MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Basketball

MagentaSport BBL-Pokal-Finale am Sonntag live und kostenlos bei MagentaSport – ab 14.30 Uhr EWE Baskets Oldenburg – FC Bayern München

„Da fällt eine Menge Druck ab!“ FC Bayern haut Titelverteidiger Berlin raus, Final-Gegner Oldenburg mit 6000 Fans im Rücken

Bonn, 18.02.2023

Das MagentaSport BBL-Pokalfinale steht fest: der FC Bayern München trifft auf die EWE Baskets Oldenburg – live und kostenlos am Sonntag ab 14.30 Uhr bei MagentaSport. Die Bayern setzen sich knapp im Halbfinale mit 83:77 gegen ALBA Berlin durch. „Da fällt eine Menge Druck ab. Nicht viele haben hier erwartet, dass wir gewinnen. Das war aber auch ein Ansporn für uns und wir haben es sehr gut durchgezogen. Wir sind im Kopf kühl geblieben. Wir hatten immer eine Antwort parat. Wir wissen jetzt, was am Sonntag auf uns zukommt“, kommentierte Bayerns Andreas Obst das Duell gegen den Erzkonkurrenten Berlin. Wermutstropfen für die Bayern, die im Finale auf Augustine Rubit wahrscheinlich verzichten müssen. Rubit verletzte sich ohne gegnerische Einwirkung im 4. Viertel und konnte den Platz nur humpelnd mit ärztlicher Unterstützung verlassen. Final-Gegner Oldenburg ist heiß auf die Partie – über 6000 Fans in eigener Halle auch. „Wir haben unser Ziel schon erreicht. Ich glaube, wir haben einige Trümpfe in der Hand. Wenn wir die ausspielen, haben wir auch eine Chance“, erklärte Hermann Schüller, Geschäftsführender Gesellschafter bei Oldenburg. Sein Spieler Alen Pjanic formulierte das Ziel nach dem 92:86-Halbfinal-Erfolg gegen Ludwigsburg selbstbewusster: „Egal, wer kommt, wir wollen das Ding gewinnen.“ 

 

Nachfolgend die wichtigsten Stimmen der beiden Halbfinals – bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Weiter geht es am Sonntag mit dem MagentaSport BBL-Pokalfinale zwischen den EWE Baskets Oldenburg und dem FC Bayern München. Wer schnappt sich den 1. Titel der Saison? Die Antwort: live und kostenlos ab 14.30 Uhr bei MagentaSport. 

 

FC Bayern München – ALBA Berlin 83:77

Der amtierende Pokalsieger aus Berlin verliert im Halbfinale gegen den FC Bayern München. Ein Pokalhalbfinale zweier Spitzenteams auf Augenhöhe. Am Ende setzen sich die Bayern knapp durch und stehen im MagentaSport BBL-Pokalfinale. Dort warten die Oldenburger. Bitter für die Bayern, die im Finale wahrscheinlich auf Augustine Rubit verzichten müssen. Rubit verletzte sich ohne gegnerische Einwirkung im 4. Viertel und konnte den Platz nur humpelnd mit ärztlicher Unterstützung verlassen.

Der Link zu den Highlights: https://cloud.thinxpool.de/s/3mESPe7qTtprYFj

 

Die Stimmen zum Spiel

Jayleen Smith, 31 Punkte Berlin: „Bayern ist ein sehr gutes Team. Sie haben einige gute Plays am Ende des Spiels gemacht. Es ist hart. Maodo Lo und Luke Sikma sind gerade von Verletzungen zurückgekommen. Das soll aber keine Entschuldigung sein. Wir haben es einfach nicht hinbekommen.“

Der Link zum Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=ZjhOaEljUFZndTVuamZza093SXhyUT09

 

Andreas Obst, Bayern: „Da fällt eine Menge Druck ab. Nicht viele haben hier erwartet, dass wir gewinnen. Das war aber auch ein Ansporn für uns und wir haben es sehr gut durchgezogen. Wir sind im Kopf kühl geblieben. Wir hatten immer eine Antwort parat. Wir wissen jetzt, was am Sonntag auf uns zukommt.“

Der Link zum Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=Wjd5bzJpZGdmQ1pUaUlUS0J6QjR5Zz09

 

Cassius Winston, 21 Punkte Bayern: „Der Druck war da, aber dafür spielen wir auch. Gegen gute Mannschaften spielen, um Titel zu holen. So willst du dich auch mit den anderen messen – auf einem hohen Level.“ 

Über einen möglichen Titel: „Das wäre großartig. Das war die ganze Saison unser Ziel. Wir müssen einfach unseren Job machen.“

Der Link zum Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=TmF0bSt4VE5hSDBJQ3pEdmQ0OUFRUT09


 

EWE Baskets Oldenburg – MHP RIESEN Ludwigsburg 92:86

Oldenburg schlägt Ludwigsburg vor den Augen der Oldenburger Legende Rickey Paulding und steht im MagentaSport BBL-Pokalfinale. Die Oldenburger kommen besser ins Spiel, müssen aber schnell die Führung an Ludwigsburg abgeben. Die gehen mit einer 12-Punkte-Führung in die Halbzeitpause. Im letzten Viertel dreht Oldenburg dann nochmal auf, dreht das Spiel und zieht ins Finale ein. 

Die Highlights zum Halbfinale 1 OLD vs LUD: https://cloud.thinxpool.de/s/q7DPnw4tnKSMsDg

 

Die Stimmen nach dem Spiel

Yorman Bartolo, 16 Punkte, Ludwigsburg: „Die Oldenburger kamen aus der Halbzeitpause mit mehr Energie. Sie haben dann auch besser getroffen. Das konnten wir dann nicht stoppen. Wir haben in der Defense ein paar Fehler gemacht. Deshalb haben sie das Spiel gewonnen.“

Der Link zum Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=Mlg5MEhYVitSL0FQK25xZVlkRjQxZz09

 

Alen Pjanic, 12 Punkte, Oldenburg: „Wir waren in der 2. Halbzeit aggressiver. Wir haben die Jungs besser unter Kontrolle bekommen. Wir haben in den ersten 20 Minuten geschlafen. Das darf uns nicht passieren. In der Halbzeit haben wir das dann geklärt.“ Über den Wunschgegner im Finale: „Egal, wer kommt, wir wollen das Ding gewinnen!“

Der Link zum Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=aDMrV1VOWnAyY1RKZEpmZ21ReWZzUT09

 

Wayne Russell, 26 Punkte, Oldenburg: „Ich denke, wir haben eine starke Kultur. Wir kämpfen hier bis zum Schluss. So machen wir das hier in Oldenburg. Meine Trainer geben wir sehr viel Vertrauen. Das konnte ich zurückzahlen.“

Der Link zum Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=dnMwa3dBV0N3cG5lejRLQzAwR3Q3Zz09

 

Die Highlights des Spiels: https://www.youtube.com/watch?v=1TBUMazHLFI&ab_channel=MAGENTASPORT

 

Hermann Schüller, Geschäftsführender Gesellschafter bei Oldenburg in der Halbzeit des 2. Halbfinals Bayern – Berlin: „Die Euphorie war nach dem Sieg groß. Die ist jetzt aber auch schon wieder gedämpft in Vorbereitung auf das nächste Spiel. Ich muss der Mannschaft und Pedro Calles ein Kompliment machen. Das war eine unglaubliche Energieleistung. Das war einer der Gründe, weshalb ich darum gekämpft habe, dass wir das Top4 nach Oldenburg bekommen.“ 

Über den Einzug ins Finale: „Es wird ein unglaublich schweres Spiel für uns. Wir haben unser Ziel schon erreicht. Ich glaube, wir haben einige Trümpfe in der Hand. Wenn wir die ausspielen, haben wir auch eine Chance.“ 

Der Link zum kompletten Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=WjFqK01HeEx5WEhMMVRDTTJZb1Budz09

 

Basketball LIVE bei MagentaSport

Sonntag, 19.02.2023

MagentaSport BBL-Pokal-Finale

Ab 14.30 Uhr: EWE Baskets Oldenburg – FC Bayern München

Donnerstag, 23.03.2023

EuroLeague

AB 19.50 Uhr: Maccabi Tel Aviv – FC Bayern München 

Freitag, 24.02.2023

Ab 18.45 Uhr: Roter Stern Belgrad – ALBA Berlin

© MagentaSport
MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Zur Pressemappe

Kontakt

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Tölzer Straße 1
DE-83607 Holzkirchen

+49 170 2268024
+49 8024 470 14-19
joerg.krause@thinxpool.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Basketball
» BBL
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Fußball

EURO 2024 komplett live bei MagentaTV – Dienstag ab 16.30 Uhr: Türkei gegen Georgien

Blutiges Spiel für Frankreichs Topstars Mbappe (Nase blutig) und Griezmann (Stirn blutig), aber immerhin ein 1:0 gegen zähe Österreicher, die durch Wöber ein Eigentor fabrizieren. „Eigentlich ist das dann egal wie das Tor passiert. Wir haben im Großen und Ganzen wieder gezeigt, wie gut wir spielen können“, sagt Konrad Laimer und Experte Michael Ballack findet: „Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen. Vorne hat ein wenig die Qualität gefehlt.“ Ralf Rangnick: „Unterm Strich hat ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Fußball

EURO 2024 komplett live bei MagentaTV - Rangnick spricht vor seinem EM-Debüt über die FCB-Absage: „Die schwerste Entscheidung in meinem Leben“

  Österreich gegen Frankeich – und ein deutscher Trainer steht vor seinem EM-Debüt im Fokus: Ralf Rangnick. Österreich-Coach und doch kein FCB-Trainer, obwohl der Münchner Klub nachdrücklich um ihn warb: „Das war die schwerste berufliche Entscheidung in meinem Leben. Aber sie fühlt sich jetzt mit eineinhalb Monaten Abstand richtig an. Es wäre für mich unmöglich gewesen, beide Jobs auf dem höchstmöglichen Niveau zu machen“, so Rangnick am MagentaTV-Mikrofon vor dem Spiel. „Da...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Medien / TV

EURO 2024 komplett live bei MagentaTV – erster Auftritt des EM-Favoriten England, ab 20.15 Uhr

Das wird vermutlich eine Rekord-EM! Der schnellste Treffer der EM-Geschichte nach 22 Sekunden von Nedim Bajrami der jüngste EM-Spieler aller Zeiten mit Lamine Yamal und seinen zarten 16 Jahren und 338 Tagen. Und bereits 16 Treffer nach 2 Tagen Europameisterschaft. Italien erholt sich schnell vom Rekord-Tor und führt bereits nach 16 Minuten mit 2:1. Der amtierende Europameister bringt die Führung auch über die Zeit. MagentaTV-Experte Shkodran Mustafi: „Da fällt sehr viel Druck ab. Italien ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Fußball

EURO 2024 komplett live bei MagentaTV – heute erster Auftritt des EM-Favoriten England, ab 20.15 Uhr

Zwei Sender, eine Mannschaft! Gelungene Premiere zur EM-Kooperation RTL und MagentaTV beim 2:1-Sieg der Niederlande gegen Polen – der ersten von 12 gemeinsamen Partien. „Gutes Spiel, auf gutem Niveau“, bilanziert Michael Ballack. „Verdienter Sieg der Holländer, die über das gesamte Spiel die bessere Mannschaft waren. Das Spiel war von der Ausgeglichenheit und Spannung her bislang das spannendste“, sagt Lothar Matthäus. „Polen hat mich sehr positiv überrascht, ich würde die noch...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH