Fußball

„Fußball stiftet Zukunft“-Netzwerk vergibt erstmals gemeinsamen Preis

Glückliche Zukunftspreisträger: Gerd Thomas, Marcel Grabow, Lea Wippermann, Ethem Ebrem, Matthias Nehls (v. l.)
Glückliche Zukunftspreisträger: Gerd Thomas, Marcel Grabow, Lea Wippermann, Ethem Ebrem, Matthias Nehls (v. l.)
„Fußball stiftet Zukunft“-Netzwerk vergibt erstmals gemeinsamen Preis
PDF
„Fußball stiftet Zukunft“-Netzwerk vergibt erstmals gemeinsamen Preis
Glückliche Zukunftspreisträger: Gerd Thomas, Marcel Grabow, Lea Wippermann, Ethem Ebrem, Matthias Nehls (v. l.)
Bild
Glückliche Zukunftspreisträger: G. Thomas, M. Grabow, L. Wippermann, E. Ebrem, M. Nehls (v. l.)

Dortmund, 17.11.2022

Das Netzwerk „Fußball stiftet Zukunft“ hat in diesem Jahr erstmals den Zukunftspreis verliehen. Die mit jeweils 5.000 Euro dotierten Auszeichnungen gingen an fünf Fußballvereine, die mit ihrem innovativen Engagement lokale soziale und ökologische Lösungen möglich gemacht haben. Die Preise wurde heute im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund vergeben. Zum Netzwerk gehören 37 Stiftungen, darunter die Stiftungen aktueller und ehemaliger Nationalspieler, einiger Proficlubs sowie die DFB-Stiftungen und die DFL Stiftung.

 

Die Preisträger sind:

·      FC Internationale Berlin 1980 mit dem Projekt „Interaction“

·      DJK/FC Ziegelhausen-Peterstal 1926 mit dem Projekt „Transparenz“,

·      Ibbenbürener Kickers/Cheruskia Laggenbeck mit dem Projekt „Fußball für Alle“

·      TV Fischbek von 1921 mit dem Projekt „Hamburger Stadtteil – Neugraben – Fischbek“

·      Vorwärts Spoho 1998 mit dem Projekt „Fair handeln. Auf und neben dem Platz“.

 

Die fünf ausgezeichneten Vereine überzeugten die Jury mit erfolgreich implementierten und zertifizierten Nachhaltigkeitskonzepten, neuen Beteiligungsformen, der Verbindung von Vereinssport und handwerklicher Bildung sowie Fußballangeboten als inklusives und Generationen verbindendes Erlebnis. Rund drei Dutzend engagierte Clubs hatten ihre Bewerbung eingereicht. Stefan Kießling, Ralf Rangnick und Manuel Neuer gehörten zu den Jurymitgliedern.  

 

„In Fußballvereinen wird nicht nur Sport getrieben, sondern Miteinander gestaltet und Solidarität gelebt. Das hat mich auch persönlich geprägt. Ich gratuliere den Preisträgern und allen Engagierten sehr herzlich und bedanke mich für jede starke Initiative“, freut sich Stifter Manuel Neuer über die positive Resonanz auf den Zukunftspreis. Weltmeister-Kollege Toni Kroos, der mit seiner Stiftung ebenfalls dem Netzwerk angehört, unterstreicht: „Vereine verdienen meine größte Hochachtung und Anerkennung. Größtenteils wird die Arbeit dort ehrenamtlich betrieben – wovon unter anderem auch ich damals bei meiner ersten Station in Greifswald profitiert habe und so erste wichtige Schritte in meiner Karriere gehen konnte. Mit dem Zukunftspreis wollen wir Vereinen eine kleine Unterstützung geben und motivieren, weiter zu machen.“ 

 

Jedes prämierte Projekt erhält neben dem Preisgeld weitere Austauschangebote, Hospitationen oder Mentoring bei und durch Netzwerkmitglieder. Zudem erhofft sich das „Fußball stiftet Zukunft“-Netzwerk, selbst von den Preisträgern zu lernen und sich darüber weiterzuentwickeln.



Kontakt DFL Stiftung

Nicola Herzig - Leiterin Kommunikation und Digitales

Eschersheimer Landstraße 14 - 60322 Frankfurt

T +49 69/300 65 55-15

M +49 175/260 62 42

E presse@dfl-stiftung.de

W dfl-stiftung.de

DFL Stiftung
Zur Pressemappe

Kontakt

DFL Stiftung
Eschersheimer Landstraße 14
DE-60322 Frankfurt am Main

+49 69 300655518
+49 69 300655555
info@dfl-stiftung.de

Social Media & Links

Homepage

Themen

» Fußball
» Soziales Engagement
» Stiftungen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mediathek

2 Medien
„Fußball stiftet Zukunft“-Netzwerk vergibt erstmals gemeinsamen Preis
- Download
Glückliche Zukunftspreisträger: G. Thomas, M. Grabow, L. Wippermann, E. Ebrem, M. Nehls (v. l.)
© Carsten Kobow Download

Mehr von DFL Stiftung

Vertreterinnen und Vertreter der Gründungsmitglieder trafen sich im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund
Fußball

Fußball stiftet Zukunft: Fußball-Stiftungen gründen gemeinsame Dachorganisation

DFL Stiftung
Fußball

Kräfte bündeln für mehr Wirkung: ALBA BERLIN, DFL Stiftung, SC Freiburg und SV Werder Bremen setzen gemeinsam Impulse für kinder- und jugendfreundliche Bewegungslandschaft

Um Strukturen für nachhaltige Bewegungsprogramme zu stärken und so noch mehr Kinder bundesweit in Bewegung zu bringen, findet zukünftig ein enger Austausch zwischen dem von der DFL Stiftung, dem Sport-Club Freiburg und dem SV Werder Bremen initiierten Programm „Bundesliga bewegt“ und ALBA BERLINs Initiative SPORT VERNETZT statt. Beide Programme wirken dem zunehmenden Bewegungsmangel von Kindern und Jugendlichen entgegen, der durch die Corona-Pandemie noch verschärft wurde. Dabei setzen ...

DFL Stiftung
Fußball

Erfolgreicher Abschluss von „step kickt!“: Kinder laufen neun Mal um die Erde

Mit der dritten Auflage von „step kickt!“ motivierten die DFL Stiftung und die fit4future foundation Germany in diesem Jahr gemeinsam mit zwölf Proficlubs erneut Kinder aus dritten und vierten Schulklassen, sich mehr zu bewegen und damit aktiver und gesünder zu leben. Ausgestattet mit digitalen Fitnessarmbändern, haben 1.800 Schülerinnen und Schüler aus insgesamt 84 Klassen von März bis Juni 2022 rund 536 Millionen Schritte gesammelt. Das entspricht etwa 359.000 Kilometern und damit ...

DFL Stiftung
Abschlussturnier von „Fußball trifft Kultur“ mit Ridle Baku, Marcel Reif und Boris Rhein
Inklusion

DFL Stiftung // Abschlussturnier von „Fußball trifft Kultur“ mit Ridle Baku, Marcel Reif und Boris Rhein

DFL Stiftung