Fußball

Stuttgarts Steigerung in der zweiten Halbzeit: „Moral aus letzten Spielen mitgenommen“

Augsburg vergibt wieder Führung: „Ärgerlich und bitter, aber Punkt nehmen wir mit“ - VfB unter Hoeneß weiter unbesiegt: „Nimmt uns zu 100 Prozent mit“ - DAZN-Experte Kneißl zählt Augsburg an: „Jetzt gilt es, Ergebnisse zu liefern“

Berlin/München, 21.04.2023

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus dem Freitagsspiel FC Augsburg gegen VfB Stuttgart (1:1) - das Auftaktspiel der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.

 

Arne Maier (FC Augsburg) zum Spiel: „Wir sind wieder einmal 1:0 in Führung gegangen und haben die drei Punkte nicht mitgenommen, sondern nehmen nur den einen mit. Wir haben es in der ersten Halbzeit gut gemacht, sind gut angelaufen, haben uns aber gegen Ende der ersten Hälfte immer weiter hinten reindrücken lassen und hatten nicht mehr so viel Entlastung. Dann fängst du dir so ein Standardtor. Es ist ärgerlich und bitter für uns und die Fans, aber den Punkt nehmen wir mit.“

 

Felix Uduokhai (Kapitän FC Augsburg) ...

... zum Punktgewinn: „Es war das Minimalziel, dass wir Stuttgart auf Abstand halten, und das haben wir geschafft. Das eine Gegentor ist ärgerlich, denn ich weiß nicht, wie viele richtige Chancen Stuttgart hatte. Deswegen ärgere ich mich etwas, aber mit einem Punkt können wir nichtsdestotrotz leben.“

... zum defensiven Auftritt in der zweiten Hälfte: „Das war nicht gewollt. Wir haben uns in der zweiten Halbzeit tatsächlich etwas schwergetan, hinten rauszukommen. Stuttgart hat dann auch die zweiten Bälle besser festgemacht. Hinten raus ist uns auch die Puste ausgegangen. Wir haben mehrere Spieler, die zuletzt nicht mehr so im Rhythmus waren, das hat man am Ende gemerkt. In den Kontern fehlte der letzte Punch. Aber ich mache uns da keinen Vorwurf. Stuttgart war unter Zugzwang und hat uns auch unter Druck gesetzt. Da haben wir etwas die Ruhe verloren und hatten nicht so das Vertrauen.“

... zu seiner Rolle als Kapitän in dem Spiel: „Es war schön. Es ist immer eine Ehre, die Mannschaft anzuführen und es hat Spaß gemacht. Aber ich freue mich auch, dass Jeff Gouweleeuw wieder zurückkommt.“

 

Josha Vagnoman (VfB Stuttgart) ...

... zur Moral seiner Mannschaft: „Die Moral haben wir aus den letzten Spielen mitgenommen. Wie man sieht, sind wir nach Rückschlägen immer da. Auch, wenn die erste Hälfte nicht nach Plan lief, haben wir es in der zweiten ordentlich gemacht. Somit ist es ein gerechtes 1:1, mit dem Punkt müssen wir leben.“

... zum Spiel: „Unser Plan hat zu Beginn nicht so funktioniert, wie wir es uns gedacht haben. Vor der Pause haben wir auf eine Viererkette umgestellt und es wurde besser. Aber in der zweiten Halbzeit hat man gesehen, dass mehr ging.“

... zur Einstellung der Mannschaft unter Sebastian Hoeneß: „Die Leidenschaft und der Glaube sind auf jeden Fall da. Er nimmt uns zu 100 Prozent mit, wir geben alles und ziehen auch mit.“

 

Fabian Bredlow (Torhüter VfB Stuttgart) ...

... zur Ansprache seines Trainers nach dem Spiel: „Er hat die zweite Halbzeit herausgehoben, weil die deutlich besser war. In unserer jetzigen Situation zählt jeder Punkt, auch einen Zähler in Augsburg nehmen wir auf dem Weg gerne mit. Wir hätten heute gerne drei geholt, aber fahren mit einem nach Hause. Er hat in der zweiten Halbzeit viele positive Dinge gesehen, die erste müssen wir aufarbeiten.“

... zur ersten Halbzeit: „Augsburg hat uns etwas den Schneid abgekauft. Wir mussten, was auf uns zu kommt, wirkten aber in der ein oder anderen Situation überrascht, wie intensiv sie gespielt haben. Sie haben um jeden Zentimeter gefightet, das macht sie zu Hause stark. Wir haben nicht die Mittel dagegen gefunden. Wir hatten leichte Ballverluste und sind früh in Rückstand geraten, dann war es schwer.“

... zu Veränderungen unter Hoeneß: „Es ist schwer, ins Detail zu gehen, was Trainer unterscheidet. Am Ende sieht man, dass alle, die auf dem Platz sind, Bock haben, zu zocken und auch kämpfen können. Das war heute auch erforderlich. Ansonsten macht es mit dem Trainer Spaß, alle haben Spaß daran, mit ihm zu arbeiten. So müssen wir weitermachen. Wir haben unter ihm kein Spiel verloren, so soll der Weg weiter gehen.“

 

DAZN-Experte Sebastian Kneißl …

… zum Spiel: „Beide Mannschaften haben in den zwei Halbzeiten, was das Leistungspotenzial angeht, gewechselt. Die Augsburger waren in der ersten Hälfte sehr gut, in der zweiten Halbzeit haben die Stuttgarter zumindest mal aufgedreht und sind mehr in den gegnerischen Strafraum gekommen. In der ersten Halbzeit war es glaube ich ein Schuss auf das Tor, in der zweiten schon vier. Bedeutet, sie haben wirklich daran gearbeitet, präsent zu sein.“

… zur Leistungssteigerung des VfB: „Ein Lob an die Stuttgarter, so eine schwache erste Halbzeit musst du auch erstmal wieder umkehren. Dann sofort wieder da zu sein ­– die Worte von Sebastian Hoeneß haben wohl gewirkt. Mit der Umstellung auf die Viererkette kam mehr, aber auch die Jungs vorne, speziell Silas, haben es geschafft, aufzudrehen und für Entlastung zu sorgen. Das war deutlich besser.“

… zur Form des FC Augsburg: „Enrico Maaßen hat es ‚Entwicklungspunkte‘ genannt, aber ich finde, jetzt ist mit Entwicklung langsam die Grenze erreicht. Jetzt gilt es, Ergebnisse zu liefern, um nicht nochmal unten reinzurutschen und schnellstmöglich das Ding klarzumachen.“

 

PR DAZN DACH: 

E-Mail: pr-dach@dazn.com 

Mehr Infos unter: https://media.dazn.com/de/

© DAZN
DAZN
Zur Pressemappe

Kontakt

DAZN
Neue Schönhauserstraße 3-5
DE-10178 Berlin

dennis-julian.gottschlich@dazn.com

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Bundesliga
» Fußball
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von DAZN

Medien / TV

Tuchel zieht nach letztem Heimspiel sein Resümee zur Bayern-Zeit: „Eine verrückte Woche, die uns viel gekostet hat“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus den Sonntagsspielen SV Darmstadt 98 gegen TSG 1899 Hoffenheim (0:6), FC Bayern München gegen VfL Wolfsburg (2:0) sowie VfL Bochum gegen Bayer 04 Leverkusen (0:5) am 33. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.   Thomas Tuchel (Trainer FC Bayern München) ... ... zum Spiel: „Wir waren in den ersten Minuten sehr flüssig im Ballbesitz und haben sehr schnell gespielt und gleich das Tor geschossen. Insgesamt waren ...

DAZN
Fußball

VfB-Trainer Hoeneß hat die Vizemeisterschaft im Blick: „Jetzt haben wir ein kleines Endspiel“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus dem Freitagsspiel FC Augsburg gegen VfB Stuttgart (0:1) am 33. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN. Sebastian Hoeneß (Trainer VfB Stuttgart) ... ... zum Spiel: „Ich bin sehr zufrieden. Ich finde, dass wir ein wirklich gutes Spiel gemacht haben. Es war das, was wir uns vorgenommen hatten, nämlich das Spiel zu kontrollieren und wenig Momente zuzulassen, in denen vielleicht die Zuschauer kommen. Das Einzige, ...

DAZN
Medien / TV

Schiedsrichter-Debatte bei dramatischem Bayern-Aus – Tuchel wütend: „Ein absolutes Desaster“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus der Partie Real Madrid gegen FC Bayern München (2:1) – das Halbfinal-Rückspiel der UEFA Champions League live bei DAZN.   Thomas Tuchel (Trainer FC Bayern München) ... ... zur Niederlage: „Dafür braucht man eine Weile. Es ist auch eine Niederlage, wo wir alles auf dem Platz gelassen haben. Das ist auch Teil der Wahrheit und das ist gut, es gibt also no regrets. Das andere: Ein bisschen zu viele Verletzte, ...

DAZN
Medien / TV

Bochum mit spektakulärem Sieg im Abstiegskampf – Trainer Butscher: „So eine kranke Scheiße“

Bochum mit spektakulärem Sieg im Abstiegskampf – Trainer Butscher: „So eine kranke Scheiße“ • Leverkusen nun 48 Spiele ungeschlagen - Xhaka: „Nah dran, etwas Spezielles zu erreichen“ • Mainz-Coach Henriksen weiter mit klarer Ansage: „Müssen jagen, jagen, jagen“ • DAZN-Experte Borowski zu Bayer 04: „Zeichnet eine top, top Mannschaft aus“ Berlin/München, 05.05.2024 - Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus den Sonntagsspielen 1. FC ...

DAZN