Fußball

Leipzig verliert nach 2:0-Führung - Seiwald: „Nach diesem Spiel herrscht vor allem Frust“

Stefan Ortega startet im Tor für Manchester City: „Natürlich habe ich darauf gehofft“ - Torschütze Phil Foden lobt sein Team nach Comeback: „Haben das Momentum genutzt“ - DAZN-Experte Sebastian Kneißl zur Leipziger Niederlage: „Können viel mitnehmen aus diesem Spiel“

Berlin/München, 28.11.2023

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus der Partie Manchester City gegen RB Leipzig (3:2) – am 5. Spieltag der UEFA Champions League live bei DAZN.


Nicolas Seiwald (RB Leipzig) ...

... zur Niederlage: „Nach diesem Spiel herrscht vor allem Frust. In der ersten Halbzeit haben wir es sehr gut mit und ohne Ball gemacht. Das man das nicht 90 Minuten durchziehen kann ist klar – drei Gegentore in der zweiten Halbzeit zu bekommen ist aber trotzdem bitter.“

... zur Laufleistung der Leipziger: „Es war sehr intensiv: viel verschieben, viel nach vorne und hinten rausschieben. Deshalb war es dann so schwer über 90 Minuten die Intensität hochzuhalten. Das hat Manchester City ausgenutzt.“


Janis Blaswich (Torhüter RB Leipzig) ...

... zur zweiten Halbzeit: „Es ist schwer zu sagen, woran es liegt. Hier ist es in jeder Phase schwierig. Wir haben in der zweiten Halbzeit schwer ins Spiel gefunden, kassieren früh das 2:1 und so wird das Stadion nochmal wach, obwohl wir es vorher gut ruhig bekommen haben. Wir wussten, dass wir im Verteidigen aggressiv und geduldig bleiben müssen – im Endeffekt haben wir das nicht ordentlich gemacht.“

... zur fehlenden Konstanz: „Wir haben uns frühzeitig für die K.o.-Phase der Champions League qualifiziert. Klar, wir haben auch unnötig Punkte in der Liga liegen lassen. Darüber haben wir auch intensiv gesprochen. Wir müssen nach vorne schauen und uns die Punkte erarbeiten.“

... zu den Gegentoren: „Bei Manchester City ist natürlich eine hohe individuelle Qualität vorhanden. Es waren alles knappe Tore, bei denen wir, mit etwas mehr Glück oder einer halben Sekunde mehr Zeit, einen Fuß vor den Ball bekommen.“


Marco Rose (Trainer RB Leipzig) zu den Stärken von Manchester City (vor dem Spiel): „Vom Prinzip her weiß man, was auf einen zukommt, aber sie passen situativ immer wieder ihre Positionen an. Es ist eine unglaublich hohe individuelle Qualität, dazu die Mischung aus Ruhe am Ball und hoher Spielaktivität. Mit der Qualität der Spieler, dem Gegenpressing, das hohe Anlaufen hier zu Hause – sie sind als Gegner sehr komplett.“

 

Stefan Ortega (Torhüter Manchester City) ...

... zum Spiel: „Es war nicht unsere beste erste Halbzeit. Trotzdem hatte ich auch da schon das Gefühl, dass wir für ein Tor gut sind. Hier herrscht eine Selbstverständlichkeit, dass man alles drehen kann, auch ein 2:0“

... zu seinem Einsatz: „Natürlich habe ich darauf gehofft, weil es letztes Jahr auch so war. Ich hätte verstanden, wenn Pep es nicht gemacht hätte. Ich bin aber froh, dass er es gemacht hat, denn ich weiß, was es bedeutet, wenn man so eine Chance kriegt. Ich freue mich über jedes Spiel, was ich kriegen kann, und versuche zu zeigen, dass ich definitiv mehr als mithalten kann.“

... zur Halbzeitansprache von Pep Guardiola: „Pep sagt uns das Gleiche, als wenn wir 3:0 geführt hätten: Das wir noch eine Halbzeit zu spielen haben. Er war nicht laut oder ähnliches. Er hat klare Anweisungen gemacht, was wir anpassen müssen, und das hat man in der zweiten Halbzeit gesehen.“

 

Phil Foden (Torschütze Manchester City) ...

... zum Spiel: „Wir sind nicht glücklich über die erste Halbzeit. Wir haben Leipzig zwei Tore geschenkt und waren unkonzentriert mit dem Ball. Wir wussten aber, dass wir nur ein Tor brauchen, um wieder ins Spiel zu kommen. Nach dem ersten Tor haben uns die Fans gepusht und wir haben das Momentum genutzt. Wir sind sehr froh über den Sieg.“

... zum feststehenden ersten Platz in der Gruppe: „Die Gruppe ist sehr herausfordernd, vor allem die Spiele gegen Leipzig. Fair Play an Sie! Sie haben eine brillante erste Halbzeit gespielt, waren sehr gefährlich in den Kontern, obwohl wir von ihren Stärken wussten.“


DAZN-Experte Sebastian Kneißl …

... zum Spiel: „Aufgrund der zweiten Halbzeit haben sie den Sieg verdient eingefahren. In den Zweikämpfen waren sie deutlich präsenter, sie hatten mehr Ballbesitz und mit den Einwechslungen hatten sie eine andere Spielweise und eine andere Dynamik drin gehabt.“

... zur Leistung von RB Leipzig: „Es ging gegen Manchester City, das muss man mit einberechnen. Sie haben eine sehr gute erste Halbzeit gespielt. In der zweiten Hälfte waren sie zu passiv und haben keine Entlastung mehr hinbekommen. Sie können aber so viel mitnehmen aus diesem Spiel – ich sehe mehr Positives als Negatives.“

 

PR DAZN DACH: 

E-Mail: pr-dach@dazn.com 

Mehr Infos unter: https://media.dazn.com/de/

© DAZN
DAZN
Zur Pressemappe

Kontakt

DAZN
Neue Schönhauserstraße 3-5
DE-10178 Berlin

dennis-julian.gottschlich@dazn.com

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Champions League
» Fußball
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von DAZN

Fußball

Coach Terzic ärgert schläfrige BVB-Abwehr: „Extrem frustrierend“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus den Sonntagsspielen Eintracht Frankfurt gegen VfL Wolfsburg (2:2) sowie Borussia Dortmund gegen TSG 1899 Hoffenheim (2:3) und FC Augsburg gegen SC Freiburg (2:1) am 23. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.   Edin Terzic (Trainer Borussia Dortmund) ... ... zum Spiel: „Sehr schwer zu erklären. Wir sind extrem nervös ins Spiel gestartet, aber danach haben wir eine gute erste Halbzeit gezeigt. Uns hat in der ...

DAZN
Fußball

Leverkusen feiert Arbeitssieg gegen Mainz - Andrich: „Haben kein gutes Spiel gemacht“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus der Partie Bayer 04 Leverkusen gegen den 1. FSV Mainz 05 (2:1) am 23. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.  Robert Andrich (Torschütze Bayer 04 Leverkusen) ...  ... zum Sieg: „Arbeit gehört immer dazu. Mainz, mit dem Sieg im Rücken und dem neuen Trainer, haben Aufwind gehabt. Wir müssen ehrlich zu uns sein, dass wir kein gutes Spiel gemacht haben und etwas glücklich gewonnen haben. Am Ende beschweren...

DAZN
Medien / TV

Goretzka nach dritter Bayern-Pleite in Folge: „Wie ein Horrorfilm, der einfach nicht aufhört“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus den Sonntagsspielen SC Freiburg gegen Eintracht Frankfurt (3:3) sowie VfL Bochum gegen FC Bayern München (3:2) am 22. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.   Thomas Letsch (Trainer VfL Bochum) ... ... zum Spiel: „Es fühlt sich immer gut an, zu gewinnen. Unabhängig, ob es die Bayern sind: Wir haben 25 Punkte, gestern der Spieltag war so, dass unten einige gepunktet haben. Daher tut es doppelt gut, Punkte zu...

DAZN
Medien / TV

FC-Kapitän Kainz wütend auf Schiedsrichter: „Dürfen machen, was sie wollen“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus dem Freitagsspiel 1. FC Köln gegen SV Werder Bremen (0:1) am 22. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.   Timo Schultz (Trainer 1. FC Köln) ... ... zum Spiel: „Nicht gut. Wir haben keine gute 1. Halbzeit gespielt, uns haben der Mut und die Überzeugung gefehlt, unsere Abläufe in der Offensive durchzuspielen. Wir starten schlecht mit den zwei Chancen für Bremen, die wir ihnen mehr oder weniger auf dem ...

DAZN