18.03.2022
Fußball

Sportorganisationen rufen zur Beteiligung an den Internationalen Wochen gegen Rassismus auf

Bild
Aktionstag bewegt gegen Rassismus.png

Frankfurt, 18.03.2022

Am 14. März sind die diesjährigen zweiwöchigen Internationalen Wochen gegen Rassismus unter dem Motto „Haltung zeigen” gestartet. Gemeinsam rufen der Deutsche Fußball-Bund (DFB), die DFL Stiftung, die Deutsche Sportjugend im DOSB (dsj), Eintracht Frankfurt und die Stiftung gegen Rassismus Vereine, Organisationen, lokale Initiativen, Aktionsgruppen oder Einzelpersonen bundesweit dazu auf, sich zu beteiligen und Haltung zu zeigen: Gegen jede Form von Rassismus und für Vielfalt. Und in Zeiten wie diesen insbesondere auch gegen Krieg und für ein friedliches Miteinander. 


Erstmalig findet innerhalb der Internationalen Wochen gegen Rassismus der Aktionstag #BewegtGegenRassismus statt. Aktive, Sportvereine und Sportorganisationen werden dazu ermutigt, rund um den 27. März 2022 Sportveranstaltungen und -aktivitäten durchzuführen und mit Sport und Bewegung in der Gruppe oder einzeln die Botschaft zu verbreiten: Wir stehen zusammen – gegen Rassismus und für 100% Menschenwürde. #BewegtGegenRassismus soll als Hashtag für alle Aktionen in den sozialen Medien dienen. „Als Botschafter der Internationalen Wochen gegen Rassismus und als Verein mit über 50 Sportarten ist es für uns selbstverständlich, dass wir uns am Aktionstag beteiligen“, so Peter Fischer, Präsident von Eintracht Frankfurt. „Der Sport verbindet, nur als Team können Mannschaften erfolgreich sein und nur als Gemeinschaft stehen wir standhaft gegen Rassismus. Lasst uns gemeinsam am 27. März aktiv werden und klare Kante zeigen!“ 


Die Internationalen Wochen gegen Rassismus gehen auf einen Beschluss der Generalversammlung der Vereinten Nationen zurück und erinnern an das „Massaker von Sharpeville“, bei dem die südafrikanische Polizei am 21. März 1960 im Township Sharpeville 69 friedlich Demonstrierende erschoss. Seit 2016 werden die zweiwöchigen Internationalen Wochen gegen Rassismus von der Stiftung gegen Rassismus rund um den 21. März, den Internationalen Tag gegen Rassismus, koordiniert. In Deutschland und ganz Europa engagieren und positionieren sich jährlich öffentlichkeitswirksam mehrere tausend Vereine, Organisationen, Schulen, Religionsgemeinden, Sportvereine und -verbände mit verschiedenen Aktionen und Projekten innerhalb der Internationalen Wochen gegen Rassismus.   


Offiziell unterstützt werden die Internationalen Wochen gegen Rassismus vom Deutschen Fußball-Bund, der DFL Stiftung und der Deutschen Sportjugend im DOSB (dsj).  

 

Weitere Informationen zum Aktionstag #BewegtGegenRassismus und zu Beteiligungsmöglichkeiten: https://stiftung-gegen-rassismus.de/bewegtgegenrassismus 

Flyer zum Aktionstag #BewegtGegenRassismus: https://stiftung-gegen-rassismus.de/wp-content/uploads/2022/01/FlyerBewegtGegenRassismus.pdf  


Ansprechperson für weitere Informationen:  

Moritz Glenk  

Referent Internationale Wochen gegen Rassismus 

Stiftung gegen Rassismus 

Tel. 06151-339195 

E-Mail:mg@stiftung-gegen-rassismus.de

DFL Stiftung
Zur Pressemappe

Kontakt

DFL Stiftung
Eschersheimer Landstraße 14
DE-60322 Frankfurt am Main

+49 69 300655518
+49 69 300655555
info@dfl-stiftung.de

Social Media & Links

Homepage

Themen

» Fußball
» Stiftungen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mediathek

1 Medien
Aktionstag bewegt gegen Rassismus.png
- Download

Mehr von DFL Stiftung

Vertreterinnen und Vertreter der Gründungsmitglieder trafen sich im Deutschen Fußballmuseum
18.11.2022 Fußball

Fußball stiftet Zukunft: Fußball-Stiftungen gründen gemeinsame Dachorganisation

DFL Stiftung
17.11.2022 Fußball

„Fußball stiftet Zukunft“-Netzwerk vergibt erstmals gemeinsamen Preis

Das Netzwerk „Fußball stiftet Zukunft“ hat in diesem Jahr erstmals den Zukunftspreis verliehen. Die mit jeweils 5.000 Euro dotierten Auszeichnungen gingen an fünf Fußballvereine, die mit ihrem innovativen Engagement lokale soziale und ökologische Lösungen möglich gemacht haben. Die Preise wurde heute im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund vergeben. Zum Netzwerk gehören 37 Stiftungen, darunter die Stiftungen aktueller und ehemaliger Nationalspieler, einiger Proficlubs sowie die DFB-...

DFL Stiftung
20.09.2022 Fußball

Kräfte bündeln für mehr Wirkung: ALBA BERLIN, DFL Stiftung, SC Freiburg und SV Werder Bremen setzen gemeinsam Impulse für kinder- und jugendfreundliche Bewegungslandschaft

Um Strukturen für nachhaltige Bewegungsprogramme zu stärken und so noch mehr Kinder bundesweit in Bewegung zu bringen, findet zukünftig ein enger Austausch zwischen dem von der DFL Stiftung, dem Sport-Club Freiburg und dem SV Werder Bremen initiierten Programm „Bundesliga bewegt“ und ALBA BERLINs Initiative SPORT VERNETZT statt. Beide Programme wirken dem zunehmenden Bewegungsmangel von Kindern und Jugendlichen entgegen, der durch die Corona-Pandemie noch verschärft wurde. Dabei setzen ...

DFL Stiftung
08.07.2022 Fußball

Erfolgreicher Abschluss von „step kickt!“: Kinder laufen neun Mal um die Erde

Mit der dritten Auflage von „step kickt!“ motivierten die DFL Stiftung und die fit4future foundation Germany in diesem Jahr gemeinsam mit zwölf Proficlubs erneut Kinder aus dritten und vierten Schulklassen, sich mehr zu bewegen und damit aktiver und gesünder zu leben. Ausgestattet mit digitalen Fitnessarmbändern, haben 1.800 Schülerinnen und Schüler aus insgesamt 84 Klassen von März bis Juni 2022 rund 536 Millionen Schritte gesammelt. Das entspricht etwa 359.000 Kilometern und damit ...

DFL Stiftung