15.09.2021
Fußball

Leipzig verliert 3:6 in Manchester - Forsberg: "Müssen daraus lernen"

Bellingham überragt bei BVB-Sieg in Istanbul: "So weitermachen" - 3. Pflichtspielniederlage in Folge für RB: "Schleunigst die Kurve kriegen" - DAZN-Experte Gunesch: "Dortmunds Sieg geht in Ordnung"

Berlin, München, 15.09.2021

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen der Partien Besiktas Istanbul gegen Borussia Dortmund (1:2) sowie Manchester City gegen RB Leipzig (6:3) am 1. Spieltag der Gruppenphase der Champions League live bei DAZN.


Marco Rose (Trainer Borussia Dortmund) ...

... zum Spiel: "Wir waren heute grundsätzlich im Gegenpressing gut. Wir hatten die ersten zehn, fünfzehn Minuten Probleme reinzukommen und mussten dann auch unser System umstellen. Und ab dem Moment hatten wir das Spiel im Griff, haben dann auch das Tor gemacht und sind mit dem 2:0 in die Pause gegangen. Wir müssen dann eigentlich auch irgendwann das dritte Tor machen, dazu hatten wir riesige Chancen. Am Ende machen wir es dann natürlich nochmal spannend, aber wir sind happy, dass wir das Spiel gewinnen konnten."

... zur lauten Atmosphäre: "Das ist ja das, was wir uns alle auch in den Bundesliga-Stadien wieder wünschen und wie es ja auch grundsätzlich ist, wenn die Stadien voll sind. Da werden wir uns als Trainer auch schnell wieder darauf einstellen, dass man nicht mehr so die Möglichkeit hat, einzugreifen."

... zur Wichtigkeit des Sieges: "Wir haben drei Spiele in Folge gewonnen und sind auch in die Champions League mit einem Sieg gestartet. Das ist immer wichtig bei sechs Gruppenspielen. Wir haben die echt schwierige Aufgabe in Istanbul gemeistert, vor einem lauten Publikum und auf einem Rasen in einem nicht besonders guten Zustand. Wir hatten schwierige Phasen, aber haben trotzdem verdient gewonnen."


Jude Bellingham (Borussia Dortmund) zum Spiel: "Es ging hin und her. Es war ein bisschen wie beim Basketball. In einem Moment waren wir in der Offensive, im nächsten Augenblick haben sie angegriffen. Wir waren unterm Strich etwas effektiver. Es war der dritte Sieg in Folge, so müssen wir weitermachen."


Erling Haaland (Borussia Dortmund) ...

... zum Spiel: "Es war ein schwieriges Spiel. Es ist ein wichtiger Sieg, aber es war auch sehr hart. Ich bin müde. Wir können uns aber nicht beschweren. Wir haben gekämpft und es gut gemacht, ich bin sehr froh über den Sieg. Natürlich haben wir wieder ein Gegentor bekommen, aber wir haben zwei geschossen und gewonnen."

... zu Bellingham: "Er ist unglaublich. Er ist erst 18, drei Jahre jünger als ich. Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Er ist einfach großartig."

... zu seiner Torausbeute in der Champions League: "Ich denke da nicht so viel drüber nach. Sie wissen, wie sehr ich die Champions League genieße, es macht viel Spaß. Ich bin ein Stürmer, also muss ich auch Tore schießen. Das ist mein Job."


Sebastian Kehl (Leiter Lizenzbereich Borussia Dortmund)

... zum Spiel: "Wir haben drei Punkte gegen einen richtig schweren Gegner geholt. Es waren nicht so leichte Voraussetzungen. Trotzdem war es ein verdienter Sieg, weil wir auch viele Torchancen hatten, die wir haben liegen lassen. Wir hätten viel früher ein zweites, drittes und viertes Tor machen müssen. Dann wäre es am Ende nicht mehr so eng geworden. Aber insgesamt können wir mit der Leistung zufrieden sein."

... zum erneuten Gegentor: "Wir standen bis zum Ablauf der regulären Spielzeit mit keinem Gegentor da. Natürlich ist eine Standardsituation immer gefährlich. Wir wollten eigentlich heute zu null spielen, nachdem wir in der Liga ja auch einige Tore bekommen haben, aber insgesamt war es ein sehr positiver Auftritt."

... zur Auswechslung von Hummels: "Er war einfach platt und durch. Deswegen haben wir ihn ausgewechselt."


Michael Zorc (Sportlicher Leiter Borussia Dortmund) (vor dem Spiel) ...

... zur Dortmunds CL-Zielen: "Unser Ziel ist eigentlich schon vor der Auslosung klar: Wir wollen immer die Gruppenphase überstehen und dann so weit kommen wie möglich."

... zur Offensive und Defensive: "Das unsere Offensive gut ist, wenn wir die Jungs auf dem Platz haben, ist keine Frage. Das wir wissen, dass wir auch Rückstände aufholen können, ist auch wichtig. Natürlich können wir es uns nicht immer leisten, drei Gegentore zu bekommen, wie zuletzt in Leverkusen. Denn du schießt nicht immer vier. Aber man muss auch sehen, wie die zustande gekommen sind. Natürlich müssen wir uns was die Restverteidigung angeht noch weiterentwickeln, wenn wir so offensiv spielen."

... zum Konflikt mit Hasan Salihamidzic: "Das ist ein Randthema. Ich habe alles dazu gesagt."


Jesse Marsch (Trainer RB Leipzig) ...

... zum Spiel: "Wir haben in der zweiten Halbzeit sehr gut gespielt. Wenn wir so auch im ersten Abschnitt gespielt hätten, dann hätten wir ein offenes Spiel gehabt. Wenn man dann aber mit zwei Toren zurückliegt, wird es schwer, bei so viel gegnerischer Qualität. Der Unterschied waren die Aktionen im letzten Drittel. Positiv war die zweite Hälfte, da haben wir sehr gut reagiert. Aber es war zu wenig für diesen Gegner. Wir verbringen viel Zeit im Training mit Standardsituationen und da waren wir diesmal nicht gut. Wir hatten auch viele individuelle Fehler und haben nicht gut genug verteidigt gegen solch eine Mannschaft. In der ersten Halbzeit waren wir nicht aggressiv genug gegen den Ball, und dann hatte City Freude. Wir müssen aus der zweiten Halbzeit viel mitnehmen."

... zu Selbstbewusstsein: "Selbstbewusstsein ist sehr wichtig. Spiele kann man immer verlieren. Aber die Leistung muss über Power und Selbstbewusstsein kommen. Und das haben wir in der zweiten Halbzeit gesehen. Das ist wichtig, wir müssen stark bleiben und bereit sein für einen Kampf. Auch am Samstag in Köln."


Emil Forsberg (RB Leipzig) ...

... zum Spiel: "Wir haben viel zu einfach Gegentore bekommen. Und wenn du solche Tore kriegst, wird es schwer, in Manchester zu gewinnen. Wir haben es trotzdem ein paar Mal gut gemacht. Es ist nicht einfach, hier zu spielen, aber wir hätten trotzdem das ein oder andere Mal mutiger sein können. Aber am Ende des Tages spielen wir gegen City. Wir wollten mithalten und dürfen dann nicht so einfache Tore kriegen. Das tut weh. Wir haben trotzdem drei Tore geschossen, aber auch sechs kassiert, das darf nicht passieren. Daraus müssen wir lernen, besser verteidigen und neue Kraft sammeln."

... zum Druck: "Der Druck wird auf jeden Fall größer. Das ist ganz normal im Fußball, wenn man dreimal in Folge verloren hat. Aber wir haben eine super Mannschaft und müssen nach vorne schauen. Wir bleiben weiter positiv, aber wir müssen auch Punkte sammeln, gewinnen und uns Selbstvertrauen holen."


Lukas Klostermann (RB Leipzig) ...

... zum Spiel: "Wir haben heute viel zu viele Tore kassiert und das auch immer in sehr ärgerlichen Momenten. Immer in so einer Phase, wo wir dann besser drin waren und den Anschlusstreffer gemacht haben, fangen wir uns hinten direkt wieder einen. Das Ergebnis ist natürlich sehr ernüchternd. Wir hätten die Gegentore schon besser verteidigen können. Am Ende ist es sehr ärgerlich, dass wir drei Tore schießen und nichts mitnehmen. Wir hatten alle eine Situation hinten, die wir besser hätten lösen können und das wurde bestraft. Das müssen wir jetzt analysieren und in den nächsten Spielen besser machen."

... zum Druck: "Natürlich ist der Druck da. Wir haben in letzter Zeit viel zu viele Spiele verloren und da müssen wir jetzt schleunigst die Kurve kriegen."


Nathan Ake (Manchester City) zum Spiel: "Es war ein sehr schweres Spiel, das sieht man am Ergebnis. Wir haben schnell die ersten beiden Tore erzielt, aber danach sind wir etwas nachlässig geworden. Wir haben oft den Ball verloren und Leipzig hat daraufhin getroffen. Danach war das Spiel etwas offener. Nach der Pause sind wir nicht gut rausgekommen, da war Leipzig besser. Es war sehr schwer."


Jack Grealish (Manchester City) zum Spiel: "Es war eine unglaubliche Nacht für mich. Mein Debüt zu geben und den Sieg zu holen war super. Obendrauf kommen dann noch das Tor und der Assist. Es hätte nicht besser laufen können. Aber es war kein einfaches Spiel. Sie haben viele junge talentierte Spieler. Sie haben drei Tore gemacht, das zeigt, wie gut sie sind."


Oliver Mintzlaff (Geschäftsführer RB Leipzig) zum schwachen Saisonstart (vor dem Spiel): "Natürlich möchten wir nach vier Spielen nicht mit drei Punkten dastehen. Aber nach diesem großen Umbruch im Sommer kann man nicht erwarten, dass am ersten Spieltag direkt alle Rädchen ineinandergreifen. Das war etwas, das wir miteingeplant haben, auch wenn man es sich anders wünscht. Aber wir verfallen nicht in Panik, sondern müssen jetzt langsam ein bisschen an Fahrt aufnehmen. Wir lassen uns auch nicht beunruhigen, sondern machen in Ruhe weiter."


DAZN-Experte Ralph Gunesch ...

... zu Istanbul gegen Dortmund: "Es war das erwartet schwierige Auswärtsspiel für Dortmund. Sie haben es sich aber auch ein Stück weit selbst zuzuschreiben, dass es nochmal spannend wurde. Besiktas hatte Mitte der zweiten Halbzeit nochmal eine richtig gute Phase, da drohte es fast zu kippen. Aber letztendlich geht der Sieg für den BVB in Ordnung."

... zu Barcelona gegen Bayern: "Der Gegner war immer noch der FC Barcelona. Nur sagt das viel über den Zustand des Vereins aus, wenn man über die Art und Weise und das Ergebnis nicht wirklich überrascht ist. Und die Bayern haben das in ihrer gewohnten Art souverän runtergespielt."


DAZN-Experte Sebastian Kneißl ...

... zu Manchester gegen Leipzig: "Es war für mich das - leider - erwartete Spiel. City hat von Anfang an dominiert und die Chancen genutzt, die sie bekommen haben. Da hat Leipzig es ihnen zu einfach gemacht. Trotzdem fand ich, dass RB immer wieder gute Ansätze gezeigt hat. Sie haben immer versucht, dran zu bleiben."

... zum Umbruch bei Leipzig (vor dem Spiel): "Sie haben mit Julian Nagelsmann ihren Pfad nicht verloren, sondern sind auch bewusst etwas davon weggegangen, um auch mal etwas Neues auszuprobieren. Jetzt sind sie mit Jesse Marsch wieder zurück zu dieser ursprünglichen RB-DNA. Da müssen noch einige Rädchen ineinandergreifen, aber da bin ich guter Dinge."


PR DAZN DACH:

E-Mail: pr-dach@dazn.com

Mehr Infos unter: https://media.dazn.com/de/

© DAZN
DAZN
Zur Pressemappe

Kontakt

DAZN
Neue Schönhauserstraße 3-5
DE-10178 Berlin

dennis-julian.gottschlich@dazn.com

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Champions League
» Fußball
» Medien / TV

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von DAZN

03.10.2021 Fußball

Glasner und Frankfurt gewinnen überraschend in München: "Fühlt sich toll an"

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen zu den Sonntagsspielen Arminia Bielefeld gegen Bayer Leverkusen (0:4), FC Bayern München gegen Eintracht Frankfurt (1:2) sowie 1. FSV Mainz 05 gegen Union Berlin (1:2) am 7. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN. Lukas Hradecky (Torwart Bayer Leverkusen) ... ... zu den guten Leistungen zuletzt: "Natürlich freue ich mich über unsere Effektivität. Aber wir dürfen das nicht als selbstverständlich ansehen. Wir mü...

DAZN
01.10.2021 Fußball

Köln siegt auch gegen Fürth: „Müssen auf dem Teppich bleiben“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus dem Freitagsspiel des 1. FC Köln gegen die SpVgg Greuther Fürth (3:1) live bei DAZN.   Steffen Baumgart (Trainer 1. FC Köln) ... ... zur ersten Halbzeit: „Erstmal hat Fürth das sehr gut gemacht, das war auch zu erwarten. Sie hatten ein sehr aggressives Anlaufverhalten, auf das wir uns einstellen mussten. Mit dem 0:1, wo wir zu weit eingerückt waren, ist ihnen das Ganze noch etwas einfacher gefallen. Sie hatten ...

DAZN
29.09.2021 Fußball

Bayern schießen Kiew ab - Nagelsmann freut sich über Upamecanos Jubel

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die Stimmen der Partien Bayern München gegen Dynamo Kiew (5:0) und VfL Wolfsburg gegen FC Sevilla (1:1) am 2. Spieltag der Gruppenphase der Champions League live bei DAZN. Julian Nagelsmann (Trainer Bayern München) ... ... zum Spiel: "Über weite Strecken bin ich zufrieden. Wenn du früh führst und so überlegen bist, ist es schwierig, die Konzentration hochzuhalten, aber das haben wir größtenteils geschafft. Kiew hatte die ein oder andere gute...

DAZN
28.09.2021 Fußball

Leipzig verliert auch gegen Brügge - Marschs Fazit: "Die erste Halbzeit tut uns weh"

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die Stimmen der Partie RB Leipzig gegen FC Brügge (1:2) am 2. Spieltag der Gruppenphase der Champions League live bei DAZN. Jesse Marsch (Trainer RB Leipzig) ... ... zum Spiel: "Wir hatten in der ersten Halbzeit die Führung und dann war die restliche Halbzeit komplett hektisch. Wir haben viele Bälle verloren und nicht gut gespielt. Brügge hat dann die zwei Tore erzielt. In der zweiten Halbzeit waren wir besser, haben uns Chancen erspielt. Wenn ...

DAZN