Fußball

Freiburg-Vorstand Sauer vor letztem Streich-Heimspiel: „Es war ein außergewöhnliches Gesamtpaket“

Heidenheims Dinkci zu Christian Streich: „War auch ein Person, die mich überzeugt hat“ - Kölns-Geschäftsführer Keller optimistisch: „Im Idealfall haben wir nochmal ein Endspiel“

Unterföhring, 11.05.2024

• Gladbachs-Trainer Seoane zur Elfmeter-Thematik um Florian Neuhaus : „Wir haben das Thema aufgearbeitet“

• Sky Experte Hamann über Christian Streich: „Wir werden ihn vermissen“

Unterföhring, 11. Mai 2024 - Die wichtigsten Stimmen im Vorlauf zu den Samstagnachmittagspartien des 33. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.

 

Jochen Sauer (Vorstand Sport SC Freiburg) ...

... zu seinem Gefühl vor dem Spiel: „Es ist ein längerer Anlauf hin zu diesem Abschied, trotzdem fühlt es sich anders an. Besonderer und emotionaler. Wir wollen versuchen, uns auf das Sportliche zu konzentrieren und ihn würdig zu verabschieden.“

... zu den Stärken von Christian Streich: „Es ist die Kombination aus Sachlichkeit, Empathie und Menschsein. Trotzdem hat er auch die Schärfe und Klarheit im richtigen Moment in der Kabine. Es war ein außergewöhnliches Gesamtpaket. Ich bin jetzt 22 Jahre mit ihm unterwegs, fast mein halbes Leben, da bricht schon was weg. Er hat es verdient, dass wir so gut auseinandergehen“

... zur Frage, wie Auseinandersetzungen mit Streich sind: „Er lässt Kontroversen zu, es kann aber schon rumsen, das beherrscht er auch. Die Königsdisziplin ist aber, dass das Fundament nach einer Auseinandersetzung nie gebröckelt hat, bei uns im und im Verein. Er hat auch die Gabe, Dinge zuzulassen, sich die Köpfe einzuschlagen, aber trotzdem nichts hängen bleibt und es konstruktiv weitergeht.“

... zu Julian Schuster: „Es ist sicher nicht ganz unkompliziert die Nachfolge von Christian anzutreten. Julian hat im Gesamtpaket alles. Wir kennen ihn gut, er kennt den Verein, er kennt die Leitplanken des Vereins, hat von der Fachlichkeit alles und auch die Persönlichkeit, die Jungs mitzunehmen und auch klar zu sein. Er ist jemand, hinter dem sich alle versammeln können.“

 

Eren Dinkci (1. FC Heidenheim) ...

... zum Spiel gegen seinen zukünftigen Klub SC Freiburg: „Ich sehe es als ganz normales Spiel. Ich habe Heidenheim so viel zu verdanken, da wäre es nicht fair gegenüber jedem einzelnen hier, nicht hundert Prozent im Spiel zu geben.“

... zu seinem Gefühl vor dem Spiel gegen Freiburg: „Ich würde lügen, wenn ich sage würde, es ist nicht ein bisschen komisch. Ich sehe es aber als ein normales Spiel und werde mein Bestes geben.“

... zu Christian Streichs Rolle bei seiner Wechselentscheidung: „Er hat eine wichtige Rolle gespielt. Als ich mich entscheiden habe, war noch nicht klar, dass er aufhört. Trotzdem war er dabei bei den Gesprächen, hat mir Mut zugesprochen und hat auch gesagt, was er von mir erwartet. Am Ende war er auch eine Person, die mich überzeugt hat.“

 

Christian Keller (Geschäftsführer Sport 1. FC Köln) ...

... zur Offensivschwäche der Kölner: „Es ist nicht so, dass wir uns keine Chancen erspielen. Wir haben in den letzten Spielen 60-mal aufs Tor geschossen, da waren auch aussichtsreiche Chancen dabei. Leider sind sie nicht reingegangen. Heute ist ein neues Spiel, es beginnt alles von neu und wieso sollten wir es heute nicht besser machen?“

... zu seinem größten Fehler beim 1. FC Köln: „Wenn die Saison rum ist, können wir gerne zurückschauen. Aber auch dann sage ich, dass der Blick in den Rückspiegel selten was bringt. Wir müssen nach vorne schauen.“

... zu seiner persönlichen Zukunft: „Heute spielen wir erstmal das Spiel. Nach dem Spiel sind wir ein bisschen schlauer. Im Idealfall haben wir nochmal ein Endspiel. Wenn wir in die andere Richtung schlauer sind, werden wir uns sicherlich dazu äußern. Aber auch dann wird der FC sicherlich wieder aufstehen.“

 

Gerardo Seoane (Trainer Borussia Mönchengladbach) ...

... zum Druck auf seiner Mannschaft: „Jeder weiß, um was geht. Es ist nicht die Situation, die wir uns gewünscht haben. Wir sind da reingerutscht, weil wir zu wenig Punkte geholt und einige Führungen zu viel verspielt haben. Die Mannschaft hat sich aber mit dieser Situation von Spiel zu Spiel besser zurechtgefunden. “

... das letzte Heimspiel von Patrick Hermann und Tobi Jantschke: „Der Sport steht immer an oberster Stelle, je nach Spielverlauf und was wir brauchen.  Beide sind im Kader beide haben viel Erfahrung und haben uns auch in dieser Saison geholfen. Wünschenswert wäre es, dass beide beim letzten Heimspiel mit einem Sieg auf den Platz verabschieden zu können.“

... zu der Elfmetersituation um Florian Neuhaus: „Wir haben das Thema aufgearbeitet. Wir geben ja auch Sachen vor und haben gute Elfmeterschützen. Wir haben drei Spieler, die das auch regelmäßig trainieren, wenn die sich wohl fühlen, sollen die schießen. Wenn ein anderer ein gutes Gefühl hat, und es zusammen entscheiden wird, dann gehört das dazu. “

 

Sky Experte Dietmar Hamann ...

... zum BVB: „Im Dezember nach dem zweiten Spiel hatten sie einen Punkt, hätten den dritten Platz für die Europa League genommen. Dann gewinnen sie die Gruppe, räumen PSG, die in der Liga noch nie verloren hatten, PSV, Atletico und jetzt ein Star-Ensemble aus Paris aus dem Weg. Ich habe eine Seite der Dortmunder gesehen, die man in den letzten Monaten und Jahren zu selten gesehen hat. Sie sind mit einem Hunger, einem Willen und einer Leidenschaft gegen besser besetzte Pariser zu Werke gegangen, dass denen irgendwann die Ideen ausgegangen sind. Sie haben es geschafft, zweimal gegen diese Truppe zu null zu spielen.“

... zu Christian Streich: „Die größte Auszeichnung, die wir ihm machen können, ist, dass wir nächste Saison, auch wenn er nicht mehr da ist, über ihn sprechen werden. Was mir im Gedächtnis bleibt, ist die Szene mit David Abraham. Wie sie das nachher geklärt haben, die beiden haben gesprochen, die Hände geschüttelt und es war vergessen. Das war so wie es sein sollte, so war er. Wir werden ihn vermissen. Wollen wir hoffen, dass er einen guten Abschluss bekommt.“

© Sky
Sky Sport-PR
Zur Pressemappe

Kontakt

Sky Sport-PR
Medienallee 26
DE-85774 Unterföhring

+49 89 99 58-68 83
Sky-Sport-PR@sky.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Bundesliga
» Fußball
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von Sky Sport-PR

Medien / TV

Verstappen zurück auf der Siegerspur im Regen-Chaos von Montreal: „Das hat richtig Spaß gemacht“

• Sainz ohne Zukunft bei Mercedes – Wolff möchte auf Jugend setzen: „Das haben wir auch Carlos gesagt“ • Hülkenberg hadert mit seinem Haas: „Irgendwas war das ganze Wochenende faul“ • Mercedes-Pilot Russell nach Pole nur Dritter: „Verpasste Gelegenheiten“ • Sky Experte Glock zählt Perez an: „Muss die Kurve kriegen“ Die wichtigsten Stimmen zum Großen Preis von Kanada – die komplette Formel 1 live bei Sky.   Max Verstappen (Rennsieger Red Bull) ... ... zum Rennen...

Sky Sport-PR
Medien / TV

Bochum schafft das Unmögliche und hält die Bundesliga – Doppeltorschütze Hoffmann: „Im Fußball werden Geschichten geschrieben und heute war so ein Tag“

• Fortuna-Coach Thioune niedergeschlagen: „Viele Jungs sind in der Kabine, die viel weinen und trauern“ • Bochums Geschäftsführer Sport Fabian kritisch zu den Unruhen um den Klub: „Ich dachte, der VfL Bochum sei anders“ • VfL-Trainer Butscher muss nicht sofort einen Bundesliga-Klub übernehmen: „Habe so viel Demut in mir“ • Bochums Matchwinner Stöger deutet einen Wechsel an: „Ich will heute nicht viel sagen, will einfach mit der Mannschaft, den Fans und der Familie ...

Sky Sport-PR
Formel 1

Ferrari-Pilot Leclerc gewinnt als erster Monegasse seit 1931 in Monaco: „Habe sehr viel an meinen Vater gedacht“

Mick Schumacher träumt weiter von einem Cockpit: „Ziel und Traum ist die Formel 1"Red Bull Motorsportchef Marko kritisiert Magnussen: „Wieder ein Unfall, in den er involviert war“ Ferrari-Fahrer Sainz mit Platz drei zufrieden: „Unmöglich, hier zu überholen“Sky Experte Schumacher von der fehlenden Pace genervt: „Gefährlich für die Formel 1“   Die wichtigsten Stimmen zum Großen Preis von Monaco – die komplette Formel 1 live bei Sky.    Charles Leclerc (Rennsieger ...

Sky Sport-PR
Medien / TV

Thiounes Fortuna ein Spiel von der Bundesliga entfernt: „Die Tür aufgemacht, jetzt muss sie auch durchgehen“

• Bochums Geschäftsführer Sport Fabian zum abwesendem Riemann: „Gibt eine gewisse Grenze und die darf und sollte man im Teamsport nicht erreichen“ • VfL-Verteidiger Schlotterbeck kämpferisch: „Der VfL Bochum wird niemals untergehen“ • Düsseldorfs Torschütze Klaus mit klarer Marschroute für Montag: „Demütig bleiben, die Konzentration hochhalten und alles reinwerfen“ • Bochums Kapitän Stöger niedergeschlagen: „Haben als Team verkackt“ Die wichtigsten Stimmen zum ...

Sky Sport-PR