Fußball

Bremens Matchwinner Füllkrug zu seinen WM-Chancen: „Nicht meine Entscheidung“

Hertha-Coach Schwarz unzufrieden mit Schiedsrichterentscheidung: „Das ist Gelb-Rot“ - SVW-Coach Werner sieht „erwachsene Leistung“ - DAZN-Experte Lauth zu Füllkrugs WM-Chancen: „Er gehört dazu“

Berlin/München, 28.10.2022

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus der Partie SV Werder Bremen gegen Hertha BSC (1:0) am 12. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.


Niclas Füllkrug (Torschütze SV Werder Bremen) ...

… zum Spiel: „Ein Abendspiel im Weserstadion kurz vor Schluss zu gewinnen, ist ein tolles Gefühl. Schön, dass ich getroffen habe, aber das Gewinnergefühl zu haben ist schon besonders, da es viel Kraft gekostet hat.“

… zur Leistung in der zweiten Halbzeit: „Es gab viele gelbe Karten, aber der Schiri war entspannt und hat seine Linie gut durchgezogen. Zudem gab es viele Wechsel, die das Spiel ein wenig verändert haben. Wir mussten uns darauf einstellen und haben zum Glück wenig zugelassen. Das ist die Basis, um ein solches Spiel zu gewinnen. Am Ende konnten wir dann noch zuschlagen.“

… zu seinen WM-Chancen: „Natürlich weiß ich, auf welchen Listen ich draufstehe. Ich weiß, wo ich dran bin und das ist gut. Wir schauen mal, wo das am Ende hinführt. Mein Wunsch ist es, nächste Woche wieder ein Tor zu schießen. Das andere ist noch ein Monat hin. Die Entscheidung liegt nicht bei mir, deshalb habe ich auch keine Wünsche zu äußern.“


Mitchell Weiser (SV Werder Bremen) zum Spiel: „Mit der Spielweise von uns und von Hertha war es vorher schon klar, dass es wahnsinnig intensiv wird. Das hat sich dann auf dem Platz bestätigt. Es war ein ausgeglichenes Spiel, aber am Ende haben wir die Chance genutzt und dann auch verdient gewonnen. Ich hätte auch einen machen können, zum Glück hat Fülle ihn gemacht, sonst hätte ich nicht schlafen können.“


Ole Werner (Trainer SV Werder Bremen) ...

… zum Spiel: „Es ist für uns gut gelaufen. Freitagabend, volle Hütte und tolle Atmosphäre. Es war ein sehr enges Spiel und im Endeffekt haben Zentimeter entschieden. Beide Teams waren auf Augenhöhe, mit dem besseren Ende für uns. Es war eine sehr erwachsene Leistung, da wir gut verteidigt haben. Der Schlüssel in der Defensive war, dass wir gut abgesichert haben. Unter dem Strich war es nicht unverdient.“

… zu den vielen Bremer Treffern in der Schlussphase: „Wir treffen in dieser Saison häufig in der Schlussphase. Es lohnt sich zu bleiben und nicht zu früh zu gehen. Wenn man in der Schlussphase häufiger trifft, hat man diesen Glauben, immer am Ende noch treffen zu können.“


Frank Baumann (Geschäftsführer Sport SV Werder Bremen) ...

… zur Vertragsverlängerung von Leonardo Bittencourt (vor dem Spiel): „Es war eine sehr wichtige Entscheidung, da Leo in den letzten Jahren sehr wichtig für unsere Mannschaft war. Nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der Kabine spielt er eine wichtige Rolle. Er kann die anderen mitreißen und verliert auch in schwierigen Situationen nicht die Lockerheit. Wir sind sehr froh, dass wir ihn davon überzeugen konnten, auch weiterhin für Werder zu spielen.“

… zur wirtschaftlichen Situation von Werder (vor dem Spiel): „Unter Corona haben alle Bundesligisten zu leiden. Wir haben trotz des Abstieges ein sportliches und wirtschaftliches Fundament geschaffen. Es ist immer noch eine schwierige Situation. Sportlich sind wir noch auf einem Weg und auch wirtschaftlich sind wir noch nicht über den Berg. Wir müssen Spieler finden, die sich mit Werder identifizieren und eventuell auch auf den ein oder anderen Euro verzichten.“


Marco Friedl (Gesperrter Kapitän SV Werder Bremen) zu seiner Sperre (vor dem Spiel): „Wir sind mit dem DFB in Kontakt und versuchen die Sperre auf ein Spiel zu minimieren. Klar ist es ein Foul, aber zwei Spiele sind schon sehr hart. Für mich fühlt es sich an wie drei Spiele, da ich durch den Platzverweis ja schon letzte Woche fast das ganze Spiel verpasst habe.“


Marco Richter (Hertha BSC) ...

… zum Spiel: „Alles in allem ist es nicht ganz so gerecht. Es war ein klassisches 0:0-Spiel, ohne große Torchancen. Bei Füllkrug läuft es einfach aktuell und dann fällt ein solcher Ball hinten rein. Das kann man besser verteidigen. Wir stehen hier mit null Punkten und das ist sehr bitter.“

… zum Duell gegen Mitchel Weiser: „Es war ein gutes und giftiges Duell. Es waren auch ein paar Fouls dabei, aber das gehört zum Fußball dazu. Wir haben den Kampf gut angenommen.“


Sandro Schwarz (Trainer Hertha BSC) ...

… zum Spiel: „Es war ein emotionales Spiel und es ist sehr unglücklich, dass wir dieses Spiel verlieren. Wir hatten unzählige Situationen, in denen wir uns Torchancen hätten erspielen können, daher ist die Niederlage sehr bitter.“

… zur Schiedsrichterleistung: „Die Nettospielzeit war heute sehr gering. Es gab wenig Spielfluss und viele gelbe Karten. Dann kommt die Situation mit Mitchell Weiser und das ist Gelb-Rot, wenn du eine solche Spielführung hast. Das ist aber keine Entschuldigung und soll nicht falsch verstanden werden. Wenn man diese Spielleitung hat, muss es ab der 65. Minute ein Zehn-gegen-Elf-Spiel sein.“


DAZN-Experte Benny Lauth … 

… zum Spiel: „Es war sehr zerfahren und brutal intensiv. Ich hatte nicht mehr mit dem Tor gerechnet, da die ganz großen Möglichkeiten nicht da waren. Dafür gibt es dann aber einen, der ein solches Spiel entscheidet. Hertha war nach vorne nicht gut genug, um zu gewinnen, aber der Punkt wäre schon in Ordnung gewesen.“

… zur Frage, ob Niclas Füllkrug mit zur WM fahren sollte (vor dem Spiel): „Für mich gehört er dazu. Er ist aktuell der beste deutsche Torschütze und bringt viel von dem mit, was wir nicht haben. Er ist physisch stark und auch im Kopfballspiel gut. Ich bin mir sicher, er würde auch beim DFB funktionieren.“


PR DAZN DACH: 

E-Mail: pr-dach@dazn.com 

Mehr Infos unter: https://media.dazn.com/de/

© DAZN
DAZN
Zur Pressemappe

Kontakt

DAZN
Neue Schönhauserstraße 3-5
DE-10178 Berlin

dennis-julian.gottschlich@dazn.com

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Bundesliga
» Fußball
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von DAZN

Fußball

Coach Terzic ärgert schläfrige BVB-Abwehr: „Extrem frustrierend“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus den Sonntagsspielen Eintracht Frankfurt gegen VfL Wolfsburg (2:2) sowie Borussia Dortmund gegen TSG 1899 Hoffenheim (2:3) und FC Augsburg gegen SC Freiburg (2:1) am 23. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.   Edin Terzic (Trainer Borussia Dortmund) ... ... zum Spiel: „Sehr schwer zu erklären. Wir sind extrem nervös ins Spiel gestartet, aber danach haben wir eine gute erste Halbzeit gezeigt. Uns hat in der ...

DAZN
Fußball

Leverkusen feiert Arbeitssieg gegen Mainz - Andrich: „Haben kein gutes Spiel gemacht“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus der Partie Bayer 04 Leverkusen gegen den 1. FSV Mainz 05 (2:1) am 23. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.  Robert Andrich (Torschütze Bayer 04 Leverkusen) ...  ... zum Sieg: „Arbeit gehört immer dazu. Mainz, mit dem Sieg im Rücken und dem neuen Trainer, haben Aufwind gehabt. Wir müssen ehrlich zu uns sein, dass wir kein gutes Spiel gemacht haben und etwas glücklich gewonnen haben. Am Ende beschweren...

DAZN
Medien / TV

Goretzka nach dritter Bayern-Pleite in Folge: „Wie ein Horrorfilm, der einfach nicht aufhört“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus den Sonntagsspielen SC Freiburg gegen Eintracht Frankfurt (3:3) sowie VfL Bochum gegen FC Bayern München (3:2) am 22. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.   Thomas Letsch (Trainer VfL Bochum) ... ... zum Spiel: „Es fühlt sich immer gut an, zu gewinnen. Unabhängig, ob es die Bayern sind: Wir haben 25 Punkte, gestern der Spieltag war so, dass unten einige gepunktet haben. Daher tut es doppelt gut, Punkte zu...

DAZN
Medien / TV

FC-Kapitän Kainz wütend auf Schiedsrichter: „Dürfen machen, was sie wollen“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus dem Freitagsspiel 1. FC Köln gegen SV Werder Bremen (0:1) am 22. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.   Timo Schultz (Trainer 1. FC Köln) ... ... zum Spiel: „Nicht gut. Wir haben keine gute 1. Halbzeit gespielt, uns haben der Mut und die Überzeugung gefehlt, unsere Abläufe in der Offensive durchzuspielen. Wir starten schlecht mit den zwei Chancen für Bremen, die wir ihnen mehr oder weniger auf dem ...

DAZN