglichkeit zur Verlängerung habe – hier vier Jahre arbeiten darf – da hätte es viele Experten gegeben, die das verneint hätten. Aus meiner ...

DAZN