Fußball

S04-Sportdirektor Schröder stärkt Kramer: „Er ist unser Trainer“

Hoffenheims Baumgartner zufrieden: „Es wächst etwas zusammen“ - Schalke-Trainer Kramer: „Ich gebe jeden Tag alles“ - DAZN-Experte Hummels lobt die TSG: „Werden international spielen“

Berlin/München, 14.10.2022

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus der Partie FC Schalke 04 gegen die TSG Hoffenheim (0:3) am 10. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.


Rouven Schröder (Sportdirektor FC Schalke 04) ...

… zum Spiel: „Ich bin enttäuscht, aber für mich persönlich war es wichtig, eine Reaktion der Mannschaft gesehen zu haben. Wir sind in keiner einfachen Situation und wenn du dann ein solches Spiel erlebst, sind es drei Nackenschläge zu viel. Die Reaktion der Mannschaft war da und es ist extrem bitter, dann einen solchen Elfmeter zu kassieren. Die Mannschaft hat sich Möglichkeiten erarbeitet, aber dann muss auch mal ein Ball reingehen. Mich ärgert der zweite Treffer, das darf so nicht passieren. Ein Kompliment aber ans Publikum. Natürlich ist der Unmut da, aber die Stimmung war gut.“

… zu Frank Kramer: „Frank ist ein Kämpfer, der sich auf das Wesentliche konzentriert. Eine Niederlage ist immer schwierig, da man die Jungs immer aufs Neue ankurbeln muss. Frank wird alles tun, damit die Mannschaft und der Verein erfolgreich sind. Wir haben eine schlechte Phase, aber eins kann man ihm nicht vorwerfen. Er gibt immer alles. Es steht nichts fest und es ist nichts angedeutet, Frank Kramer ist unser Trainer.“


Simon Terodde (Kapitän FC Schalke 04) ...

… zum Spiel: „Wir wollten die Energie auf den Platz bekommen und das haben wir gerade in der ersten Halbzeit sehr gut gemacht. Alle haben sich wohlgefühlt und dann springt der Ball an den Innenpfosten und raus. Kurz vor der Pause kassieren wir dann einen Konter, den wir ganz schwach verteidigen und es geht mit 0:2 in die Kabine. Das müssen wir uns vorwerfen lassen. Wir bekommen zweimal kurz nach einer guten Chance einen Gegentreffer und dann sieht es am Ende scheiße aus. Die Energie war nach dem 0:3 weg, das muss man ganz klar sagen.“

… zur Stimmung der Fans nach dem Spiel: „Es tut weh, sich nach einer Pleite dahinzustellen. Von der Nordkurve gab es Applaus, das ist ein großes Privileg und das wissen wir zu schätzen.“


Alexander Schwolow (Torhüter FC Schalke 04) ...

… zum Spiel: „Es war eine Leistungssteigerung, aber das war nach dem Leverkusen-Spiel auch nicht schwer. Generell sind wir bis zum Gegentor positiv drin gewesen und danach haben wir viel Pech mit dem Pfostentreffer. Kurz vor der Pause kassieren wir dann einen dämlichen Gegentreffer, den wir auf keinen Fall kassieren dürfen. Es war in der ein oder anderen Situation noch zu wild, da brauchen wir mehr Ruhe am Ball. Wir sind insgesamt nicht clever genug.“

… zu den Fans: „Die Fans haben uns unfassbar gepusht und wir haben nie das Gefühl, dass wir im Stich gelassen werden. Am Ende weiß dann keiner genau, was er davon halten soll.“


Frank Kramer (Trainer FC Schalke 04) ...

… zum Spiel: „Wir haben eine Menge Energie ins Spiel gebracht und waren sofort voll da. Der Elfmeter ist dann ein Nackenschlag. Auch danach hat die Mannschaft aber gut reagiert. Wir haben uns Momente erarbeitet und erspielt und kurz vor der Pause bekommen wir aus einem eigenen Eckball ein Gegentor. Das müssen wir viel konsequenter unterbinden. Diese Momente sind heute gegen uns gelaufen.“

… zu den Fans: „Unsere Fans sind unfassbar gut. Das ist überragend. Wie die Jungs heute von den Rängen angepeitscht wurden, ist außergewöhnlich und herausragend. Ich bekomme Gänsehaut, wenn ich darüber spreche. Das ist sensationell. Wir sind es den Fans schuldig, dass wir alles auf den Platz bringen.“

… zur Frage, ob er auch weiterhin Schalke-Coach sein wird: „Das ist nicht mein Thema und dafür bin ich nicht der richtige Ansprechpartner. Ich gebe jeden Tag alles für die Mannschaft und den Verein und das werde ich auch weiterhin tun.“

… zur Kritik an seiner Person (vor dem Spiel)„Ich nehme es natürlich wahr. In erster Linie bin ich ein Mensch und natürlich kratzt es an einem. Nichtsdestotrotz versuche ich den Fokus auf der Mannschaft zu haben und das Team vorzubereiten. Alles andere darf mich nicht belasten.“

 

Grischa Prömel (TSG Hoffenheim) ...

… zum Spiel: „Wir haben eine gute Leistung gezeigt und waren auch gegen den Ball aggressiv. In der ein oder anderen Situation waren wir zu langsam und dann wurde das Feld groß. Das spielt dann Schalke in die Karten. Wir wussten, dass es in ihrer Situation schwer ist Fußball zu spielen. Deshalb wollten wir sie erst gar nicht ins Spiel kommen lassen.“

… zur Chancenverwertung: „Wir haben drei Tore gemacht, das war ausschlaggebend. Wir haben wieder eine gute Leistung gezeigt und waren effektiver. Trotzdem waren wir nicht effektiv genug. Wenn man sieht, welche Chancen wir noch hatten, müssen wir noch zielstrebiger werden. Wir haben es viel trainiert und kommen auch in Situationen, was für die Mannschaft spricht. Aber klar, vorm Tor müssen wir noch kaltschnäuziger sein.“


Christoph Baumgartner (TSG Hoffenheim) ...

… zum Spiel: „Wir haben uns sehr viel vorgenommen und wollten unbedingt gewinnen. Das ist uns gelungen. Am Ende war es auch durchaus verdient. Wir sind sehr zufrieden und am Dienstag wartet im Pokal das nächste schwere Spiel gegen Schalke.“

… zur Chancenverwertung: „Ich muss noch ein wenig trainieren, aber ansonsten war es ein gutes Spiel. Munas Dabbur hat ein super Tor gemacht. Wir haben sehr viel Wert auf Abschlüsse unter der Woche gelegt und an Dabburs Tor sieht man es perfekt. Es war ein super Abschluss ins lange Eck. Einen guten Elfmeterschützen hatten wir heute auch.“

… zum Hoffenheimer Kader: „Wir haben sehr viel Qualität im Kader, sowohl individuell, aber auch als Team. Der Trainer zeigt uns Offensivspielern sehr viele Szenen, wie wir es noch besser machen können. Wir besetzen die Räume vorne gut und machen es dem Gegner extrem schwer. Man sieht, dass etwas zusammenwächst.“


Andre Breitenreiter (Trainer TSG Hoffenheim) ...

… zum Spiel: „Wir haben in den richtigen Momenten die Tore gemacht. Wir sind gut ins Spiel gekommen, waren aber nach dem Tor zu passiv. Dann kam das Stadion und wir hatten glückliche Momente. Defensiv waren wir in der zweiten Halbzeit besser. Wir müssen dann unsere Chancen besser nutzen, aber wir sind froh, dass wir zu Null gespielt haben. Am Ende haben wir verdient gewonnen.“

… zu Christoph Baumgartner: „Er ist ein Spieler mit großer Mentalität und einem enormen Drang zum Tor. Er ist gut im Tempodribbling und wird dann auch torgefährlich. Er ist extrem wichtig, aber es ist nicht angebracht einzelne Spieler herauszuheben, da es eine gute Mannschaftsleistung war.“

… zu Andrej Kramaric (vor dem Spiel)„Er hat vor einigen Wochen einen Schlag auf den Fuß bekommen und zuletzt auf die Zähne gebissen. Er hatte am Anfang der Woche Schmerzen und gestern haben wir dann gemeinsam entschieden, dass es nicht geht. Wir wollen ihm die Tage geben, um sich auszukurieren.“


DAZN-Experte Jonas Hummels …

… zum Spiel: „Am Ende ist es ein verdienter Sieg für Hoffenheim, vielleicht sogar in der Höhe. Schalke hat aber vor allem in der ersten Halbzeit gut gespielt und dann muss man sich die Frage stellen, was sie denn falsch gemacht haben. Sie standen bei Kontern ein wenig offen, aber Hoffenheim hat es auch gut gemacht. Es ist verständlich, dass sie frustriert sind. Hoffenheim hat sehr gut gespielt und ich bin überzeugt davon, dass sie es ins internationale Geschäft schaffen.“

… zum Trainerkarussell in der Bundesliga (vor dem Spiel)„Ich mag diese Entwicklung überhaupt nicht. Ich mag Konstanz auf der Trainerposition, da es die wichtigste Position in einem Verein ist. Wenn immer Unruhe herrscht und viel gewechselt wird, kann keine Konstanz entstehen. Diese Position ist ein Schleudersitz und das ist eine traurige Entwicklung.“

DAZN
Zur Pressemappe

Kontakt

DAZN
Neue Schönhauserstraße 3-5
DE-10178 Berlin

dennis-julian.gottschlich@dazn.com

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Bundesliga
» Fußball
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von DAZN

Medien / TV

Meister Leverkusen schlägt erneut spät zu – Alonso euphorisch: „Ein besonderer Moment“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus den Sonntagsspielen SV Werder Bremen gegen VfB Stuttgart (2:1), Borussia Dortmund gegen Bayer 04 Leverkusen (1:1) sowie SC Freiburg gegen 1. FSV Mainz 05 (1:1) am 30. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.   Edin Terzic (Trainer Borussia Dortmund) ... ... ob der BVB das Spiel verdient hätte zu gewinnen: „Ganz ehrlich: Nicht ganz. Es war ein Spiel mit sehr wenigen Torchancen und es war kein gutes Spiel von ...

DAZN
Fußball

Frankfurt dreht Spiel gegen Augsburg - Toppmöller: „Wir widmen Bernd Hölzenbein den Sieg“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus der Partie Eintracht Frankfurt gegen den FC Augsburg (3:1) am 30. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.  Dino Toppmöller (Trainer Eintracht Frankfurt) ...  ... zur ersten Halbzeit: „Wir hatten einen guten Start ins Spiel, eine gute Struktur und Aktionen nach vorne. Durch eine unglückliche Aktion gehen wir in Rückstand, Augsburg spielt das gut zu Ende. Dann liegen wir hinten und aber 20., 25. Minute ...

DAZN
Medien / TV

Kimmich köpft den FCB ins Halbfinale - Tuchel: „Haben mehr Persönlichkeit und Mut gezeigt“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus der Partie FC Bayern München gegen den FC Arsenal (1:0) – das Viertelfinal-Rückspiel der UEFA Champions League live bei DAZN.  Thomas Tuchel (Trainer FC Bayern München) ...  ... zum Spiel: „Das Halbfinale ist ein wichtiger Schritt. Das hat Spaß gemacht. Die erste Halbzeit war ein Schachspiel beider Mannschaften, wer macht den ersten Fehler, wer den ersten Zug, wer opfert den ersten Bauer. Die zweite Halbzeit ...

DAZN
Medien / TV

Alonso feiert erste Meisterschaft für Bayer Leverkusen: „Besonders für alle, die ein Teil vom Verein sind“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus den Sonntagsspielen SV Darmstadt 98 gegen SC Freiburg (0:1) sowie Bayer 04 Leverkusen gegen SV Werder Bremen (5:0) am 29. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.   Xabi Alonso (Trainer Bayer 04 Leverkusen) ... ... zur Meisterschaft: „Es ist besonders für alle, die ein Teil vom Verein sind – nicht nur jetzt, sondern auch in der Vergangenheit. Große Spieler und große Trainer waren hier. Diesen Erfolg zu ...

DAZN