MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Eishockey

Eishockey-WM ab 12. Mai live bei MagentaSport: alle deutschen Partien und die k.o.-Spiele

3:6 gegen USA: WM-reifes Schlussdrittel, die 3 Neuen Seider, Gawanke und Wissmann „helfen uns enorm“

Bonn, 09.05.2023

Deutschland verliert die WM-Generalprobe gegen eine effektive USA-Auswahl mit 3:6 nach normaler Spielzeit. In einem wilden Schlussdrittel fallen 6 Treffer in den letzten 9 Minuten. WM-reif war die deutsche Reihe Peterka, Kahun, Tiffels, die sich etliche Chancen erarbeiteten und die Torflaute dann beendeten. Bundesstrainer Harold Kreis bilanzierte nach der 4. Niederlage im 7. WM-Test: „Wir müssen schauen, dass wir ohne Scheibe bessere Entscheidungen treffen. Wir wollten Druck machen. Manchmal zu viel. So lagen wir fast das ganze Spiel in Rückstand.“ Der deutsche Kader wird sich zur WM noch verändern. Leon Gawanke und Kai Wissmann werden neben Mo Seider noch zum Nationalteam stoßen. Das bestätigte DEB-Sportdirektor Christian Künast. „Jede Verstärkung tut uns gut und Spieler aus Nordamerika sind immer eine Verstärkung. Es hilft uns enorm. Wir waren aber auch davor schon eine Mannschaft mit Qualität. Jetzt haben wir die Qualität ein bisschen angehoben und dann lassen wir uns überraschen“, so Künast über die „Neuen“, auf die sich auch Frederik Tiffels freut: „Die sind es gewohnt, dass es schneller geht. Mo kann man da herausheben, dass er eine sehr große Hilfe ist und viel Eis fressen wird.“ MagentaSport zeigt ab 12. Mai die deutschen WM-Gruppenspiele und alle k.o-Partien.


Nachfolgend die wichtigsten Stimmen der WM-Vorbereitung gegen USA– bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Weiter geht es am Freitag mit dem 1. Spiel der deutschen Nationalmannschaft bei dem WM 2023 gegen Schweden – live ab 18.30 Uhr bei MagentaSport. Der Clip mit allen Toren: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=bTBQQnN0c0JVVmtEbFkrM3F2VFhsdUVSQkZLejVWVGJ2ZERwcEtBbW10cz0=

 

Deutschland – USA 3:6 (3:7 nach vereinbarter OT)


Deutschland verliert den letzten und 7. Test gegen die USA mit 3:8. Ein packendes Schlussdrittel mit sechs Treffern in den letzten neun Minuten inklusive. Die USA gewinnen auch die vereinbarte Over Time und das Penaltyschießen. Für Deutschland geht es am Freitag los gegen die Schweden.

Die Bilanz von Harold Kreis, Bundestrainer Deutschland: „Wir haben uns viel vorgenommen. Wir haben auch gut angefangen, haben gute Pässe gespielt. Dann ist uns die Puckführung ein wenig abhandengekommen. Wir haben dann zu viele überzählige Angriffe zugelassen. Wir haben den Raum vor dem Tor nicht gut abgesichert. Insgesamt hat die Mannschaft hart gearbeitet. Wir haben im 3. Drittel einige Chancen erarbeitet, aber wir waren da etwas zu optimistisch in der Vorwärtsbewegung… Wir versuchen die Offensivzonen zu halten, aber wir hatten manchmal vier Leute in der Vorwärtsbewegung, obwohl wie nicht die Scheibe hatten. Die Jungs haben das Spiel gesucht. Wir müssen schauen, dass wir ohne Scheibe bessere Entscheidungen treffen. Wir wollten Druck machen. Manchmal zu viel. So lagen wir fast das ganze Spiel in Rückstand.“


Über die Entscheidung noch einzelne Spieler streichen zu müssen: „Das ist ein Teil meiner Tätigkeit, der nicht so viel Spaß macht. Wir werden heute Abend noch mit den Spielern Gespräche führen. Morgen werden wir dann nach Finnland abreisen.“


Der Link zum Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=MDZvVUdOeGZYTlBXY2JKZFJTWlAwVlRoWXZRWWxjY0NUb3ZiSElybnNNcz0=

 

Frederik Tiffels, Deutschland: „Das war eine gute Vorbereitung auf das, was kommt. International wird einfach schneller Eishockey gespielt. Da hast du weniger Zeit, um Entscheidungen zu treffen. Ich glaube, wir haben einiges gut gemacht, hatten aber zu viele Turnover. Wir müssen schneller spielen. Das nehmen wir auf jeden Fall mit.“


Über das Spiel gegen Schweden: „Ich bin sehr optimistisch. Wir freuen uns alle auf die WM. Für einige ist es das 1. WM-Spiel. Wir werden hochmotiviert in das Turnier gehen. Mal schauen, was dann kommt.“


Über die nachreisenden Spieler: „Wir sind froh, dass die drei kommen. Die sind es gewohnt, dass es schneller geht. Mo kann man da herausheben, dass er eine sehr große Hilfe ist und viel Eis fressen wird.“


Der Link zum Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=d2RhNUtmNklkQXRYdTlLK3d2TE9ERDByVjhZblFQTkpqQzBiTmU0cS9BZz0=

  

DEB-Sportdirektor Christian Künast in der Drittelpause über die Teilnahme von Moritz Seider: „Er tut uns gut und er gibt uns Qualität in allen Bereichen. Absage hin oder her, man muss einfach respektieren, wie er sich gefühlt hat, nach zwei Jahren, die er eigentlich durchgespielt hat. Ich glaube, er hat die 3. Meisten Blocks in der Regular Season in der NHL. Er war am Limit. Es ist aber umso schöner, wenn er uns signalisiert – und wir haben den Kontakt die ganze Zeit gehalten – ich bin bereit und ich bin da für Deutschland. Das ist ein tolles Zeichen.“


Über die Zusage von Leon Gawanke von den Winnipeg Jets während des Spiels: „Mitte des 1. Drittels sind E-Mail und Anruf aus Winnipeg eingegangen, dass Leon die Freigabe hat. Damit ist das auch bestätigt. Er wird am Samstag, glaube ich, direkt nach Finnland fliegen. Er stößt dann am Wochenende zur Mannschaft. Kai Wissmann fliegt am Mittwoch nach Finnland, der kommt also mit der Mannschaft an. Im Sektor Verteidigung konnten wir nochmal nachlegen und das tut uns gut.“


Über die Qualität der Mannschaft für die WM: „Jede Verstärkung tut uns gut und Spieler aus Nordamerika sind immer eine Verstärkung. Es hilft uns enorm. Jetzt lassen wir die Mannschaft erstmal ankommen. Wir waren aber auch davor schon eine Mannschaft mit Qualität. Jetzt haben wir die Qualität ein bisschen angehoben und dann lassen wir uns überraschen.“


Über die Offensive der Mannschaft: „Ich glaube nicht, dass das unsere Problemzone ist. Wir haben Spieler, die Offensiv unglaubliches Potential haben. Weltmeisterschaften sind auch da, dass diese Spieler auch mal ausbrechen. Wir sind überzeugt von unserer Truppe.“


Über Dominik Bokk, der es nicht in den Kader geschafft hat: „Es ist, wie es ist. Das Trainerteam sucht nicht nach Einzelpunkten, sondern nach der Mannschaft und nach Rollen. Da hat es nicht ganz gepasst für den Dominik. Er hat es leider wieder verpasst. Er wird dranbleiben und dann werden wir sehen, was die Zukunft bringt… Ich kenne ihn seit der U18. Er ist ein Spieler mit sehr viel Potential. Gewisse Punkte haben in diesem Jahr vielleicht etwas gefehlt. Er ist nicht weit weg, sondern nah dran.“


Der Link zum Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=SEJGVS81Y2tSQzlIWEJ4aTNXZ1hlQzhSbkxaTWJqVFhZcHNQbVl3aTJ3Yz0=


Die Eishockey-WM live bei MagentaSport

11. Mai, ab 19.30 Uhr: Webshow WM-Spezial

12. Mai, ab 18.30 Uhr: Schweden-Deutschland

13. Mai, ab 18.30 Uhr: Deutschland-Finnland

15. Mai, ab 14.30 Uhr: Deutschland-USA

18. Mai, ab 18.30 Uhr: Dänemark-Deutschland

19. Mai, ab 18.30 Uhr: Österreich-Deutschland

21. Mai, ab 14.30 Uhr: Deutschland-Ungarn

23. Mai, ab 10.30 Uhr: Deutschland-Frankreich

25. Mai, ab 14.30 Uhr: Konferenz und Einzelspiele Viertelfinale

27. Mai: Halbfinalspiele

28. Mai: Spiel um Platz drei und Finale

© MagentaSport
MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Zur Pressemappe

Kontakt

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Tölzer Straße 1
DE-83607 Holzkirchen

+49 170 2268024
+49 8024 470 14-19
joerg.krause@thinxpool.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Eishockey
» Medien / TV

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Fußball

EURO 2024 nur bei MagentaTV komplett live – am Freitag schon ab 19 Uhr Vorberichte zu Deutschland - Schottland

Die Spannung nimmt zu vor dem EM-Start am 14. Juni mit dem Auftaktspiel Deutschland gegen Schottland (live schon ab 19 Uhr bei MagentaTV). Von Jamal Musiala steht im Blickpunkt, von ihm versprechen sich Mannschaft und die Fans viel. „Den Druck zu spüren ist normal. Wenn wir zu viel über alles da draußen nachdenken, wird das unser Spiel stören. Deshalb wollen wir alle frei sein, Spaß haben und nicht zu viel nachdenken“, sagt der 21jährige im exklusiven MagentaTV-Interview. Der deutsche...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Fußball

Die EURO 2024 mit allen 51 Spielen nur bei MagentaTV komplett live, neuen starken Experten nominiert

Die nächste Top-Verstärkung! MagentaTV holt mit Robin Gosens einen weiteren meinungs- und analytisch-starken Experten ins Team. Der 29jährige Gosens verstärkt die herausragende MagentaTV-Auswahl, der außerdem Michael Ballack, Tabea Kemme, Owen Hargreaves, Shkodran Mustafi, Tim Borowski, Patrick Ittrich und seit letzter Woche auch Lothar Matthäus angehören. „Ich habe Lust auf diese EM im eigenen Land! Für mich war nach meiner Nicht-Nominierung klar, dass ich die EM dennoch als Fan ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
EURO

Die EURO 2024 mit allen 51 Spielen nur bei MagentaTV komplett live

Top-Verstärkung! Der Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus wird als Co-Kommentator ab dem Achtelfinale der EURO 2024 mindestens viermal zusätzlich bei MagentaTV eingesetzt. Bislang sieht die Kooperation mit RTL vor, dass Matthäus bei den gemeinsamen Live-Spielen - insgesamt sind es 12 - auch bei MagentaTV zu sehen sein wird. Mit den Stadion-Einsätzen in der K.O.-Phase wird die Zusammenarbeit im Bereich Live-Reportage und Analysen mit dem Weltmeister von 1990 ausgebaut. Matthäus verstärkt...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
3-Liga

Rückspiel Relegation – live bei MagentaSport: Hannover 96 II – Würzburger Kickers 5:4 i.E.

Zermürbender Aufstiegskrimi nach Elfmeterschießen: Hannover 96 II steigt nach einem 5:4 im Elfmeterschießen gegen die Würzburger Kicker in die 3. Liga auf – erstmalig. Mit Trainer Daniel Stendel kehrt ein alter Bekannter in den deutschen Profi-Fußball zurück. „Eigentlich waren wir immer am Drücker. Aber Elfmeterschießen ist immer ein bisschen Glück und das Glück haben wir heute gehabt. Das Glück des Tüchtigen. Gänsehaut. Das war Weltklasse heute“, freute sich Stendel, der ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH