MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Medien / TV

Basketball WM komplett live bei MagentaSport: Deutschland schlägt Slowenien 100:71, steht am Mittwoch im Viertelfinale

Erst Zoff zwischen Schröder und Theis, dann Traumpaar: „Jeder kann jeden Mal anscheißen, wir nehmen aber nur das Positive mit“

Bonn, 03.09.2023

Extremen Stresstest bestanden – Deutschland gewinnt 100:71 gegen Slowenien, der 5. WM-Sieg, zieht ohne Niederlage ins Viertelfinale ein. „Der ganze Spielverlauf war ziemlich schräg“, fasste MagentaSport-Experte Pascal Roller das geschichtsträchtige Treiben zusammen: wieder schwacher Start, Zoff zwischen Dennis Schröder und Daniel Theis, auch Bundestrainer Gordon Herbert war involviert. Nach dem Knall funktionierte Deutschland und vor allen das Duo Theis/Schröder. „Ja Daniel – wenn´s was zu besprechen gibt, dann spreche ich ihn direkt an. Ob er´s mag oder nicht. Das gleiche kann er mit mir machen. Das zeichnet uns aus. Jeder kann jeden Mal anscheißen, wir nehmen aber nur das Positive mit“, so Dennis Schröder, der das Duell gegen Superstar Luka Doncic (23 Punkte) auch für sich entschied, aber fordert: „Wir müssen einen besseren Job am Anfang machen.“ Ein Kritikpunkt, den auch MagentaSport-Experte Per Günther moniert. Bundestrainer Gordon Herbert sprach über das Momentum, das Deutschland im 2. Viertel bekommen habe: „Wir haben angefangen, richtig in der Abwehr zu spielen und haben angefangen zusammenzuspielen.“ Zum Wortgefecht in der Auszeit: „Wir haben uns wieder zusammengefunden. Ich denke Daniel und Dennis haben einfach über ihre Braunschweig-Tage diskutiert.“

Nachfolgend Stimmen, Beträge und Clips vom 2. Spieltag in der Zwischenrunde mit Schwerpunkt Deutschland vs Slowenien – bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Die k.o.-Phase beginnt ab 5. September. Deutschland spielt am Mittwoch entweder gegen Spanien oder Lettland. MagentaSport zeigt alle WM-Spiele live, die deutschen Spiele kostenlos.

Deutschland – Slowenien 100:71

Schwaches 1. Viertel, Streit in der Auszeit zwischen Schröder mit Theis und Schröder mit Trainer Herbert, dann die Halbzeitführung mit 38:34. „Es herrscht viel Reibung“, bilanzierte MagentaSport-Expertin Ireti Amojo zur Halbzeit. „Aber von der Bank kamen dann wieder gute Impulse. Wir haben uns wieder aufgerafft.“ Per Günther sagt: „Die Mannschaft hat das gut aufgearbeitet.“ Deutschland baut seinen Vorsprung permanent aus: schwacher Start, gutes Ende.

Dennis Schröder über das Potential der Deutschen Mannschaft: „Es ist kein Wunder, dass wir wirklich so gespielt haben. Wenn wir das zusammen machen, ist vieles möglich.“

Über die schlechten Starts in die letzten Spiele: „Wir müssen trotzdem einen besseren Job machen in die Partie zu kommen. Wir können nicht langsam spielen und vor allem jetzt in der K.O. Phase nicht, wo jeder Punkt zählt und wenn man verliert, raus ist. Dann muss man wirklich von Anfang an alles geben.“

Über den Streit mit Daniel Theis im 1. Viertel: „Daniel und ich, wir kennen uns seitdem wir Kinder sind. Es hat sich nicht geändert. Im Endeffekt, wenn es was zu reden gibt, dann sprech´ ich ihn direkt an, ob er es mag oder nicht. Das gleiche kann er mit mir machen. Und ich glaube das hat uns beide ein bisschen gekratzt. Jetzt haben wir natürlich gegen eins der besten Teams auf der Welt mit 20 oder 30 Punkten gewonnen. Ich glaube, das zeichnet uns aus: Jeder kann jeden ansprechen. Jeder kann jeden Mal anscheißen. Wir nehmen aber nur das Positive mit.“

Der Link zum Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=aCtNUWp6bGk5RlF2TGppc3ZkcTlVckVZbXQwY3RsNkI1WXk2WjVGVlYxQT0=

Der Zoff mit Daniel Theis als Clip und mit Einordnung: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=TFBYelBzV3hmRUFiQWJJQ1VLSVBjdmdNcGVwZktFRTlkZ2wrOGhSQTBSRT0=

Bundestrainer Gordon Herbert über das, was für ihn entscheidend war: „Im 2. Viertel hat Johannes Thiemann einige Steals geholt. Wir haben das Momentum bekommen. Wir haben angefangen, richtig in der Abwehr zu spielen und haben angefangen zusammenzuspielen.“

Über den Streit mit Dennis Schröder: „Ich denke, wir haben uns wieder zusammengefunden. Ich denke Daniel und Dennis haben einfach über ihre Braunschweig-Tage diskutiert. Das sind junge Spieler und es ist alles gut.

Der Link zum Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=TEh5ZFo1TEIvOGk4aHg0aWZvR2ZKcnRZN3V1dVVYOCtldFZhbDRkSHJlMD0=

Experte Günther zieht den Hut und kritisiert die Abwehrarbeit zum Spielstart

Per Günther ist nach dem Sieg begeistert von der deutschen Auswahl: „Wir ziehen erstmal den Hut, so tief wir können vor dem, was die deutsche Mannschaft hier geleistet hat. In der Vorrunde und Zwischenrunde. Wir haben vorher darüber gesprochen, wie stark die Gruppe ist. Wir haben gesehen: Japan hat Spiele gewonnen. Finnland hat weiterhin Spiele gewonnen und Australien ist eine bärenstrake Mannschaft.“

Dennoch muss die Mannschaft an einem Punkt noch sehr viel arbeiten: „Das andere Ding, wo ich wirklich nur nochmal sagen kann, dass ich jetzt schon Bauchschmerzen habe, weil ich die Letten gesehen habe und ich die Spanier kenne. Das war schon uninspiriert, was wir in den ersten 5 Minuten gegen die Zone gemacht haben. Genau da liegen nämlich die Stärke der möglichen Viertelfinal-Gegner. Die Letten haben heute gegen Brasilien fast das ganze Spiel Zone gespielt.“

Das gesamte Spielfazit: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=OVpSbHJQVlArc0JSTGV4elhMWXh6VFFnTithTHRqZkFBZVVITUg0YnU3UT0=

Pablo Laso, neuer Head Coach des FC Bayern Basketball, vergleicht Spanien mit Deutschland: „Für mich ist das Großartige am spanischen Team, dass sie immer wettbewerbsfähig sind. Das kommt nicht mit einem Titel. Es ist ein bisschen, wie es Deutschland in den letzten Jahren getan hat. Stelle ein Team auf, dass um jeden Titel mitspielen kann.“

Das gesamte Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=Z3pLdDM0SExWemV5NmhBdnBSRVplRk5RQXZ3VEZRRmZDbnpPUXVUUXlJND0=

© MagentaSport
MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Zur Pressemappe

Kontakt

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Tölzer Straße 1
DE-83607 Holzkirchen

+49 170 2268024
+49 8024 470 14-19
joerg.krause@thinxpool.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Basketball
» Medien / TV
» Stimmen
» WM

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Fußball

EURO 2024 komplett live bei MagentaTV – Donnerstag exklusiv ab 13.30 Uhr: Slowenien gegen Serbien

„Eines der schönsten Unentschieden, das wir seit langem gesehen haben“, lobt MagentaTV-Experte Tim Borowski ein packendes 1:1 der Schotten gegen die Schweiz. Schottland erhält sich somit die kleine Chance, am Sonntag mit einem Sieg gegen Ungarn (live ab 19.30 Uhr in der Konferenz und als Einzelspiel bei MagentaTV) noch ins Achtelfinale. „Mit der Leistung ist mir gar nicht bange, dass sie das noch schaffen“, sagt MagentaTV-Michael Ballack über die Schotten. Kapitän Andrew Robertson ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Fußball

EURO 2024 nur bei MagentaTV komplett live - Freitag top Frankreich gegen Niederlande

Nix „Sweet Caroline-Choreo“! MagentaTV-Experte Owen Hargreaves war nach dem 1:0-Auftakt der Engländer schon kritisch, nach dem 1:1 des Vize-Europameisters gegen freche Dänen wirkt er angesäuert. „So viele geile Kicker, aber sie müssen einfach den Ball schneller bewegen. Das läuft einfach nicht zusammen. Sie müssen einfach was ändern.“ MagentaTV-Experte Michael Ballack erklärte ebenso: „Von England bin ich enttäuscht!“ Seine Kritik richtet sich auch an Trainer Gareth ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Fußball

EURO 2024 komplett live bei MagentaTV – Ab 17.15 Uhr: Deutschland - Ungarn

Auftakt-Sieg für Cristiano Ronaldo und Portugal! Der Superstar und Team profitieren von 2 Fehlern der Tschechen, gewinnen durch ein Tor in der Nachspielzeit von Francisco Conceicao mit 2:1. Mit Pepe (41 Jahre) gibt es jetzt auch einen neuen Altersrekord bei einer EM. „Die Portugiesen waren insgesamt zu pomadig, zu einfallslos, zu kontrolliert, zu langsam, um die Tschechen vor größere Probleme zu stellen“, moniert MagentaTV-Experte Michael Ballack. Nach Abschluss des 1. Spieltages fällt ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Medien / TV

EURO 2024 komplett live bei MagentaTV – heute ab 17.15 Uhr: Deutschland – Ungarn, Rose und seine EM-Euphorie: „Boah, Laura, geht“

Kai Havertz steht heute vor der Partie gegen Ungarn (live ab 17.30 Uhr bei MagentaTV) mit seinen 25 Jahren bereits vor seinem 48. Länderspiel - bei beachtlichen 17 Toren. Havertz und seine Rolle als Stürmer, das ist auch gern eine öffentliche Diskussion. Aber Havertz lässt im exklusiven MagentaTV-Interview keinen Zweifel daran, wo er am liebsten spielt. „Viele Leute sehen mich nicht als Stümer. Auch wenn ich persönlich sagen muss, dass ich mich ganz klar hier in der Nationalmannschaft, ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH