MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Basketball

Basketball live bei MagentaSport – Die Basketball-EM der Frauen & die Finals der BBL

Ulms Basketball-Märchen ist perfekt! „Die gesamten Playoffs dicke Eier gezeigt“

Bonn, 17.06.2023

Anton Gavel und ratiopharm Ulm haben es geschafft. Der 7. der Hauptrunde ist deutscher Meister. Auf dem Weg zum Titel haben die Ulmer ALBA Berlin, den FC Bayern München und den Hauptrundensieger Bonn besiegt und damit die erste Meisterschaft der Vereinsgeschichte eingefahren. Kapitän Thomas Klepeisz konnte den Triumph selbst noch nicht fassen: „Das hier war so unwahrscheinlich von Anfang an, dass wir das Ding holen.“ Trainer Anton Gavel holte direkt in seinem 1. Jahr als BBL-Trainer den Titel: „Wir sind unglaublich glücklich. Als 7. den Ersten, Zweiten und Dritten rausgeschmissen… Die Jungs haben über die gesamten Playoffs unglaubliches Herz und dicke Eier gezeigt“, so der Coach, der sich auch beim gesamten Team, Staff, den Fans und seiner Familie bedankte. „Ich freue mich für jeden einzelnen Spieler, jeden Fan. Hier daheim zu gewinnen. Der Moment ist einfach unglaublich“, strahlte Karim Jallow nach dem Titel, der auch gleich warnte: „Ich weiß nicht, wo wir sein werden, aber ich werde auf jeden Fall in einer Stunde nicht mehr ansprechbar sein.“ Auch Robin Christen freute sich auf die Party: „Ich glaube, wir werden jetzt mindestens eine Woche in Ulm feiern.“ 


Nachfolgend die Stimmen und Clips des Tages – bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Am Sonntag trifft das deutsche Team im letzten Gruppenspiel der Basketball-EM der Frauen auf die Auswahl aus Großbritannien – ab 12.05 Uhr live bei MagentaSport. 

 

Die Finalserie der easyCredit BBL

Ratiopharm Ulm – Telekom Baskets Bonn 74:70 (Serienstand: 3:1)

Was ein Spiel 4 in der Finalserie. Erst führten die Ulmer mit 12 Punkten, dann kam Bonn zurück und führte zu Beginn des 4. Viertels mit 8 Punkten. Anschließend brachten sich die Ulmer wiederum mit einem 18:0-Lauf auf die Siegerstraße und damit zum 1. Meistertitel in der BBL.


Ulms Trainer Anton Gavel holte in seinem 1. Jahr als Trainer in der BBL direkt den Titel: „Absolut verrückt, aber zuerst möchte ich mich gerne bei meiner Frau und meinen Kindern bedanken, die mich seit Anfang an unterstützt haben und gesagt haben, ich soll das machen. Dann auch an unseren Staff, wie sie seit Jahren gearbeitet, an die ganze Mannschaft, an die Fans. Wir sind unglaublich glücklich. Als 7. den Ersten, Zweiten und Dritten rausgeschmissen.“ Zum 18:0-Lauf: „Wir haben von Anfang an gesagt, dass wir an uns glauben müssen, und das haben wir… Wir haben nicht aufgegeben und die Jungs haben schon über die kompletten Playoffs unglaubliches Herz und dicke Eier gezeigt… Dass wir jetzt hier stehen mit dem Titel in der Hand. Da fehlen mir die Worte.“ Wie seine Feier aussieht: „Die Jungs haben sich die Feier verdient. Für mich ist jetzt erstmal morgen keine Arbeit und das ist das Wichtigste. Ich will die Zeit mit meiner Familie genießen, aber auch ein bisschen feiern.“

Das gesamte Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=aThvQkQ5SU13VTlqOS9oM0w0T3Zja0kwRXBTVDhSTkpZUVloU3RPMUtUUT0=


Ulms Kapitän Thomas Klepeisz: „Das hier war so unwahrscheinlich von Anfang an, dass wir das Ding holen… Deswegen ist das etwas ganz, ganz Besonderes… Ich habe am Anfang der Playoffs zu den Jungs gesagt, dass gute Geschichten im Sport und im Leben immer damit anfangen, dass man an sich selbst glaubt. Nach dem 1. Sieg in Berlin haben wir gemerkt, dass einiges möglich ist in diesem Jahr… Unser Basketball wurde von Mal zu Mal besser. Jeder hat alles gegeben für die Mannschaft und sein Ego hintenangestellt.“

Das gesamte Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=VXZYNDcrSTM5Z281bDlPUTJRbm9YL0EzYThLeEJocmVJeXR3V1ZNSlc0ST0=


Ulms Karim Jallow: „Da haben nicht viele dran geglaubt außerhalb unseres Vereins. Nach dem 6. Spieltag waren wir auf Rang 16 und haben mit Ach und Krach die Playoffs erreicht… Jetzt ist einfach ratiopharm Ulm ganz oben und ich freue mich für jeden einzelnen Spieler, jeden Fan. Hier daheim zu gewinnen. Der Moment ist einfach unglaublich.“ Wie das Team feiern wird: „Ich weiß nicht, wo wir sein werden, aber ich werde auf jeden Fall in einer Stunde nicht mehr ansprechbar sein.“

Das gesamte Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=b1Btb1MyMC9ERnY5RGNPQjVNQ2x4dWYxL1ljUWdickhSQWFGbWZFdlEyVT0=


Ulms Robin Christen über die Feierei nach dem Titelgewinn: „Ich bin Familienvater und habe meine wilde Zeit eigentlich schon hinter mir, aber ich weiß natürlich, wie man abreißt. Ich komme aus Gießen, da weiß man, wie man feiert. Ich glaube, wir werden jetzt mindestens eine Woche in Ulm feiern… So etwas habe ich mir vor paar Jahren nicht träumen lassen, dass ich hier mit einer Goldmedaille der BBL stehen werde. Ich genieße jetzt jeden Moment.“

Das gesamte Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=QytyRThLNmV2eEh3NCtCUXBhRTA4YVZVS01JV1NzbnRTWFMvWGorZEs1cz0=


Ulms Sportdirektor Thorsten Leibenath: „Ich freue mich, dass die Mannschaft sich belohnt hat für eine herausragende Saison. Was wir in den Playoffs gezeigt haben, ist der absolute Wahnsinn… Anton Gavel und die Mannschaft haben sich jedes Lob verdient und das gebe ich auch gerne an die Fas weiter, die uns zu diesem Erfolg getragen haben.“

Das gesamte Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=WE1NNUZ0bU1yWFJyQzRzSGYzZXhEcUREMzBTRjJyTHJwTWxBNXhjNzlKWT0=


Der brasilianische Finals-MVP und Ulm-Star Yago zum Titelgewinn: „Ich bin glücklich. Es ist hier für uns etwas hart – anderes Land, andere Sprache, es ist kälter als in Brasilien. Aber ich bin glücklich, hier mit meinem Freund, meinem Bruder (Bruno Caboclo). Danke an die Fans. Jetzt feiern wir.“ Bruno Caboclo ergänzte: „Es ist so besonders. Ich habe nicht wirklich daran geglaubt, dass wir es ins Finale schaffen und darum kämpfen. Dieses Team hat die gesamte Saison hart gekämpft und ich bin glücklich, dass wir jetzt Meister sind.“

Der gesamte Talk mit beiden Spielern: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=aGE0SEltMzB6YmpJTy91VUNVODNKSGh2Vi9wa0xKV1pNWjFQRzZTaTh2MD0=


Ulms Philipp Herkenhoff: „Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Es ist unglaublich. Wir haben so ein geiles Team, wir haben so geil gekämpft. Wir haben uns das so verdient. Wir haben die 3 besten Teams in Deutschland alle in einer Serie geschlagen. Wir haben unglaublich gut gespielt. Das ist der Wahnsinn einfach.“

Das gesamte Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=bzRDUUFocW93UlB5b1AzckJVcVhkaXc4eFZScnpYeVNTeUg5OFRyYlRiZz0=

 

Bonns Trainer Tuomas Iisalo: „Das ist natürlich unglaublich enttäuschend. Aber auf der anderen Seite haben wir in diesem Jahr etwas erreicht, zum ersten Mal in der Geschichte des Clubs und des deutschen Basketballs haben wir die Champions League gewonnen. Wir haben es ins Finale geschafft, aber leider fehlte uns ein wichtiges Spiel am Ende. Ulm war besser in 3 Spielen und wir nur in einem. Sie haben sehr verdient gewonnen.“ Dennoch war er stolz: „Es war eine überragende Saison. Nicht nur von den Ergebnissen, sondern auch von der Arbeit mit den Jungs.“ Ob seine Zukunft in Paris liegt: „Jetzt will ich mit den Jungs die Zeit genießen und dann können wir immer noch über die Zukunft sprechen.“

Das gesamte Interview im Video: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=V2ZpTVU4UXFIMFBzMFh5aTBlNHdQOVJ4YVJOS0J2SmpJN1F3Snc3TTlDaz0=


Bonns emotionaler TJ Shorts: „Man mag denken, dass es ein bitteres Saisonende ist, aber das ist es nicht. Wir hatte ein sehr gutes Jahr und haben die Erwartungen übertroffen. Immer, wenn jemand nicht an uns geglaubt hat, haben wir nochmal eine Schippe draufgelegt. Wir dürfen nicht unsere Köpfe hängen lassen. Wir haben die Hauptrunde als Erster abgeschlossen, haben die Champions League gewonnen. Heute kamen wir zu kurz, aber das ist nichts, um die Köpfe hängen zu lassen.“

Das gesamte Interview im Video: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=dWRyQUI0RnhTR2lROTgvVWVBWCtBbURMVFNneUFUaHVpREdmWmFsQkwrTT0=

 


Basketball-EM der Frauen


Slowenien – Deutschland 62:66

Spannung pur bis zum Schluss! Das deutsche Team tat sich in Spiel 2 der Basketball-EM gegen Gastgeber Slowenien über weite Strecken sehr schwer, kam aber im Schlussviertel dank einer überragenden Marie Gülich wieder zurück ins Spiel und konnte anschließend den wichtigen 1. Sieg in diesem Turnier einfahren.

Die Gülich-Show im Video: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=SWtxMkV3QVV3cVlvcjFQelp6R1gxenN3azVLU0R0V0NnR1ZVTFROUU9Gdz0=


Bundestrainerin Lisa Thomaidis: „Ich bin einfach so stolz auf dieses Team. Das ist ein monumentaler Sieg für das Team. Der 1. Sieg nach einer sehr langen Zeit bei einer EM. Wir haben das Heimteam geschlagen und sind dabei im 4. Viertel von einem Rückstand zurückgekommen. Ein großer Sieg… Das Team hat als Einheit gespielt. Wir versuchen immer noch rauszufinden, wie man auf diesem Level siegt. Wir hatten auch ein paar Fehler, aus denen wir lernen müssen.“ Am Sonntag „kommt ein großes Spiel auf uns zu. Da ist noch viel drin, was wir geben können. Wir können deutlich besser spielen. Aber es wird sehr schwer.“

Matchwinnerin Marie Gülich: „Wir haben mehr zusammengehalten. Wir haben gemerkt, dass Slowenien müde geworden ist. Jeder in unserem Team war dabei und alle haben gepusht. Am Ende war das das, was uns den Sieg gebracht hat.“

Beide Interviews im Video: https://cloud.thinxpool.de/s/FdXiYkpcjXDksan


Expertin Hannah Ballhaus zum Sieg: „Man hat 2 Sachen gesehen: Die Sachen, die gut laufen. Wenn wir es schaffen, Platz zu machen, wenig zu dribbeln und den Ball laufen zu lassen, dann kommen wir in die Situationen, die wir brauchen. Auf der anderen Seite haben wir das Risiko dieses großen Line-Ups gesehen. Man muss an dieser Turnover-Quote (wieder mal 23 Turnover) arbeiten, aber die verbesserte Dreierquote ist etwas, worauf man aufbauen kann.“ Über Marie Gülich: „Man weiß, dass sie ein Mentalitätsmonster ist. Aber man hat heute auch gemerkt: wenn ihr Knoten platzt und dann noch Freude dazu kommt, das ist dann das, was sie auszeichnet.“

Die Analyse im Video: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=cnEyM0xwMWF1amhLUXhxaXJBdDRERFdqSDlJNUFmeW9vRG9KK29yVHVkVT0=


Sonja Greinacher gelang beim Stand von 10:14 ein Dreier mit Foulspiel, wodurch sie die 500-Punkte-Marke im DBB-Dress knackte. Die starke Aktion im Video zur Verwendung: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=bXVtVzBGQjZTMU96ZGdCb3psVDVCV05zbFl6R2VyRDJIeFQvRWdIejZxQT0=

 

 

Basketball LIVE bei MagentaSport

Die Basketball-EM der Frauen

Sonntag, 18.06.2023

Ab 12.05 Uhr: Deutschland – Großbritannien

19.06. & 20.06. – Qualifikation zum Viertelfinale

22.06.2023 – Viertelfinale

24.06.2023 – Platzierungsspiele 5 bis 8 und Halbfinals

25.06.2023 – Finale und Spiel um Platz 3

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Zur Pressemappe

Kontakt

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Tölzer Straße 1
DE-83607 Holzkirchen

+49 170 2268024
+49 8024 470 14-19
joerg.krause@thinxpool.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Basketball
» BBL
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Eishockey

PENNY DEL live bei MagentaSport: Bremerhaven verpasst in Ingolstadt spät die Tabellenführung

Wildes Spiel in Frankfurt mit gleich 2 unzufriedenen Trainern! Der Meister München gewinnt mit 5:4 bei den Löwen Frankfurt, steht mit 83 Punkten auf Platz 5 in der Hauptrunde – das ist die gute Nachricht für den EHC Red Bull. Denn trotz des Sieges war EHC-Trainer Toni Söderholm nicht zufrieden. „Das war so ein Abend, wo du teilweise schon unverdient in Führung bist. Dann versteht man vielleicht nicht, um was es geht“, moniert Söderholm, der noch am besten fand, „dass wir 5 Tore ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Fußball

3. Liga komplett live bei MagentaSport: nur 1:1 - Bielefeld verpasst Sieg in Saarbrücken in letzter Minute

Der Letzte Freiburg holt den 1. Heimsieg der Saison, gewinnt überhaupt seit dem 27. Mai 2023 zuhause ein Spiel. Die Breisgauer schlagen Waldhof Mannheim mit 1:0. Mannheim bleibt damit unter Marco Antwerpen noch sieglos, steckt mit 24 Punkten auf Rang 17 tief im Abstiegskampf. Vier Punkte hinter dem rettenden Ufer und am Samstag (live ab 13.30 Uhr) kommt Tabellenführer Jahn Regensburg. „Wir haben sehr gut Fußball gespielt, viele Chancen erarbeitet. Du kannst nicht mehr machen im Fußball. Es...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Eishockey

PENNY DEL live bei MagentaSport: 6:4 gegen Iserlohn, Eisbären schwitzen am Ende doch noch

Die Kölner Haie arbeiten sich mit einem Derby-Sieg in Düsseldorf aus dem Krisenmodus, gewinnen mit 3:2 im Shootout und sammeln wichtige Punkte für die direkte Viertelfinal-Quali der Playoffs. Die Kölner können sich auf Justin Schütz verlassen, der konstant seine Leistung bringt und bereits 25 Tore erzielte. Der „DEL-Torjäger“ hat eine klare Forderung. „Jetzt sind es noch 3 Spiele und wir müssen schauen, dass die Lernkurve endlich mal nach oben geht und nicht immer schwankend ist...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Basketball

Basketball live bei MagentaSport - EM-Quali: Deutschland kassiert 1. Pleite seit einem halben Jahr

Deutschland verliert erstmal seit dem WM-Testspiel gegen die USA im Ende August 2023. Die deutsche Auswahl Deutschland tut sich nach dem starken Auftritt am Donnerstag gegen Montenegro in Bulgarien extrem schwer, kassiert ein unnötiges 62:67. Von der herausragenden Leistung gegen Montenegro bleibt nicht viel übrig. Das DBB-Team kommt zwar gut ins Spiel, macht im 2. Viertel aber nur 8 Punkte. Der Weltmeister leistet sich zudem in den 40 Minuten zu viele Turnover (insgesamt 21), zu viele ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH